CRPS / Morbus Sudeck im Fuß

6 Antworten

Liebe Luisi Blumi, ich habe auch ähnliche Odysee wegen gebrochenem Fußknöchelbruch mit ähnlichem Beschwerdebild wie Du. Leider kann ich auch nur eine halbe Stunde ohne Schwellung und Schmerzen laufen. Nach einer wahren Ärzte-Rundreise durch ganz Deutschland darf ich Dir mein ganz persönliches Heilungskonzept vorstellen : 1 Entgiftung von Schwermetallen und Pilzen, die sich sehr bevorzugt in Narbengewebe und Wundgewebe aufhalten ( bevorzuge hoch potenziertes Detox von Biologo

2 Ausleitung von Schlackenstoffen mit Sulfur D4 nach Hahnemann ( Gleiches mit Gleichem heilen)

3 Hormontherapie mit Bryophillum ( eventuell sind Hormone durch Schock aus dem Takt gekommen)

4 Leichtes Fasten mit Gemüsesuppen und viel Wasser Durchlauf ( Volvic)

Beratung durch Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe Bremen sehr hilfreich im Netz

Bin über Cambium Nachhilfe Hersbruck Nachfrage fähig. Liebe Grüsse, gute Besserung und gute Wünsche Deinen eigenen Heilweg zu finden

eine Betroffene

zudem habe ich eine Knochensyntigrafie gemacht, wo man klar erkennen kann, dass das Kahnbein immenoch nicht heil ist und außerdem wurde im Krankenhaus auch über eine spätere Op nachgedacht, aber im Moment wäre diese nur schädlich?!

Hypnose soll das Schmerzgedächtnis löschen?

HIIIIIIIILFE!!!!!!

Ich denke, das es sinnvoll ist, die Muskulatur und Beweglichkeit durch Physiotherapie zu erhalten. Daneben würde ich mentale Verfahren empfehlen um zum einen den "Schock" aus dem Bein/Fuß zu bekommen und zum anderen wieder "normales Leben" in den Fuß/Bein zu bekommen.

Spezielle Homöopathika helfen auch: innerlich und äußerlich als Salbe: Heilpraktiker wissen so etwas..

Energetische Massage, wie z. B. aus der Polarity Quintessenz-Methode kann hilfreich sein sowie mentale Verfahren aus der gleichen Methode.

In der Literatur habe ich gesehen, das auch lokale Anästhetika hilfreich sein sollen: hat ja auch Klaus Radloff schon bestätigt.

Alles Gute und gute Besserung Regina

0

Was möchtest Du wissen?