Cremes - Neurodermitis

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Suche nach der ultimativen Creme bei Neurodermitis ist meistens lange - und oft erfolglos. Bei meinem Sohn habe ich schon so viele Sachen ausprobiert. Oft ist es so, dass eine Creme am Anfang klasse zu sein scheint. Nach einiger Zeit fängt die Salbe dann z.B. aber an zu brennen. Jetzt kann er mir das schon sagen, er ist 2 1/2 Jahre alt. Aber vor einem Jahr konnte er sich noch nicht äußern. Da war ich mit ihm in Hersbruck in der PsoriSol Klinik. Dort wird ohne Kortison behandelt - bei uns haben sie mit Zinklotion (weiß) und Cliquinol-Paste(gelb), sowie Silberlotion gearbeitet. Über den Klinikaufenthalt (2 Wochen) würde ich sagen, dass die Sachen wirklich gut sind. Allerdings halte ich sie nicht für alltagstauglich. Die Cliquinol-Paste benutzt man bei blutigen Stellen, sie liegt auf der Haut und streift sich gerne überall ab, was grade an der Haut vorbeistreift. Bei meinem Kleinen ist das Gesicht sehr betroffen. Wenn man hier also das gelbe Zeug aufträgt, hat man schnell gelbe Flecken auf der Kleidung... und die gehen nicht mehr raus. Die Zinklotion ist auch nichts, was in die Haut eindringt. Sie ist für rote Stellen, trocknet auf der Haut und gibt ein Gesicht, wie mit einer dünnen Schicht Gips überzogen. Schaut auch nicht besonders aus. Da gaffen die Leute ja noch mehr, als wenn mein Kind ausschaut, als hätte es sich ein Reibeisen durchs Gesicht gezogen. Seither haben wir noch einiges anderes probiert. Z.B. Dermifant Kindercreme (brennt jetzt), Solesalbe (nutzt meiner Meinung nach zur Zeit am meisten). Wir kommen allerdings nicht drum herum, hin und wieder Kortison zu cremen. Zwischendurch erleichtert sie auch kleinen Zwergen das Leben. Seit einem Krankenhausaufenthalt benutzen wir allerdings Hydrokortison. Ich habe den Eindruck, das tut der Haut nicht so viel Schaden an und wirkt auch besser. Ich habe aber auch schon festgestellt, dass die Wirkung von Kortison nachläßt. Darüber muß man sich auch im klaren sein. Jetzt habe ich gelesen, dass Arganöl ganz gut sein soll, werde ich vielleicht auch mal ausprobieren, außerdem habe ich zur Zeit noch die Option Heilpraktiker und wir fahren demnächst nach Amrum auf Kur. Gib die Hoffnung nicht auf - irgendwann erledigt es sich von alleine oder Du hast die für Deine Tochter speziell ultimativ erfolgreiche Therapie gefunden. Universell gibt es da halt leider nichts. Bis dahin mußt Du dranbleiben und gut überlegen, welche Therapien und Empfehlungen von "Fachleuten" (der kleine Mann auf der Straße) Du ausprobieren möchtest. Lasse aber Deine Kleine auf jeden Fall mal auf Allergien testen, falls Du es noch nicht gemacht hast. Die besten und zuverlässigsten Methoden sind IgE-Test, Prick-Test und Provokationstests. Ich würde nach meiner derzeitigen Erfahrung empfehlen, erst mal IgE-Test und Prick-Test zu kombinieren und bei eventuellen Ergebnissen Provokationstests (unter stationärer Aufsicht) durchführen zu lassen. Ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.

Ist ja jetzt schon ein bisschen her...aber ich kann wärmstens EP Derm Creme empfehlen, einfach mal googeln...Ist leider nicht ganz günstig aber es hilft wirklich sehr gut, ich hatte sehr schlimme Neurodermitis in den Armbeugen, jetzt gar nichts mehr. Bei meinem Vater und einer Bekannte ist es jetzt auch weg. Einfach morgens und abends eine dünne (!) Schicht auf die betroffenen Stellen machen und schon nach drei Tagen kann man eine Besserung feststellen. Wenn man wirklich immer nur dünn drauf macht, reicht die Creme auch lange, ich habe meine jetzt schon nn halbes Jahr.Ich weiß, der Preis schreckt ab, aber ich würde es auf jeden Fall nochmal kaufen, besonders wenn man überlegt wie viel man insgesamt schon für andere Cremes ausgegeben hat, die im Grunde doch nichts gebracht haben.LG

ich weiß ja nicht wie alt deine kleine ist... aber bei mir selbst haben letztes jahr auch keine cremes, salben, pillen etc mehr gewirkt da war der letzte ausweg nur noch klinik... hoffe natürlich dass es bei deiner kleinen nicht so schlimm ist wie es bei mir war... wenn es bei mir wieder extremer ist creme ich ein paar tage nur mit kortison ein und dann ersmal 2 wochen gar nicht... ständig kortison in jungen jahren(natürlich auch bei ältern) nicht gut...

hast du es mal mit einer schwermetallausleitung versucht?

dadurch wurde es bei meiner schwester viiiiieeeeel besser. sie hat jetzt nur noch 2-3 schübe im jahr und ist ansonsten symptomfrei.

0

Was möchtest Du wissen?