Crêpestand eröffnen, Erfahrungen, Tipps, Anregungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Als Fa. für Veranstaltungstechnik haben wir im Bereich Eventmarketing aber auch schon Stadtfeste geplant für die Gewerbetreibenden der Kaufmannschaft.

Leider müssen viele "Schausteller" dazu gehören auch Crepestände bei städtischen Stadtfesten, auf Märkten oder Konzerten (Wacken usw) auch Standmieten zahlen.

So ein Wagen ist nicht billig, auch unterschätzen viele die Kosten für Strom oder Gas. Es gibt teils schon Ausschreibungen, weil es selbst bei uns bei der Dorfkirmes schon Crepestände gibt

Saison ist beschränkt, es gibt Ausfälle von Nov-März, das muß man überbrücken

Das Geld sitzt nicht mehr so locker. Im Radio bei WDR 5 wurde ein Schausteller der 6. Generation befragt, der ein oder mehrere Fahrgeschäfte hat. 

DM war wesentlich besser, die Kosten durch den € sind sehr hoch. Kaufkraft läßt nach.

Reisegewerbe, ein Auto mit Hängerkupplung, Üben mit Anhänger zu fahren :)=

§ 43 IFSG (Infektionsschutzgesetz) als Gesundheitszeugnis, um Lebensmittel herzustellen beim Gesundheitsamt & den Kurs besuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sr710815
21.08.2016, 11:22

bis auf Weihnachtsmärkte natürlich im Dez

0

Für den Verkauf von selbst hergestellten Lebensmittel gibt es extrem viele Anforderungen. Schau mal auf der jeweiligen HP Deiner zuständigen Handelskammer, da findest bestimmt genügen (z.B. HACCP, Belehrung durch Gesundheitsamt, genaue Vorschriften bezüglich Hygiene, Lagerung, Maschinen etc.
Hilfreiche Ansprechpartner wären darüber hinaus auch das Gesundheitsamt sowie die Lebensmittelaufsicht / Veterinärämter...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erfahrungen muss man selber machen - auch macht jeder andere. Viel Glück mit deiner Selbständigkeit - wenn es wirklich das ist, was du machen WILLST, dann wird es trotz Aufs und Abs und Rückschlägen irgendwann doch klappen. Du musst Spaß haben dran, sonst brauchst du es gar nicht erst zu versuchen. Ich glaube, das ist jedenfalls sehr viel Arbeit - die die Leute am Markttag nicht wahrnehmen (Davor, danach, dazwischen usw.).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?