Corynebacterium macginleyi

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dieses Bakterium verursacht starke Bindehautentzündungen am Auge. Die Behandlung mit antibiotischer Augensalbe oder Augentropfen ist notwendig, um diese Entzündung in den Griff zu bekommen.

Das Corynebacterium ist besonders im Zusammenhang mit Diphterie (Corynebacterium diphtheriae) bekannt. Es sind grampositive Stäbchenbakterien, die auf der menschlichen Haut und den Schleimhäuten wachsen.

Ist es ein "normales" Bakterium?

Weil bei mir beim Nasenabstrich das Bakterium entdeckt wurde und jetzt mache ich mir sorgen..

0
@McChaos

Die Inkubationszeit für dieses Bakterium beträgt 48 Stunden. In der Zeit nach Kontakt mit dem Bakterium bildet sich dann meist eine Augenbindehautentzündung, deren Verlauf ziemlich schwer ist, wenn man nicht direkt mit antibiotischer Augensalbe beginnt. Solange Du aber keine Beschwerden an den Augen hast, brauchst Du Dir keine Gedanken machen. Der Körper kann dieses Bakterium selber bekämpfen, wenn Du gegen Diphtherie geimpft bist. Das ist zwar keine Garantie dafür, dass die Erkrankung nicht ausbricht, aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

Mach Dir keine Sorgen. Solange Du keine Probleme an den Augen hast, ist alles okay und solltest Du da bemerken, dass eine Bindehautentzündung im Anmarsch ist, kann man ja direkt behandeln. Danach ist dann alles ausgestanden. Allerdings muss ich dazu sagen, dass dieses Bakterium extrem ansteckend ist. Du solltest also, sobald Du irgendwo Entzündungszeichen bemerkst, nicht mehr großartig aus dem Haus gehen, nicht zu nah an andere Menschen herantreten und ihnen bitte nicht die Hand geben.

Bei uns im Ort wurde vor zwei Jahren der Kindergarten geschlossen, weil über 100 Kinder von diesem Bakterium eine Bindehautentzündung bekommen hatten. Nach der antibiotischen Behandlung war aber alles wieder okay.

0
@Sternenmami

Meine Impfung gegen Diphterie ist glaube ich veraltet? Stellt das ein Problem dar?

Werde glaube ich einen Arzt aufsuchen, habe aber keine großartigen Beschwerden am Auge.

0
@McChaos

Wer hat denn den Befall des Bakteriums festgestellt, wenn nicht ein Arzt? Daraus werde ich jetzt nicht schlau. Woher weißt Du denn, dass Deine Nasenschleimhaut mit dem Bakterium befallen ist?

Wie gesagt ... die Impfung gegen Diphtherie ist keine Garantie dafür, dass Du nicht erkrankst. Letztendlich ist es ja nur der gleiche Bakterienstamm, aber nicht das gleiche Bakterium.

Solange Du keine Beschwerden hast, brauchst Du auch keinen Arzt aufzusuchen. Kein Arzt behandelt auf Verdacht mit Antibiotika, weil etwas passieren könnte.

0

Das ist ein multiresistentes Bakterium welches bisher nur auf der Bindehaut des Auges nachgewiesen wurde. Es soll u. a. Urheber schwerer Kunjunktivitis sein.

Was möchtest Du wissen?