CSS Zahnzusatzversicherung, Vorgehen mit Rechtanwalt Urteile, Verhandlungen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gegen eine Versicherung vorzugehen ist schon ziemlich schwierig, aber in deinem Fall würde ich es definitiv versuchen. Wenn du gute und ausreichend Beweise hast (Positiv: Du hast nachgewiesen dass bei dir vor Versicherungsbeginn keine Behandlungen geplant waren + Nachweis dass die kommenden Behandlungen erforderlich sind), dann sind deine Chancen auf Leistungszahlung sehr hoch.

Hast du einen Versicherungsberater, mit dem du deinen Fall abklären könntest?

Das einzige Problem dass ich sehe ist, dass egal ob du den Rechtsstreit gewinnst oder nicht könnte die CSS dich danach aus irgendwelchen "mysteriösen" Gründen kündigen.

Ich würde als Erstes raten: wende Dich an den Ombudsmann der Privaten Krankenversicherungen http://www.pkv-ombudsmann.de/ das ist erst einmal kostenlos - und hilft oft.

Was möchtest Du wissen?