Cousin oder Coseng?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 40 Abstimmungen

Cousin 90%
Keins ist richtig 5%
Beides ist richtig 2%
Coseng 2%

15 Antworten

Cousin

Die andere "angebliche" Schreibweise ist mir nicht bekannt, die gibt es wohl nur in gewissen Kreisen.

Cousin

Nur Cousin ist richtig. Komischer weise heißte es aber laut Duden die Kusine.

Cousin

Ich habe von einer Schwachsinnsregelung der Noien Doitschen Rächtschraipunk gelesen, derzufolge man jetzt alle französischen Fremdwörter so schreiben solle, wie man sie spricht.

Wenn das stimmen würde, wäre das für mich ein weiterer Sargnagel für die NDR.

Natürlich ist Cousin in der korrekten französischen Schreibweise oder das deutsche Pendant Vetter richtig.

Hehe Noien Doitschen Rächtschraipunk?!?! Ist ja schlimmer als meine rechtschriebung in der Grundschule:D

0
@MyLoveForever

Hey, MeineLiebeFürImmer -- Dir war klar, dass ich die absichtlich verballhornt habe?

0

also in dem Fall müsste es dann ja Kusä bzw. Kusäng geschrieben werden, oder???

0
@frijola

Das kommt wieder darauf an. Denn das Sprechen ist eine ziemlich subjektive Sache. ;-)

0
Beides ist richtig

Das erste ist die Aussprache das 2te ist die Deutsche Rechtschreibung

Cousin

Cousin ist die richtige Schreibweise

Cousin

Im Zweifelsfall: VETTER, ansonsten ist Cousin die richtige Schreibweise!

Cousin

habe es so in der schule gelernt, bisher immer so geschrieben und die neue rechtschreibreform ist mir sch....egal

Keins ist richtig

Eindeutig: der Vetter - wird ein manchen Gegenden auch noch verwendet. Das Gegenstück, die Base, gibt's glaub ich (fast) nur noch im Schwäbischen als das(?) "Bäsle".

Natürlich ist Cousin sonst völlig richtig und wird auch am häufigsten verwendet. Bin aber trotzdem für den Vetter.

Coseng ist auch gut, das stimmt besser mit der Aussprache überein. Wenn, dann aber gleich Koseng. (Wobei du bei diesen beiden Schreibungen wissen musst, was du tust - in Schulaufsätzen beispielsweise würde ich die Form mit -eng nicht verwenden. Der Duden weiß bestimmt auch noch nicht, das diese Schreibung eigentlich viel logischer und richtiger wäre ...)

mensch, mensch, da tun mir ja die Öhrchen weh! Das Wort kommt aus dem Französischen, und wird deshalb schon immer [Ku:sä] mit nasalem "ä", allenfalls noch eingedeutscht [Kusäng] ausgesprochen. Was soll das "o"? "ou" ist einfach mal ein "u", nichts sonst. Oder sagst du auch "Tor de France"?

1
@frijola

Hallo. Du hast, was das Französische betrifft, natürlich Recht: ou = [u] Im deutschen Sprachgebrauch gilt laut Ausspracheduden bestimmt da Gleiche. Teilweise spricht man aber dennoch eher ein O als ein U.

Ist ne ganz normale Sprach- oder "Einbürgerungs-"Erscheinung. So wie z. B. die Schwaben geneigt sind "Chrischtian" (oder vielleicht gibts auch Chrischan?) zu sagen statt Christian - oder jedenfalls statt "ist" "isch". Da is nix mit orginalgetreuer* Wiedergabe der Laute ;-).

*(Das erste i spricht man übrigens auch nicht mit.)

"Tur de Fraanz" sprech' ich ganz korrekt mit u.

Bei Koseng aber mit o (liegt vielleicht an den folgenden Lauten? Für die Lautwandel gibt's ja alle möglichen Sprachgesetze, denen die Veränderung normalerweise folgt.)

Die Engländer jedenfalls machen das Gleiche (noch doller): Die sagen "Kassn", obwohl in dem ou gar kein a drinnesteckt. Ein o ist immerhin drin enthalten.

0
Cousin

ganz eindeutig cousin! aber dank der neuen rechtschreibung die immer mehr den 'dummen' angepasst wird darf man mittlerweile so schreiben, wie man es ausspricht... ohne worte

Cousin

was anderes ist mir nicht bekannt

Cousin

aber manche sprechen das coseng aus und schreiben es deswegen vielleicht auch so.

Cousin

Cousin ist die richtige Schreibweise, da es aus dem französischen kommt. Wenn man es deutsch schreiben will, müßte es "Kuseng" heißen!

Cousin

Übrigens kann man auch Vetter schreiben!

Cousin

Das andere ist mir noch nie untergekommen und es ist definitiv auch falsch.

Cousin

das andere ist mir noch nie untergekommen

Was möchtest Du wissen?