Cortison-Stoßtherapie- Cushing-Syndrom?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

bei einer Kurzzeittherapie mit Cortison (auch wenn es so hoch dosiert wird), ist nicht davon auszugehen, dass es zu schwereren unerwünschten Arzneimittelwirkungen kommt. Jedoch reagiert jeder Mensch anders, und niemand kann somit definitive Voraussagen bei einer Therapie treffen.

Unerwünschte Wirkungen kann man nur vermeiden, wenn man das Medikament nicht nimmt!

Es ist leider ein pharmazeutisches Gesetz: "Keine Wirkung ohne Nebenwirkung!"

Lieben Gruß und gute Besserung,

Conny

Keine Ahnung was das Cushing-Syndrom ist, aber bei mir hielten sich die Nebenwirkungen durch das Cortison immer in Grenzen. Schlimmer sind die von den Magenschutztabletten. ;-)

Schlafstörungen nach 2,5-Wochen Cortison-Therapie, Predinsolon nun abgesetzt, trotzdem Schlafstörung

Hallo,

wie oben beschrieben leide ich unter Schlafstörungen. Ich habe 2,5 Wochen lang Cortison (Prednisolon) wegen einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung genommen. Ich habe 2x Tage lang je 50 mg genommen und dann wurde immer reduziert, am Ende dann 2,5 mg und dann abgesetzt.

Seitdem ich begonnen habe, das Prednisolon zu nehmen, fing ich an, unter Schlafstörungen zu leiden. Ich schlief zwar ein, wachte aber jede Nacht um 3 - 4h auf. Danach hatte/habe ich Schwierigkeiten, wieder einzuschlafen. Nun habe ich das Prednisolon abgesetzt, die Schlafstörungen bestehen aber noch immer. So schlafe ich entweder gar nicht ein oder ich schlafe ein, wache dann aber nach spätestens 3 Stunden wieder auf. Baldrian hilft nicht.

Wie ist zu verfahren? Wann hören die Nebenwirkungen von Cortison nach der Einnahme auf?

...zur Frage

Cortison schon abgesetzt wie lange dauert es?

Ich hab jetzt seid 4 Tage das Cortison abgesetzt angefangen mit 60mg und dann immer reduziert. Ich habe da durch Ca. 15kg zugenommen ich weiß es sind die wassereinlagerungen aber wie lange dauert es bis es alles weg geht mein Gesicht ist so fett ich fühl mich einfach unwohl pass nicht mehr in mein Klamotten rein gar nichts. Ich weiß vielleicht sollte ich Sport machen aber das Problem ist ja das meine Blutwerte viel zu niedrig sind das heißt ich darf mich von niemanden anstecken lassen darf nicht zur schule gar nichts! Ich weiß vielleicht stelle mich gerade blöd an aber ich hatte so schön abgenommen und dann so was. Wisst ihr wie lange das ungefähr dauert mir die Anzahl

...zur Frage

Panische Angst vor Darmspiegelung mit Sedierung!

Hey Leute.

ich bin 22 Jahre alt männlich und habe oft Panikatacken immoment ist es ganz schlimm weil ich am Montag eine Darmspiegelung habe mit einer Sedierung ich glaube Profol nehmen die?

Soweit ich es verstanden habe machen die das nur mit Sedierung ind ich habe panische angst vor möglichen komplikationen der spiegelung selbst aber mehr vor dem profolol das ich nicht mehr aufwachen könnte und vor den kontrollverlust usw. Ich muss die darmspiegelung aber machen ich kann mich nicht schonwieder drücken/:

Ich habe Morbus Crohn wesegen ich viel zulange cortison genommen habe und die spiegelung ist dafür da um nach jahren mal wieder zu schauen wies aussieht da drinne und ich habe ein exogenes cushing syndrom durch das lange cortison entwickelt weswegen meine nebennieren immoment nicht arbeiten ich nehme täglich 10mg prednisolon seit einer woche und desweiteren habe ich hashimoto mein tsh liegt bei 1.6 weswegen ich euthyrox nehme und durch das cushing syndrom/cortison hat sich ein bluthochdruck entwickelt wesegen ich frühs 5mg bisoprolol und abends auch nehmen muss

ich wollte deswegen wissen ob es aufgrund meiner vorgeschichte und den medis die ich nehme zu komplikationen kommen kann bezüglich auf die sedierung?

Wurde da nicht so aufgeklärt hatte nur ein zettel wie die spiegelung abläuft und wurde gesagt dauermedikamente wie immer einnehmen

Bitte um hilfe und erfahrungen habe echt angst):!

...zur Frage

Ich wurde ein jahr lang auf das cushing syndrom getestet und immer wieder meinte meine Ärztin meine Werte sind grenzt Wertig. Was kann ich jetzt machen?

...zur Frage

Cushing-Syndrom selbst bekämpfen?

Hallo,

Nachdem ich mich auf die Suche nach den Ursachen für mein speckiges Gesicht gemacht habe, traf ich auf einen Interessanten Begriff, dem Cushing-Syndrom. Merkmale dieses Syndroms trafen auf mich zu (Dehnungsstreifen, rotes und dickes Gesicht sowie Doppelkinn, dickerer Oberkörper, krummer Gang). Das alles steht im Zusammenhang mit einem hohen Cortison-Spiegel, der entweder durch Stress ausgelöst wird oder durch Konsum von Cortison über Medikamente, es kann auch ein Tumor sein oder eine Nebenierenüberfunktion, irgendwas in der Art. Ich gehe vom Stress aus, Medikamente nehme ich nicht und ich hatte noch nie ein gesundheitliches Problem.

Nun stelle ich mir die Frage: Kann ich meinen Cortison-Spiegel selbst senken durch Stresslinderung? Im Internet stand nämlich nur sowas wie Operation, Herabsetzen der Medilamente und andere ärztliche Maßnahnen. Ich denke, ich kann das auch alleine in die Hand nehmen, indem ich meinen Stress senke durch Tipps aus dem Internet (das ist einfacher gesagt als getan ich weiß, aber mir geht es darum ob man den Cortison-Spiegel auch selbst in die Hand nehmen kann)

Ich bedanke mich fürs lesen und freue mich sehr über hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?