Copyright Angaben bei Remixen und Mashups

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gerade dieses Thema ist sehr komplex und bedarf der genaueren Beleuchtung...

Wann liegt ein Remix / Mash-Up überhaupt vor? Nach der vorherrschenden Rechtsprechung liegt ein Remix / Mash-Up vor wenn

  • veränderte Rhythmik, verändertes Tempo
  • veränderter Klangeindruck/Transponierung
  • veränderte Begleitmelodie
  • veränderte Leitmelodie
  • neuer Text

sich in dem Werk wiederfinden und wird als Bearbeitung und Umgestaltung nach § 23 UrhG eingestuft, welches zur Veröffentlichung einer ausdrücklichen Erlaubnis bedingt.

Hier weiterlesen !! Wie gesagt - ist sehr komplex und sprengt hier den Rahmen.

sicher ist jedoch, durch die Angabe der Quelle - zu der man sowieso verpflichtet ist - lassen sich keinerlei Nutzungsrechte ableiten. Lies den Text und finde raus was deine Werke sind, dann weißt du was du darfst und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keyZ1337
04.11.2012, 20:17

Müssen denn alle Kriterien erfüllt sein oder reicht es wenn eine davon erfüllt ist.

Naja ich denke mal das wird auch in dem pdf Dokument stehen das du verlinkt hast. Danke dir auf jeden Fall für die hilfreiche Antwort.

0

Ob Du die Rechte zur Bearbeitung und Veröffentlichung besitzt, entscheidet der Urheber bzw. der Rechteinhaber (also meistens die Plattenfirma), in Deutschland i.d.R. vertreten durch die GEMA. Dies alles natürlich gegen Lizenzbebühr.

Bei YouTube sieht´s ein bisschen anders aus: Hier haben die Rechteinhaber die Möglichkeit, ein Video zu sperren oder Werbung einzublenden. Durch die Werbung werden die Lizenzgebühren eingefahren.

Ich persönlich achte immer darauf, alle relevanten Angaben zu machen. Also:

  1. Interpret / Titel
  2. Writer
  3. remixed by eigener Name
  4. (P) Datum und Label
  5. (C) Datum und Label
  6. (C) for this version eigener Name

Manchmal sind die Urheber auch einfach nur stinkig, weil sie keiner erwähnt. Und wenn ein Video auf YouTube gesperrt ist, solltest Du das akzeptieren oder Dich mal direkt mit dem Label in Verbindung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keyZ1337
04.11.2012, 20:22

Ja solche Angaben zu machen versteht sich von selbst finde ich. Wenn man sich schon das Recht nimmt aus Musik anderer etwas neues zu erschaffen dann sollte man schon zumindest so fair sein.

0

Ich würde sagen, wenn du die Songs neu remixt und solange du kein Geld damit verdienst, ist das ok... falls es sich da um Teile des Original Songs handelt ist das wiederum nicht erlaubt, wenn die Songs von der GEMA gesperrt wurden. Merkt man ja bei Youtube.

Wenn du also deine Mashups ins Netz stellst, würde ich zumindest die Copyright angaben dazu schreiben. Falls sich einer meldet, wirst du die Tracks entfernen müssen... also nicht gleich mit einer Strafe rechnen müssen.

Hoffe meine Angaben sind korrekt... ansonsten möge mich einer Verbesser :-)

Gruß M4DNE55

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keyZ1337
04.11.2012, 20:31

Ja wenn sich schon einer meldet sollte man schon handeln^^ Meistens werden die Lieder aber direkt von irgendwelchen Filtern gesperrt.

Manchmal stand auch unter einigen Videos von mir in denen ich Remixe anderer DJ's für Videoclips genommen hatte, dass diese "Übereinstimmende Inhalte von Drittanbietern " beinhaltet haben. Man konnte dann bestätigen das die Audiospur den dementsprechenden Rechteinhabern gehört was das Video an sich nicht weiter beeinflusst hat.

0

Es kommt darauf an, hast du die Lieder gekauft (und somit das Recht zur Verwendung) oder nur irgendwo Heruntergeladen und kein Recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von keyZ1337
04.11.2012, 20:34

Ich denke mal das auch wenn ich Lieder gekauft habe ich sie nicht verbreiten darf. Meine Lieder die ich besitze zählen als Privatkopie und sind somit nicht illegal erworben.

Ich vermute mal das selbst wenn ich diese Lieder illegal erworben hätte, dass es niemanden weiter stören würde solange ich kein Geld damit mache.

0

Was möchtest Du wissen?