Cowboyfantasien? Darf man als Jäger eigentlich sein erlegtes Wild direkt im Wald am offenen Feuer braten?

6 Antworten

Wer im Wald VORSÄTZLICH ein Feuer entfacht, ist ein Brandstifter, der nicht nur ordnungsrechtlich, sondern evtl. auch strafrechtlich "zur Kasse gebeten" werden kann!

Falsch. Der Jäger darf zu jagdlichen Zwecken (z.B. Grillen nach der Jagd, Tee bereiten, egal ob mit oder ohne Alkohol, Zigarette nach dem Schuß (nach Abmunitionieren der Waffen, vor dem Abbaumen), aber nicht zur Jagd an sich, Feuer im Wald anzünden.

0

Kommt drauf an, in welchem Bundesland du Jagst. Als Jäger fällst du in die Kategorie: der Waldbesitzer und Personen, die er in seinem Wald beschäftigt,
und damit dürftest du zB in Berlin nach §19 LWaldG Feuer machen. Und damit steht dem Vergnügen nichts mehr im Weg.

Klar darfst du das. Jedenfalls prinzipiell. Du solltest dir aber schon einen geeigneten Ort für dein Lagerfeuer aussuchen und es nicht unbedingt mitten im Wald entzünden.

Was möchtest Du wissen?