Cpu auf 100grad beim zocken?

5 Antworten

Ja,

da braucht es dringend neue Wärmeleitpaste (WLP)

Aber schon eineGute, keine billige aus dem Baumarkt oder so..

Ich nehme da Thermal Grizzly Hygronaut. Die klebt nicht, tritt kein Silikon aus, hat 11,8W/m² Kelvin; und hält jahrelang ohne auszuhärten.

Die alte WLP ganz entfernen. Geht gut mit Alkohol.
Also alles mit "ol" hinten.
Beispiele: Ethanol, Isopropanol, im Notfall auch Wodka, Klarer, Korn, etc.. Gut trocknen lassen.

Ich nehme da Bio-Ethanol. Das ist so in den meisten Corona-Desinfektionsmitteln drin.

Und dazu ein fusselfreies Tüchlein.

Beispiel: Brilenreinigungstüchlein oder ein saubereres altes weißes T-Shirt.

Und wie man die WLP aufträgt:

https://www.youtube.com/watch?v=bskhQRqV12Q

Hansi

Wenn du den Kühler von der CPU nimmst, musst du die alte Wärmeleitpaste entfernen (Tuch und Reinigungsalkohol) und neue Wärmeleitpaste auftragen, sonst hat der Kühler keinen guten Kontakt zur CPU und kann diese nicht kühlen.

Jup. Dann nochmals den Kühler abbauen, Kühler ordentlich säubern insbesondere von Staub in den Kühlrippen . Kühler und CPU von alter Wärmeleitpaste befreien ( z.b mit Zewa ) und neue DÜNN auftragen ( viel hilft nicht viel ).

Wärmeleitpaste Artic MX2 oder MX4 ist eine Empfehlung.

Ich hab selber die Arctic MX4 (4 Gramm) und die ist schon sehr gut

1

Du hast das ganze zusammengebaut ohne neue Wärmeleitpaste? Das ist zwingen erforderlich bei jedem lösen der kühleinheit von der CPU. Unbedingt neu auftragen. Empfehle dir das Gerät ohne nicht wieder in Betrieb zu nehmen.

Bei mir war auch mal auf 100°C und hab danach Wärmeleitpaste gewechselt und schon 25°C weniger

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?