CSU in Bayern ein Segen?

5 Antworten

Ich bin deiner Meinung - in Bayern haben wir es echt gut und die CSU ist da nicht unschuldig dran.

Berlin dagegen? Rot-Rot-Grün, riesiges Haushaltsdefizit, halten sich nur durch den Länderfinanzausgleich über Wasser - und geben das Geld dann für Inklusion und buntere Klassen aus...

Hier in Bayern fühle ich mich sicher, die Städte sind toll, die Menschen verdienen gut - die CSU macht aus meiner Sicht alles richtig, der Erfolg gibt ihnen Recht. Die Polizei wird von der Regierung unterstützt und nicht behindert, wie andernorts der Fall.

Bayern ist ein wahres Paradies - erst kürzlich war ich in Berlin und da war es relativ dreckig, es gab relativ viele nicht deutsch sprechende Menschen und es kam mir allgemein etwas chaotisch vor. Hauptsache die haben Fahrradampeln...lachhaft.

Ich persönlich bin sehr dankbar, in Bayern leben zu dürfen und hoffe, dass das auch in Zukunft so weiter geht. Für mich ist jedenfalls klar, wer maßgeblich zum Status Bayerns beigetragen hat: die CSU.

Deine Wahrnehmungen sind grundsätzlich falsch. Heruntergekommene Stadtbezirke gibt es auch in München, Nürnberg, Hof oder Augsburg. Die Menschen in Bayern, egal ob authochthon oder mit Migrationshintergrund benehmen sich nicht besser als anderswo. Die Polizei hat auch überall in NRW die Kontrolle.

Wenn man allerdings auf Law-and-order steht ist man in Bayern wohl richtig.

Als Jemand, der mittlerweile seit 26 jahren im Ruhrgebiet lebt, kann ich dem nur wiedersprechen. Es gibt einige lumpige Ecken in den nördlichen Stadtvierteln von Duisburg und Essen, in Gelsenkirchen und im Dortmunder Norden.

Migrationshintergrund hat im Ruhrgebit so oder so mehr oder weniger jeder, ostelbisch, polnisch, italienisch, türkisch, jugoslawisch oder sonst wie und den Meisten merkt man nach 1-2 Generationen außer einem ausländisch klingenden Nachnamen davon nichts mehr an.

Was Dreck angeht, ist sicherlich etwa der Duisburger Hauptbahnhof nicht unbedingt ein positives Beispiel, aber das hat schlicht mit der Größe der Stadt zu tun. hässliche Ecken habe ich auch schon in München und Nürnberg gesehen.

Darüber hinaus bleibt es dir unbenommen des Stadtleben nicht zu mögen, ich für meinen Teil mag es sehr.

Die CSU braucht kein Aas. Alles was das Ruhrgebiet jemals zu einem lebenswerten Ort gemacht hat ist der SPD zu danken, auch wenn von deren einstiger Haltung nicht mehr viel übrig ist.

15

Hat ja nichts mit Stadtleben zu tun, unsere Größstädte sind viel sauberer als andere Großstädte. Und sogar die Migranten benehmen sich hier in Bayern zum größten Teil viel anständiger, als woanders. Eine SPD würde in Bayern sehr wahrscheinlich nur Unordnung bringen.

0
30
@Dummkopf93

Und außerden ist bei euch das gras grüner und das Deutsch besser, näch? ^^

War das nicht der SPD-Mann Kurt Eisner, der den Freistaat Bayern überhaupt erst ausgerufen und damit begründet hat? So viel zum Thema "Chaos".

1
15
@Regenschirm235

Es geht ja nicht nur um NRW, in anderen Bundesländern ist es doch genau so. Schau dir Frankfurt am Main, Hamburg oder Berlin an. Überall Ghettos und Dreck.

0
33

Das mit der SPD stimmt leider...eine Partei, die mit durchgedrücktem Gaspedal auf den Abgrund zusteuert....

0

Was haltet ihr davon das die Freiheitsrechte immer weiter eingeschränkt werden? Neues Polizeigesetz?

Der zukünftige Innenminister Horst Seehofer will die Überwachung in Deutschland ausbauen um für mehr "Sicherheit" zu sorgen. Sein Vorbild dafür Bayern.

Dort wurde als Folge zunehmender Kriminalität, wie Messerattacken und Übergriffe gegen Frauen, das härteste Polizeigesetz seit 1945 durch die CSU verabschiedet. Dies wird in noch nicht mal 5 Monaten in Kraft treten.

Verschwiegen wird dabei, dass die gleichen Politiker mittels der illegalen Masseneinwanderung die aktuelle Gefährdungslage in Deutschland erst geschaffen haben. Somit sind diejenigen, die jetzt nach mehr "Sicherheit" rufen, mit für die Kriminalität verantwortlich. Auf der einen Seite sind sie aufgrund der verdoppelten Rüstungsexporte in den Nahen Osten, sowie der illegalen Grenz Eröffnung Brandstifter und Feuerwehrmann in einem. - Ein Schelm, wer hinter diesem Vorgehen eine planvolle Absicht erblickt (ordo ab chao).

Hier ein paar Punkte aus dem neuen Polizeigesetz in Bayern:

  1. Die Polizei darf ab August faktisch unendlich viele Haftstrafen verhängen. Sogenannte "Gefährder" können, ohne das sie etwas getan haben, nur auf Verdacht hin zuerst 3 Monate, mit weiterer richterlichen Genehmigung unbegrenzte Zeit in Vorbeuge Gewahrsam genommen werden. Um freigelassen zu werden muss er aus der Haft aus "beweisen" können, dass er keine Gefahr (mehr) ist.
  2. Die Polizei kann Bürger zwingen seinen Wohnort zu wechseln oder nicht zu verlassen. Ein Richter Vorbehalt hiergegen ist nicht gegeben.
  3. Zukünftig darf die Polizei bei Versammlungen und Demonstrationen eine automatische Online-Gesichtserkennung einsetzten.
  4. Post darf beschlagnahmt und geöffnet werden
  5. Ermittler dürfen unter falschen Namen auch in Wohnungen eingesetzt werden, ebenso im Internet und in den Sozialen Medien. (Bedenkt das die KI immer weiter kommt, so das Google bereits bald eure Stimme "lernen" kann und es bald vielleicht nicht mehr möglich ist unterscheiden zu können ob es ein Mensch oder KI ist, die Stimme könnte sich anhören wie eure Mutter, ist allerdings eine KI)https://t3n.de/news/google-assistant-telefonieren-1077901/ was kann die Polizei mit dem Gesetz auch noch in Zukunft alles tun?
  6. Polizei darf im Internet Daten löschen und verändern.
  7. Es dürfen Drohnen eingesetzt werden, die offen oder verdeckt filmen oder lauschen.
  8. Das Gesetz führ die Fußfessel ein, von denen eine angebliche Gefahr ausgehen soll. (Man sollte die Fußfessel am besten auch den Abgeordneten anlegen, die für so ein Gesetz gestimmt haben)

Danke für jeden der sich die Zeit genommen hat sich dies durch zu lesen.

Aber was haltet ihr davon? Die Stasi bzw DDR war nichts dagegen und das ist erst der Anfang...

...zur Frage

Hilfe wie kann ich meine Freundin zuhause raus holen?

Hallo ich benötige dringend eure Hilfe . Es geht um meine Freundin , sie ist 18 Jahre alt und wohnt bei ihrem Vater in Bayern . Ich komme aus dem Saarland . Zuhause geht es ihr richtig schlecht . Ihr Vater kontrolliert ihr Handy , sie muss um 22 Uhr ins Bett und so weiter . Sie war am Dienstag von zuhause abgehauen und kam zu mir ins Saarland . Wir wohnten zusammen und wollten dies auch weiterhin tun. Ihr Vater hat ihr Handy geortet und alles. Am Donnerstag wurde sie dann von ihrem Papa abgeholt weil sie noch einmal zurück wollte weil sie ihre Familie noch einmal sehen wollte . Ich hab ihr jetzt Geld überweisen damit sie am Mittwoch wieder abhauen kann und wieder zu mir kann . Sie hält es zuhause nicht aus. Ihr Papa hat ihr am Freitag es Handy weg genommen und sie bekommt es erst heute um 22 Uhr wieder . Ich hab solche Angst das sie es irgendwie nicht schaffen kann zu kommen wegen ihrem Papa. Hab zu ihr gesagt sie soll in der Pause ( sie macht ein Praktikum ) einfach zur Bank gehen es geld nehmen und sich dann in den Zug setzen und zu mir kommen .

Was kann ich tun um sie von zuhause rauszubekommen ? Kann ich zu der Polizei gehen und werden die dann der Polizei in Bayern bescheid geben und sie dann zuhause raus holen ?

Bitte hilft mir

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?