Cubase Midi Aufnahme!

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

die Funktion heißt "quantize" bzw. "quantisieren".

Üblicherweise spielst du erst ein und wendest die Funktion DANN auf das Eingespielte an. Du markierst also den "clip" (den "Streifen", in dem das Eingespielte steckt) und wählst aus dem Menü "over quantize". In diesem Fall wird radikal exakt verschoben, und zwar in der Auflösung, die du vorher irgendwo eingestellt hast (sieht man oben irgendwo im Hauptfenster - 1/16 (also 16tel) ist typisch.

Wenn du willst, dass beim Quantisieren nicht so radikal vorgegangen werden soll, sondern dass das Eingespielte "in gewissem Grad" quantisiert werden soll, dann benutzt du "iterative quantize". Dazu stellst du vorher unter "quantize setup" in Prozent ein, wie stark beim Iterative Quantize quantisiert werden soll. Wenn du z.B. eigentlich ziemlich gut einspielst und dann mit 70% iterative quantize anwendest, klingt es wahrscheinlich besser als "over quantize", was "100%" entspricht. Kommt natürlich auch drauf an, WAS du da gerade gespielt hast. Die drums dürfen ja nicht wackelig hin und herschlabbern und müssten insofern genauer quantisiert werden, während melodischere Sachen oft mit "iterative quantize" besser klingen sollten, sofern man gut einspielt.

Ach ja: irgendwo - ich glaub' auch auf der Transportleiste mit den Start- und Stop-Tasten - kann man auch einstellen, dass direkt beim Einspielen, also auf der Stelle quantisiert werden soll, so dass dann direkt nach Aufnahmestop das Eingespielte schon quantisiert ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von casamaria
13.06.2011, 18:06

Tolle Antwort, großes DH!

0

Was möchtest Du wissen?