CPU-Auslastung: 0-10% - Lüfter aber auf Hochtouren

6 Antworten

Versuchen Sie herauszufinden welches Mainboard eingebaut ist, mit Programmen wie SiSoft Sandra oder so. Dann das Handbuch runterladen und überprüfen, ob der Stecker richtig gesteckt ist.

Ich habe ebenfalls eine solche grauliche "Fettschicht" entfernt .. Die war unter dem Lüfter, also wo sich diese Metallspirale und das Mainboard sich treffen (auf so einer Platte) - Wissen Sie vielleicht, was für eine Schicht das war bzw. ob die eine Rolle spielt?

0
@sonbeta2

Reden Sie vllt. vom CPU-Lüfter?? Dann könnte das die Wärmeleitpaste sein. Und die muß unbedingt wieder zwischen CPU und Lüfter aufgetragen werden. Sonst besteht Gefahr für irreparablen Schaden am Mainboard und der CPU.

Ansonsten wüßte ich nicht wo eine "Fettschicht" verwendet wird im PC. Haben Sie vllt. ein Photo vom Ort an dem die Fettschicht war??

0

Hast du den mit Isopropanol gereinigt? Hast du danach vielleicht vergessen neue Wärmeleitpaste zwischen CPU und Lüfter zu packen?...

Ow, ja diese "Fettschicht" von der du schreibst... das war die Wärmeleitpaste. Die wird zwischen CPU und Lüfter hauchfein aufgetragen um Überhitzung zu vermeiden. Du solltest dir Wärmeleitpaste besorgen und die Schicht erneuern.

Den PC solltest du bis dahin besser nicht mehr verwenden... vorausgestzt er ist nicht allzu alt hat die Verwendung jetzt keine fatalen Konsequenzen, weil bei einer Überhitzung einfach die Notabschaltung greifen würde.

Trotzdem besser vorsichtig sein und die Finger vom Rechner lassen, bis die Paste wieder drauf ist!

Viel Erfolg!

0

ich würde sagen, das der lüfter mit der zeit leiser und langsamer durch den dreck geworden ist... du hast dich an dem lärmpegel gewöhnt... als du alles entfernt hast an haaren ect. hat der angefangen schneller zu drehen und der lärm ist lauter geworden... villeicht plausibel?

nein ! es läuft non-stop bei 0% CPU-Auslastung

0

Was möchtest Du wissen?