Coole Halloweentorte auch mit Fondant oder Zuckerguss?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo TeddyTamara, für diese Gelegenheit habe ich einen guten Vorschlag für Dich - meinen …..

Halloween - „Blutkuchen“

Zutaten -- 8 Eier,- 500 Gramm Zucker,- 500 Gramm Mehl,- 500 Gramm Butter,- 1 Essl. Backpulver,- Rote Grütze,- Kirschsaft,- Mondamin,- 1 kl. Prise Salz,- Kuvertüre,- (weiß),- rote Lebensmittelfarbe,- und Johannisbeergelee -- Zubereitung -- Alle Zutaten sollten zimmerwarm sein. Eiweiß und Eigelb trennen. Die Butter schaumig schlagen und dann den Zucker dazu geben. Dann folgen die Eigelbe. Wenn die Masse dick und goldgelb ist, kommen das Mehl, das Backpulver und die Farbe hinzu. Das Eiweiß mit einer Prise Salz - zu Eischnee schlagen und locker unter den Teig rühren. Den Teig in eine runde Backform geben. Bei ca. 200 Grad ca. 1 Stunde backen. Kuchen sehr gut abkühlen lassen und dann horizontal in drei Böden schneiden (das geht gut mit einem starken Zwirnsfaden –um den Boden gelegt – und dann über Kreuz durchziehen) -- dabei sollte der mittlere Boden am dicksten sein. Aus dem mittleren Boden in der Mitte ein großes Loch herausschneiden. Den untersten Boden mit Johannisbeergelee bestreichen und den mittleren Boden darauf legen. Das Loch in der Mitte mit weißer Kuvertüre ausstreichen und trocknen lassen. Dann die Mitte mit roter Grütze und angedicktem Kirschsaft füllen. Den mittleren Tortenboden mit Johannisbeergelee bestreichen und den oberen Boden darauf legen. Danach kannst Du den Kuchen nach Deinen eigenen Vorstellungen. „halloween-mäßig“ verzieren. z.B. mit Zuckerguss oder Fondant – oder den Kuchen komplett mit Kuvertüre bestreichen -- und -- wie auf dem unten eingefügten Bildern dekorieren. Wenn Du diesen Kuchen anschneidest, dann -- „fließt Blut“ ;-)

Diesen Kuchen kannst Du auch in - „Herzform“ herstellen, und wie oben beschrieben füllst, dann hast Du ein „schrecklich blutendes Herz“. - huch – gruselig ;-)

Lieben Gruß -- und -- „viel Spaß an Halloween“

Bitte bedenke: Wer ohne Liebe backt, hat die „wichtigste“ aller Zutaten vergessen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baxxi
15.11.2012, 13:55

Freut mich, dass Dir mein Rezept gefällt.

Vielen Dank für das "Sternchen" -- TeddyTamara

0

Schau mal in mein Profil zwinker...gutes Gelingen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?