Core Temp ließt AMD Ryzen falsch aus?

3 Antworten

Die Kerne passen sich den Leistungen zur Aanwendung an. Wenn du z.B. CPU Mining betreiben würdest ( Kryptowährungen schürfen) könntest die CPU so schnell ans Limit führen ,was aber nur dafür sorgt das die CPU heiß wird und bei schlechten Kühler zu überhitzen droht. Damit dies nicht passiert werden immer nur die Kerne Hochgetaktet die man verwendet oder die Anwendung X anfordert. Der Rest bleibt im entsprechenden Modus bis Sie angefordert werden. Ich Nutze z.B. Linux (Distri) hier kann ich Bequem Anwendungen sogar einzelnen Kernen zuweisen , bequem und ohne viel Aufwand. Ich hab meinen AMD Ryzen 1800X mit dem Be Quiet Dark Rock Pro 3 Kühler unter Vollast nur auf maximal 50 °C  warm bekommen. Alle 8 Kerne auf 100% Last . dies hab ich z.B. erreicht  mit einem Tool das ich für einen Kern verwende das den Kern zu 100% Auslastet. Diese Anwendung hab ich separat mehrfach gestartet und so jedem Kern zugewiesen. So konnte ich Ansatzweise Vollast testen. Beim Krypto Mining (CPU Mining) werden gleich alle Kerne für den maximalen Berechnungsvorgang genutzt. Es gibt viele Möglichkeiten auch 8 Kern CPU Modelle unter Vollast zu setzten, man muss nur wissen wie. Aktuell fahre ich meinen AMD Ryzen 1800X auf 8X 4.0 Ghz und momentan zeigt mir meine Temperaturanzeige an das meine CPU gerade mal 38°C Warm ist. Dabei ist nur ein Kern aktuell am laufen.Die anderen sind mehr oder weniger in Bereitschaft.

Hast du denn alle komplett ausgelastet?

Manchmal ja und manchmal nein. Es wird mir immer so angezeigt, egal ob in Spielen oder nur im Idle

0
@Schabiri

Dann Software installieren die alle Kerne voll auslastet -> und dann schauen.

Dauerhaft hochtakten macht keinen Sinn -> nur thermische Belastung und hohe Leistungsaufnahme (welche in Wärme umgewandelt wird).

0
@Schabiri

Wenn du CPU auslastungsprogramme meinst, dann hab ich es schon versucht. In ein paar Anwendungen taktet sich der Ryzen, mit allen Sechs Kernen auf 1.500 MHz herunter. Ist das überhaupt noch normal?

0
@Schabiri

Wenn er sich runtertaktet ist er nicht ausgelastet. 

Hol dir z.B. BOINC und lass ihn dann z.B. bei "Moo@Home" mitrechnen. Dann sollte er alle Kerne auch wirklich auslasten. 

https://boinc.berkeley.edu/

1
@Schabiri

Natürlich ist es normal das der Prozessor sich runtertaktet wenn er idle ist -> nur so können die aktuellen Modelle entsprechend sparsam und (relativ) kühl bleiben.

1

Entscheidend ist doch ob deine jeweilige Anwendung ordentlich läuft Ausserdem laufen die meisten Spiele auch heute noch nur auf einem Kern.

2

Warum den CPU auf dauerlast fahren, wenns gar nicht gebraucht wird?

Weil sie sich manchmal in Spielen, laut Core Temp, runtertaktet. Wie oben erklärt.

0
@Schabiri

Wenn das Spiel nicht alle Kerne nutzen kann -> taktet er die anderen Kerne eben runter. 

1

Was möchtest Du wissen?