cordial ferien pass

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Danke für die ausführliche Antwort. Grundsätzlich verbringen wir sehr gerne unseren Urlaub im Mai in der Toskana. Nur sehen wir leider diesen aufgezwungenen Ferienpass etwas anders. Seit 9 Jahren fahren wir nach Il Pelagone und haben bis jetzt immer die Freiheit genutzt, die herrliche toskanische Küche der umliegenden Lokalitäten zu versuchen. HP oder VP hatten wir noch nie gebucht und planen wir auch nicht wirklich. Die Freiheit einmal im Clubrestaurant aber viel häufiger in den bezaubernden Restaurants der Umgebung zu essen, wollen wir uns nicht beschneiden lassen. Ich sehe eigentlich nicht ein, wieso ein Timesharingbetrieb, der doch hauptsächlich das Appartement zur Verfügung stellen soll, überhaupt in eigenem Namen ein Restaurant mit all den Risken des möglicherweise unausgelasteten Personals und der Küchenführung mit den damit verbundenen Kosten und Risken tragen muß. Ich will doch bei einem timesharing Urlaub keinen all-inclusiv Urlaub buchen, wo ich das nehmen muß, was man mir im Restaurant oder in der poolbar vorsetzt. Da wir auch nach all den Jahren immer noch gerne in der Gegend unterwegs sind wollen wir auch des weiteren nicht unbedingt jeden Tag schon um 7 oder 8 zum Abendessen erscheinen müssen. Hoch lebe der Individualurlaub mit den privaten Gestaltungsmöglichkeiten. Im Beherbergungsvertrag ist außerdem eindeutig festgehalten (Punkt 6), daß es keine Konsumationspflicht gibt. Und diese eindeutige Vertragsverletzung zu unseren Ungunsten schmeckt uns eben nicht! Besten Gruß Werner18

Liebe/r werner18,

bitte benutze in Zukunft das Kommentarfeld und nicht das Antwortfeld, um Dich zu bedanken.

Danke für Dein Verständnis und viele Grüße,

Tim vom gutefrage.net-Support

0

Tja mein lieber, grunsätzlich wäre zu sagen, daß meines Wissens kein anderer Ferienklub existiert, der so viel Flexibilität und Gestaltungsfreiheit ermöglicht wie Cordial.(Schon mal nach 1-2 Tagen oder 2 Tage vor Ende nach Hause gefahren?Ich/Wir schon! Wie immer volle Gutschrift!)Im übrigen Timesharing im herkömmlichen Sinne kann man zu Cordial gar nicht sagen. Ich sehe folgende Möglichkeiten: 1. Klagen, man wird gewinnen, ist aber wohl kaum der richtige Weg, jede gewonnene Schlacht/Diskussion usw. ist ein verlorener Freund/Kunde. 2. Nicht hinfahren, dazu wiederum liebt man Land und Leute i.R. viel zu sehr (Liebe verlangt ab und zu auch Opfer) 3.Last minute buchen 50%/70% Punkteabschlag da tut HP weniger weh, ausser dem reicht es wenn eine Person(z.B.der Bucher)HP nimmt, gilt auch für den FerienPass. Meine (noch) Frau ist Diabetikerin, der konnte man keine HP zumuten. 4.Man rührt sich gar nicht, benützt den FP nicht und legt bei der Abreise an der Rezeption den Vertrag vor und bezahlt nur die tatsächlich beanspruchten sonstigen Zusatzleistungen. All das ist sicher auch Geschmackssache, ich würde die 1 FP/Familie Variante bevorzugen, allerdings seit ich die CC Urlaube mit meiner Schwester verbringe, stellt sich diese Frage nicht mehr. Wir nehmen immer HP/FP, mittags bzw. zu Ausflügen ist man z.T. recht weit unterwegs und hat mehr als genug Gelegenheit Land, Leute und Gastronomie auch ausserhalb zu geniessen! Viel Spass und viele Grüße Hubert von Alth

0

Hallo, bin Mitglied seit 12 Jahren und habe nur gutes zu berichten. Der FerienPass ist nur für Il Pelagone vorgesehen und stellt eine absolute wirtschaftliche Notwendigkeit dar, denn von den Übernachtungen allein ist kein kostendeckender Betrieb möglich.Wenn alle auswärts speisen, was fast immer erheblich teurer ist, bleibt die ganze, wirklich gute Inrastruktur der Anlage zum größten Teil ungenutzt. Hinzu kommt noch der (Gott sei Dank) recht strenge italienische Kündigungsschutz, der einer beliebigen Reduktion des Personals wirkungsvoll Einhalt gebietet.Ehrlich gesagt, ich würde auch nicht gerade im Urlaub auf den Service verzichten wollen. Seit meiner Mitgliedschaft war ich weitaus am häufigsten in der Toscana und hatte fast immer HP gebucht, es hat sich gelohnt. Jetzt wird es unter dem Strich günstiger und vor allem auch flexiebler.(Der Morgenmuffel kann z.B. sein am Morgen verpasstes Frühstück nach dem Abendessen an der Bar in flüssiger Form zu sich nehmen oder sich tagsüber von einem netten Frauenzimmer massieren lassen usw. usw.)Beantworte gerne weitere Fragen auf bbelec@t-online.de, oder rufen Sie einfach in Linz an und verlangen sie nach Fr.Mag. Johanna Mannsbart! Herzliche (cordiale) Grüße Dr.Ing.(TU) Hubert von Alth

Was möchtest Du wissen?