Cotrim forte - ratiopharm 960 mg Tabletten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nebenwirkungen können leider auftreten. Wenn du meinst, das kommt vom Cotrim und es ist wirklich schlimm, geh in die nächste Notfallpraxis, schildere das Problem und lass dir was anderes verschreiben (Monuril z.B.).

Wenn es einigermaßen geht, hör auf das Cotrim zu nehmen und gehe gleich morgen zum Arzt, damit er dir ein neues Medikament verschreiben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tut mir Leid, aber Magen Darm Beschwerden sind Nebenwirkungen, die man bei Antibiotika Einnahme einfach hinnehmen muss, weil sie fast bei jedem auftreten und normal sind. Da wird auch der Arzt nichts anderes verordnen, da musst du jetzt eben durch. Außer natürlich die Beschwerden verschlimmern sich dramatisch und du bekommst noch Fieber oder Hautausschlag oder irgendwelche allergischen Reaktionen dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laien können dir leider nicht helfen. Wenn du unterschiedliche Meinungen von Laien bekommst, wie willst du beurteilen können, welche richtig oder falsch ist?

Ob deine Beschwerden Nebenwirkungen der Tabletten sind, ist mehr als fraglich. Versuche es mal mit einem heißen Bad. Wenn es nichts nützt und die Schmerzen werden unerträglich, mußt du einen Notarzt rufen oder ins Krankenhaus fahren.

Gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von den genannten Symptomen hann nur die Übelkeit auf das Antibiotikum zurückgeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört zu den häufigeren Nebenwirkungen.

Wenn du starke Schmerzen hast, soll dir dein Arzt ein anderes verschreiben.

Wenn du es nicht mehr aushälst kann dir das Krankenhaus 24 Stunden am Tag weiterhelfen, keine Scheu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann dir nur raten, viel Mineralwasser zu trinken.

Wenns damit nicht besser wird, wieder zum Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Nebenwirkungen fragst Du Deinen Arzt oder Apotheker.

Der Beipackzettel  oder Nachfragen bei GF  ersetzt nicht den Arztbesuch und die Beratung durch den Apotheker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?