Crop faktor bei Objektiv Kauf berücksichtigen oder nicht :S

4 Antworten

Brennweite bleibt Brennweite. Die 35 mm entsprechen ca. 56 mm an einer Vollformatkamera, d.h. ich müsste an einer 5D ca. 56 mm verwenden, um in etwa den gleichen Bildausschnitt wie mit 35 mm an einer 600D zu erhalten.

Die Brennweite ist eine physikalische Eigenschaft des Objektivs, die bleibt immer gleich - egal wie groß der Sensor ist. 35mm entsprechen an einem APS-C-Sensor ungefähr einer Normalbrennweite, egal ob EF-S oder nicht. 35mm sind immer 35mm. Der Cropfaktor wurde nur eingeführt, um den Umstieg von analogem Kleinbild auf digitales APS-C zu erleichtern. Die Fotografen sollten dadurch ausrechnen können, welches Objektiv an der neuen Kamera ungefähr einem Objektiv an der alten Kamera entspricht. Wenn du niemals mit Kleinbild fotografiert hast, kannst du den Cropfaktor auch getrost vergessen.

Die anderen Antworten sind alle richtig, aber doch nicht ganz vollständig.

Natürlich ist die Breennweite eine Eigenschaft des Objektives und damit von der Kamera und deren Crop-Faktor unabhängig.

Aber: Bei einer Kamera mit Crop-Faktor, also kleinerem Sensor-Chip, wird das Bild immer um diesen Fakltor vergrößert ausgedruckt oder am Bildschirm ausgegeben. Wenn man nun ein Buch über Bildaufbau - Gliederung oder allgemein Fototechnik (nicht technisch, sondern künstlerische Interpretation bei der Bildgrestaltung) liest, dann beziehen sich dort die Brennweiten auf den normalen Standardsensor. Z.B. hat das Normalobjektiv dort eine Brennweite von 50 mm. Mit Cropfaktor wird das Bild aber dann um den Faktor 1,6 vergrößert. Ein Objektiv, das dann dem Npormalobjektiv entspricht, hätte bei Crop-Faktor 1,6 eine Brennweite von 31 mm, so dass der Bildausschnitt dem mit einem Normalobjektiv mit dem vollen Sensorformat entspricht.

Also kurz: technisch ist die Brennweite ein Maß ddes Objektives und damit basta.

Für den Bildeindruck, den Du erzielst, ist es aber sinnvoll die echte Objektivbrennweite mit dem Crop-Faktor zu multipilzieren.

Fotografie Verständnissfrage crop Faktor?

Hallo, ich habe ein paar Fragen zum Cropfaktor:

  1. Muss man den Cropfaktor auch an das Kitobjektiv dazurechnen? (Bsp. ich habe die a6000 und das 1650 Kit, also habe ich in Grunde genommen ein 30-85mm Objektiv? Also auf Vollformat bezogen)
  2. muss man den Crop Faktor auch an Objektive dazurechnen, die speziell für APS-C gemacht wurden?
  3. mir gefällt auf dem Kit Objektiv die Brennweite 30mm ziemlich gut, muss ich dann ein 20mm Objektiv holen um die selbe Wirkung zu erzielen?
  4. Also hat das Menschliche Auge eine ungefaire Brennweite von 85mm, nicht von 50mm?

Vielen dank für alle Antworten! :)

...zur Frage

Welches Objektiv für Sternenfotografie?

Hallo,

ich hätte da mal eine Prinzip-Frage. Was ist bei der Sternenfotografie effektiver? Brennweite oder Lichtstärke?

Schwanke zwischen 2 Objektiven.

Walimex Pro Objektiv 10mm 2.8 oder Walimex Pro Objektiv 35mm 1.4

Was sagt ihr?

...zur Frage

Crop Faktor Spiegelreflexkamera

Hallo,

wie ist das mit dem Copfaktor bei einer Spiegelreflexkamera, am Beispiel einer Canon 500D. Der Copfaktor beträgt ja 1,6, aber für welche Objektive gilt das? Nur für EF Objektive und für EF-S Objektive nicht?

Angenommen ich steck an eine 500D ein "Canon EF-S 10-22mm/1:3,5-4,5 USM Objektiv" dann hab ich auch wirklich eine Brennweite von 10-22mm? Stecke ich jetzt aber ein "Tokina AF 11-16mm/2.8 Objektiv DX für Canon" dran, woher weiß ich ob ich da die Brennweite mit 1,6 multiplitzieren muss um die tatsächliche Brennweite auszurechnen oder nicht?

Also bei welchen Objektiven muss ich den Crop Faktor berücksichtigen und bei welchen nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?