CPO hatten sex?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

hast du denn gesehen, dass das Männlein das Weibchen auf den Rücken gedreht hat? Denn nur dann kann es sein Spermapaket in der Nähe der weiblichen Geschlechtsöffnung ablegen, so dass es überhaupt zu einer Befruchtung kommen kann.

Die Eier des Weibchens werden dann in den nächsten 4 Wochen ausgestoßen und "automatisch" befruchtet und dann dauert es wiederum ca. 4 Wochen bis kleine Krebse schlüpfen (wenn alles wirklich klappt).

Bei dem Besatz in deinem AQ wage ich zu bezweifeln, dass deine Schmetterlingsbuntbarsche so lange überhaupt überleben werden.

Diese überaus heikel zu pflegende Fische habe in einem solchen AQ - ohne speziell aufbereitetem Wasser - nichts zu suchen und bei dem hohen Besatz und der entsprechend hohen Keim- und Bakteriendichte sterben sie sehr schnell.

Und in einem 3 l Gefäß - denn Aquarium kann man so etwas nicht nennen - kannst du KEIN Tier halten!! Auch CPO brauchen gefiltertes Wasser und ausreichend Platz.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilahL
31.03.2016, 20:17

Hallo ;) Ja, das Männlein dreht das Weibchen oft auf den Rücken. Das ganze heute schon 3x immer mit Pausen dazwischen. So und das ganze ist jetzt so geplant: Die Guppys und Platys gehen in das 240l Becken wo auch die SBB erstmal hingehen. Die SBB bekommen dann aber ein 700l Becken mit anderen Barschen. So haben die CPOs dann ein komplettes 54l Becken für sich allein - das klingt doch schon besser, oder? Eventuell wollen wir ein paar Krebse auch an den Zoohandel verkaufen ;) Nun meine frage: Wie sollten wir das Becken einrichten? Wir haben das jetzt so geplant: Links ist ein "Ausruh" Lager mit einer Kokusnuss zum drauf & reinklettern. Davor liegen ein paar Steine mit vielen Pflanzen. In der Mitte ist gar nichts (außer Kies) so dass viel Auslauf gibt ;) Und rechts kommt nochmal ein großer Stein mit einer relativ großen Höhle hin  und mit Pflanzen, klingt das gut?

0

Was möchtest Du wissen?