CPU(AMD-8150) im Desktopbetrieb 60+ Grad - Hilfe

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Wärmeleistpaste muss hauchdünn aufgetragen werden. Es soll nur ein dünner "Film" da sein damit sich die wärme besser vom CPU auf den Kühler überträgt.

Ich schätze du trägst die Paste zu dick oder zu dünn auf.

Hmm...Trotzdem bewirkt Wärmeleitpaste doch kaum große Temperaturunterschiede?! Wenn ich anstatt 80C jetzt 70C habe, ist das zwar ganz nett aber nicht die Lösung meines Problems. :(

0
@JohannesHH

Hat der Kühler und Lüfter auch genug platz? Hast du auch extra Lüfter die die Warme Luft aus dem Gehäuse blasen und frische Luft reinblasen?

Sonnst kann es dazu kommen das die Warme Luft im Gehäuse bleibt und diese sich immer weiter erhitzt und somit den CPU nichtmehr richtig Kühlen.

Hast du schonmal die Temperatur des GTX780 geprüft, ob die auch so hoch ist?

0
@Savas6139

Genug Platz nicht unbedingt... Es ist schon ein recht großer Kühler und ich habe nicht das übertrieben große Gehäuse. Ein Lüfter der die Wärme aus dem Gehäuse bläst ist direkt daneben.

Ich habe aber auch die ganze Seitenwand auf - ohne Unterschiede...

Die Graka liegt bei 49C... Ist das normal?!

Hier ist nochmal ein Bild vom Gehäuseinneren (ich kann leider nur ein Bild einfügen)

http://www.directupload.net/file/d/3652/r6rpw3wt_jpg.htm

0
@JohannesHH

Meine Graka ist zurzeit im Desktopbetrieb bei 48C mit 3 Bildschirmen. Bei mir ist es aber auch recht warm im Zimmer.

Läst sich der Kühler auch anders aufbauen? Ich würde ihn so aufbauen das der Lüfter rechts ist.

Falls möglich würde ich die Grafikkarte etwas weiter nach unten tun. Müsste aber gehen. Da ist ja noch ein PCIe Slot.

Das wird aber wahrscheinlich auch nicht viel helfen.

0
@Savas6139

Nein, der Kühler lässt sich wegen dem Sockel nur aufbauen, dass er entweder die Luft nach oben oder unten bläst.

Grafikkarte kann ich ruhig mal einen Steckplatz nach unten setzen.

Warum ist dann aber meine CPU und Grafikkarte so verhältnismäßig warm?!

0

Was möchtest Du wissen?