CPU TEMP? was ist Glaubwürdiger.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Grundsätzlich würde ich immer vom schlimmeren ausgehen wenn ich nicht weiß welches eher stimmt! Vielleicht stimmen auch beide - sie messen nur in unterschiedlichen Intervallen bzw geben dann unterschiedlich aus (bsp. Durchschnittswert über nen Zeitraum X oder eben nur den Höchstwert oder den genauen Ist-Wert).

Wenn du immer vom "schlimmeren" Wert ausgehst machst du schon mal nix falsch. Temperaturen bis 90°C sollten dich aber noch nicht wirklich jucken...

Hanswurst120 04.08.2013, 14:40

okey super danke dir.

0
apfeldeluxe 04.08.2013, 14:55

bis 90°c? ._o das ist die temperatur bei der die cpu stirbt. das kann man bei gpus verkraften... aber nicht bei cpus. intel bekommt ab 90°c den hitzetot zu spüren. ab 75 bis 80 grad wird downtrotteling aktiviert und ab 85 ist em-shutdown angesagt. dann setzt sich das rechenwerk in den s6 deepsleep modus um massive schäden an der halbleiterinfrastruktur zu verhindern. denn ab 95 grad wird das oxidgranulat geschädigt und ab 100 grad nemen silicium sowie germanium schaden. die kristallstruktur der lithographierten bahnen verändert sich und die leitwerte ebenso. silicium ist ein material mit ntc-eigenschaften... das heißt es leitet unter höheren temperaturen besser als im kaltzustand. allerdings ist es recht hitzeanfällig und veränderlich. zudem kommen bei einer unzulässig hohen leitertemperatur noch leckströme und reflektionen. diese können durch überschläge durch das dielektrikum sogar schaltkreise grillen.

man sollte die temperaturen also möglichst unter 90°c lassen, um die langlebigkeit nicht zu gefährden. und bis 90°c müsse man sich keine sorgen machen ist auch nicht richtig. denn die dioden wie unten gesagt sind auch ntc. zudem sind sie mit ihrem masseschnitt über den masseschluss der cpu verbunden und der ändert seinen leitwert ebenfalls. da kann also auch gut mal was abweichen. ferner sind nt100 aus vorzugsweise nickelegierungen gefertigt und haben somit einen grundverschiedenen leitwert als die silicium oder germanium halbleiter an die sie angeschlossen sind. die kerninternen sind natürlich aus silicium. aber auch diese werden durch störeinflüsse immer wieder behindert. ich würde die temperatur also unr als groben richtwert nehmen um mir sorgen zu machen und maßnahmen zu ergreifen. aber besser nciht auf dem hintern hocken udn sagen "ach bis da 90 steht muss ich eh nix tun!"

1

Es kann gut sein das es die Tool unterschiedlich messen. Der eine misst den Sockel das andere die Kerne. Das würde vom unterschied sinn ergeben. Wobei bei den Außentemperaturen normal ist das eine CPU so heiß wird. Ab 80 - 90° solltest du dir sorgen machen. Aber eigentlich sollte das Mainboard dies erkennen und die Lüfter höher stellen.

Hanswurst120 04.08.2013, 14:53

also z.b Speedfan zeigt an CPU:55c° und Core 31° Core Temp zeigt an CPU 40c° also ein komplett anderer wert

0

mit dem erwähnten Kühler ist CoreTemp schon relistischer. speedfan misst alle sensoren die es finden kann, da bist du eventuell durcheiander gekommen, ausserdem ist auf dem mainboard ein sensor und um prozi auch, möglich, das daher der unterschied kommt, wenn jedes programm einen anderen ausliest, aber coretemp liest meistens den cpu internen aus. Solang de temperaturen bei einem amd prozi unter 100grad bleiben brauchst du dir keine gedanken machen, ausserdem ist da ein notabschaltesystem integriert, falls er zu heiß wird (:

LG Markus (:

tempanzeige gleich temp vom jeweiligen tempfühler...muss garnicht sein dass sie so sehr daneben liegen, sind halt unterschiedliche messpunkte...

apfeldeluxe 04.08.2013, 14:42

da gibts dann die messabweichungen und tolleranzen. das wird ja mit und über eine diode gemessen die einen ntc sperrwiderstand hat. aber da die temperaturen da doch sehr stark schwanken und die termischen einflüsse der umliegenden kerne und infrastruktur stören können, sind die werte eher schwammig. trozdem würde ich auch mindestens einen mittelwert zwischen minimal highest und maximal highest wählen.

0
CoolD000 04.08.2013, 14:52
@apfeldeluxe

ich persönlich würde den höchsten wert als ist zustand annehmen...wie gesagt, ich gehe nicht davon aus dass sie in dem sinne falsch sind, ergo kann man davon ausgehen dass einer der beiden fühler einfach näher an der quelle ist...

0
Hanswurst120 04.08.2013, 14:54
@CoolD000

ich habe auch AMD Overdrive benutz der zeigt die selben werte an wie core temp nur speedfan was anderes ....

0
apfeldeluxe 04.08.2013, 14:55
@Hanswurst120

speedfan misst mit einer anderen regelabweichung. tj100 und tj95 sind standart

0
apfeldeluxe 04.08.2013, 15:09
@Hanswurst120

ich würde core temp nehmen. immer vom schlimmsten ausgehen und das beste hoffen. bilde dir n mittelwert wenn du magst, aber gehe nie vom besten aus. hast du ein mal 70 und ein mal 80 grad, nimm 75°c als mittelwert.pass aber auf das er dir nicht langfristig über 80-85°c geht. das kann auf dauer richtig in die hose gehen.

1

Was möchtest Du wissen?