Crossdressing | Mann zur Frau stylen. Wer mag das, praktiziert es, wünscht es sich? Wie sind Eure Erfahrungen? Wie macht ihr es?


20.08.2020, 10:51

bitte um seriösen und ehrlichen Austausch

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein guter Freund von mir macht das in seiner Freizeit gerne. Seine Ehefrau ist da sehr verständnisvoll und hat sogar Spaß dran, ihn selbst zu stylen und mit ihm neue Frauenkleider für ihn auszusuchen. Teilweise hat das bei den beiden auch Sadomaso-Aspekte, wenn sie ihn dann z.B. spielerisch dazu zwingt, besonders unbequeme High Heels, Strapse oder Corsagen zu tragen.

Anfangs war ich etwas schockiert, als er mir davon erzählt hat, da er beruflich in einer Führungsposition ist, zur Jagd geht und eher diszipliniert und "männlich" wirkt, aber er spricht so offen und selbstironisch über diesen Fetisch, dass ich es mittlerweile nicht mehr schlimm finde.

Ich finde es auch irgendwie cool, wenn Menschen so ein geheimes Doppelleben haben, wo sie sich ausleben.

Er macht das eher privat, meinte aber, dass es in größeren Städten auch Events gibt, wo man sich als Mann in Frauenkleidern zeigen kann, ohne dass es jemanden stört, z.B. am Wave Gotik Treffen in Leipzig.

Toll. Danke für den schönen Einblick

1

Ich zähle mich auch zu den Crossdressern, bei mir hat es schon in frühester Jugend agefangen, das ich heimich die Röcke, Blusen und Kleider meiner Schwestern angezogen habe, Dabei war es mir aber auch schon sehr wichtig, drunter ebenfalls "weiblich" gekleidet zu sein, also Feinstrumpfhose ; Miederhöschen und BH waren ein absolutes Muss.

Im Laufe der Jahre hat sich meine Vorliebe für weibliche Kleidung nicht geändert, ich beschränke mich allerdings nur auf die Kleidung, mit Schminken usw hab ich "nix am Hut", und zu 99.9 % trage ich diese Kleidung auch nur zu Hause, wenn ich alleine bin, doch je älter ich werde, umso größer wird in mir der Wunsch, auch im Rock gekleidet auf die Straße zu gehen, und den ein oder anderen kurzen Ausflug im Rock habe in den vergangenen Wochen auch hinter mir, und es machte mir bei jedem Mal mehr Spaß, sodaß ich in Zukunft bestimmt immer mutiger werde, und mich und meine Leidenschaft zu schöner (Damen)Kleidung nicht mehr so verstecke

Freue mich über deinen Bericht. Danke

0

Ich trage in meiner Freizeit fast nur Frauenkleidung. Meistens aber einfach nur ein Kleid, Sneaker oder sowas und dazu auch keine Perrücke und kein oder wenig makeup.
Ab und zu style ich mich aber auch komplett und spiele dann auch eine Rolle/Drag. Das mache ich meist auf Parties oder Veranstaltungen. Meine Freunde erwarten das schon das ich so auf Parties komme.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Seit einiger Zeit part-time CD

Mit 15 sah ich im Bad eine Feinstrumpfhose meiner Schwester und hatte das Verlangen sie anzuziehen. Ich tat es und war fasziniert davon, vom Tragegefühl und Aussehen, ich wollte sie nicht mehr ausziehen. Später kamen dann Röcke, Blusen, Highheels , Pumps, Sandaletten etc. dazu. Anfangs machte ich das nur zuhause, dann mehr und mehr, komplett als Frau gestylt, in der Öffentlichkeit, das war ein großartiges Gefühl und machte süchtig. Ich legte dabei immer größten Wert authentisch als Frau auszusehen und so auch wahrgenommen zu werden. Irgendwann war das Verlangen es immer mehr zu tun, ich hatte z.B. immer gar keine Lust nach einem Wochenende ganz als Frau, am Montag wieder die langweilige Männerkleidung anzuziehen, das ich mich Outen musste, das klappte viel problemloser als ich dachte. Inzwischen lebe ich seit mehr als zwei Jahren ganz als Frau, fühle mich großartig, werde von meiner Umwelt ganz als Frau wahrgenommen und akzeptiert, was mich sehr glücklich macht. Ich trage nun seit über zwei Jahren ausschließlich Röcke und Kleider und immer dazu das Kleidungsstück mIt dem alles begann, die hauchdünne Feinstrumpfhose. Im Moment sitze ich mit meiner besten Freundin in einem Café zum Frühstück und trage einen engen knielangen schwarzen Bleistiftrock, eine weiße Bluse, eine hauchdünne hautfarbene unverstärkte Feinstrumpfhose und Highheelsandaletten, bin sorgfältig geschminkt, habe einen schönen Silikonbusen, rot lackierte Fußnägel und lange schöne rote Fingernägel , fühle mich großartig und genieße so den Morgen

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wow

0

Ich habe mich mal für einen Geburtstagssketch als Frau verkleidet. Da ich recht muskulös bin, war das schon sehr skurril und so bin ich als "Anna Bolika" dort aufgetreten! 🤭

Meine Vorliebe für Leggings hat mir dabei natürlich sehr geholfen (hatte eine blau-weiß geringelte Strumpfhose an)! Ansonsten trage ich aber keine Frauenkleidung. 💁🏻‍♂️

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?