Cousin sagt heirate niemals?

15 Antworten

Ich würde vermutlich auch nicht nochmal heiraten.Bin seit der DDR Zeit verheiratet (damals verliebt,4Jahre gekannt und ohne Trauschein gab's keine Wohnung).Alles auch die Gesetze waren anders.Mein Mann lebt nur für den Fußball,Familie ist für ihn nur Ballast,verdient kaum was und ich müsste ihn voll aushalten.Da versucht man es eben weiter mit 1000 Kompromissen und Schwierigkeiten.Für die Kinder ist es manchmal besser,wenn die Eltern verheiratet sind.Da läuft man nicht ganz so schnell auseinander,auch wenn die Probleme schon groß sind.Man versucht sich immer wieder zusammenzuraufen.Das ist nicht immer gut.Oft leidet man gesundheitlich sehr darunter.Aus meiner Sicht soll man alles anders regeln.Man muss nicht heiraten.Es bringt für den starken Partner nur Nachteile.

 

 

Ob es ein Vorteil ist wenn man für das Kind sorgen darf/muss ist ne Ansichtssache… Frag mal allein erziehende Mütter ob es toll ist, 20-30h zu arbeiten , auf Oma/Opa angewiesen zu sein da der Urlaub/Pflegeurlaub hinten und vorn für die Tage wo die schule/Kita geschlossen hat nicht ausreicht bzw. das Kind krank ist. Dann daneben noch Zeit mit dem Kind vebrringe, Haushalt schmeißen etc. Man hat hier einen 24h Job und das 365 tage im jahr. Wenn man Urlaub im Beruf hat, hat man aber deswegen nicht Urlaub vom Kind. Der Mann hat das Kind dann meist nur am Wochenende – und kann spaßige Sachen machen. Den Alltag muss die Frau schmeißen. Ob das ein Vorteil ist? (natürlich gilt das selbe auch wenn das Kind beim Mann bleibt – allenerziehend zu sein ist nie lustig, egal welches Geschlecht).

 

Der Mann in dem Fall zahlt „nur“. Er müsste aber genauso für das Kind Geld ausgeben wenn sie noch zusammen wären. Ein Kind kostet in ner Beziehung genauso viel wie ohne. Es fällt halt einem in der Beziehung weniger auf da es nebenbei passiert (da mal 30 euro für Windeln, da mal 50 € für den schulausflugt etc). Man lebt auch in ner großen Wohnung da man als Familie halt mehr Platz braucht.

Trennt man sich dann würde für den Mann alleine ne 40 m² Wohnung theoretisch auch reichen – die Frau Braucht mit Kind aber mehr Platz. Eine größere Wohnung kostet aber mehr Geld. Sie kann aber wegen dem Kind keine 40h arbeiten und mit wenig Arbeitsstunden kann man sich meist keine passend große Wohnung leisten. Somit zahlt der Mann hier dann seine kleine Wohnung und zusätzlich muss er ein paar m² von der Wohnung der Frau mit bezahlen. Zusammen gerechnet sind die Wohnungen wahrscheinlcih genauso groß wie die Wohnung vorher , wo sie noch zusammen gelebt haben.  Oft steigen aber die Wohnkosten einfach dadurch, dass er z.b in der großen Wohnung weiter lebt und dann zusätzlich natürlich noch einen teil der Wohnung der Frau bezahlen muss. Das ist dann aber reine bequemlichkeit. Um Kosten zu sparen könnte er ja in eine kleine Wohnung ziehen – ohne Familie hätte er ja schließlich die große Wohnung auch gar nicht genommen.

 

Der Mann muss also Geld zahlen – dafür kann er sein leben weiter Leben wie er es will und braucht sich nicht nach jemand anderen (eben dem Kind) richten.

 

Ob man heiratet oder nicht muss aber am ende jeder selbst entscheiden. Wer Angst hat dass die Beziehung doch mal scheitern könnte, kann ja einen Ehevertrag aufsetzten, wo solche Streitthemen (gerade Kind und Geld…) fixiert sind.

Der Mann kann dann eben nicht so weiterleben wie er will. Kann er sich dann noch Motorrad usw leisten, was er bisher hatte (nur ein Beispiel)? Und außerdem wieso muss ein Mann zahlen für ein Kind und eine Frau, von der er ja gar nichts mehr hat? Finde ich nicht logisch und gerecht :D

0
@SpiritYourLife

kommt auf seinen Verdienst und seinen Lebenstil an.

Wie gesagt - wäre er mit ihr noch zusammen müsste er ja genauso für ds Kind zahlen und genauso hätte er erhöhten Kosten für die eben benötigte größere Wohnung.

Von der Frau hat er sicher nichts - ja das stimmt. Aber er zahlt ja für das Kind und nicht für die Frau. Die Frau kann mit Kind halt keine 40h arbeiten gehen damit sie das Leben von sich und dem Kind finanzierne kann. deswegen muss ja der Mann finanziell einspringen.

Und vom Kind SOLLTE er noch etwas haben - wenn die Fronten nicht zu verhärtet sind ist jede Frau froh wenn sich der Vater über die gesetztlichen Besuchszeiten auch um das Kind kümmert.

Er könnte ja genauso für das Kind sorgen - dann hat er garantiert genug vom Kind. Ob er sich mit 20h Job und dem Geld von der Frau (das er fürs Leben braucht) ein Mottorad sich leisten kann ist aber fraglich. Selbst wenn: mit nem Motorrad kann man kein Kleinkind transportieren . dann hat er ein Motorrad das er nicht nützen kann ;-)

1

Ja und genau das scheut mich davor zu heiraten

0
@SpiritYourLife

wie gesagt ändert eine heirat aber nichts daran ob du für ein Kind zahlen musst.

Sobald du als Vater eingetragen bist, zahlst du bei einer Trennung. Egal ob man die Beziehung einfach so beendet oder es eine Scheidung gibt.

Wenn es kein Kind gibt und man sich einvernehmlich trennt dann ist ne Scheidung nur eine etwas teurere Trennung (Antwaltkosten, Gerichtkostne, ca. 2.000 €). Einvernehmlich trennt man sich aber eh nur wenn man zumindest noch normal miteinander reden kann. Dann kann man auch darüber reden die Kosten der Scheidung zu 50% zu teilen.

Trennt man sich ohne Heirat braucht man dazu natürlich kein Gericht. Gerade aber wenn man ein gemeinsames Konto gehabt hat bzw. z.b. ein Haus gemeinsam gekauft hat gibt es genauso Konflikte . Können die Güter nicht friedlich getrennt werden dann kann man auch vor Gericht ziehen – und streitet sich dann halt gerichtlich darüber (wie bei einer scheidung auch). Einzig die Rechtslage ist hier etwas anders. Bei einer Ehe gibt es „gemeinsam erwirtschaftete Güter/Geld“ die gerecht aufgeteilt werden müssen. Bei einer normalen Trennung muss jeder beweisen von welchem Geld was bezahlt worden ist und das gehört dem dann auch rechtlich.

1

Wer zahlt hängt damit zusammen, wer ggf. Nachteile durch die Ehe hat und diese bezahlt bekommt.

Wenn die Frau mehr verdient und z.B. der Mann beruflich zurück tritt und sich um das Kind kümmert, dann muss die Frau ihm Unterhalt zahlen.

Zur Not kann man einen Ehevertrag schließen um zumindest Forderungen untereinander auszuschließen. Unterhalt für Kinder bekommt der, der sich um sie kümmert, das ist davon unberührt.

Zudem geht seine Meinung ja immer davon aus, dass die Ehe in die Brüche geht. Wenn alles funktioniert, dann hat man die ganzen Probleme nämlich gar nicht.

Als Mann hat man auch steuerliche Vorteile, zudem erbrechtliche und eine bessere Stellung was das Kind betrifft. Außerdem ist eine Hochzeit auch eine emotionale Sache, das sollte man nie vergessen.  

Wer hat Erfahrung mit einer Online-Scheidung?

Ein Freund von mir möchte sich scheiden lassen, besser gesagt, beide wollen es. Er hat von der Möglichkeit einer Online-Scheidung gelesen und wir wüssten nun gern, ob das ein reibungsloses Verfahren ist und ob eine Scheidung auf dem Weg wirklich Vorteile bringt. Hat sich jemand von euch online scheiden lassen und hat vielleicht ein paar Tipps dazu?

...zur Frage

Wen zwei Muslime verheiratet sind.?Und er will sich scheiden lassen.?Weil er in Deutschland eine andere Frau heiraten will.?Wie kommt man da so einfach raus.?

Sind da die Gesetze da wie Deutschland.Oder anderst.

...zur Frage

Scheidung im Islam. Wie kann ich mich scheiden lassen wenn mein Mann nicht einwilligt ?

Assalam Aleikum, ich bin Muslima und will mich von meinem Mann scheiden lassen. Er hat mir geschworen das er der Scheidung zustimmt wenn er mich noch einmal schlägt, beschimpft etc. dieser Fall ist leider eingetroffen und nun will er sich trotzdem nicht scheiden lassen. Ich möchte die Scheidung jedoch unbedingt. Wir sind nicht standesamtlich verheiratet. Liebe Geschwister im Islam, was kann ich tun?

...zur Frage

Nach 8 Jahren Beziehung sagt sie mir das sie Verheiratet ist. Was Soll ich machen?

Seit 8 Jahren sind wir fast zusammen und sie hat mir erst vorkurzem erzählt das sie vor unsere Beziehung bereits verlobt und dann ein Jahr später standesamtlich geheiratet hat
Sie war damals 16 Jahre alt.
Ich lernte sie mit 15 kennen
Seit dem bin ich ein Teil ihres Lebens
Wir haben nicht die gleiche Religion
Also wussten wir das wir uns irgendwann trennen werden
2015 trennte sie sich udn ich konnte nicht ohne sie
Also haben wir halbes Jahr nach ihrer Heirat (offiziell) weiter gemacht
Jetzt stehe ich nach 3 Jahren später hier mit einer Lügnerin und verheirateten Frau
Am 23.05.2018 hat sie mir alles über ihre Vergangenheit erzählt

Was soll ich machen Leute

...zur Frage

Wie kann man sich so billig wie möglich scheiden lassen?

Wie kann man sich so billig wie möglich scheiden lassen? Was ist eigentlich, wenn man KEIN Geld für eine Scheidung hat? Wenn alles geregelt ist, sich die Partner einig sind und nur vorm Gesetz nicht mehr verheiratet sein wollen - muß es doch eine Möglichkeit geben, daß ohne große Kosten zu regeln!!

...zur Frage

Warum sollte man heiraten,was für Vorteile hat man?

Hallo

Also ich würde gerne wissen,warum man heiraten sollte, außerhalb moralische und Traditionellen Ethik.

Was für Vorteile hat man denn wenn man heiraten sollte, in Deutschland? Gibt es dann Besonderheiten für verheiratete? Was wäre den der Unterschied wenn ich nur mit meinem Freund halt fest zusammen bleibe als verheiratet?

Was gibt es für Nachteile bei einer heirat? Oder könnten entstehen?

Sorry wegen der dummen frage aber ich seh nun mal kein Grund zu Heiraten, wenn es außerhalb Moralischer und Traditioneller ebene, keine Vorteile erbringt.

Und würdet ihr persönlich heiraten?

Sorry für Rechtschreibung und Grammatik.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?