Converter oder so?!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Windows movie Maker aber bei 60mb ist das Bild seeehr schlecht und dann lohnt es sich nicht sowas hochzuladen da die Qualität zu niedrig ist. Du kannst aber natürlich auch ein wenig an der große sparen und trotzdem HD haben

Eine Datei von 10GB auf 60MB zu kompresieren, kann nicht funktionieren ohne dass die Auflösung darunter leidet.

Ich weiß nicht, wer dir sowas erzählt hat, aber selbst 5 Minuten Videos in einem Non-HD Bereich haben 50 - 100MB.

YouTube wird die Videos nachbearbeiten, das aber nur mit automatisierten Prozessen und das auch nicht so, als wäre es eine native HD Auflösung.

Fragmaaal 01.02.2015, 18:02

Nein hier gibt es nur eine Internet flat von 10 GB und wenn ich ständig 200 MB vid. hochladen dann ist schnell alles Tod hier

0
robert1234542X 01.02.2015, 18:04
@Fragmaaal

Aso, das habe ich falsch verstanden.

Fakt ist, dein Video muss in HD hochgeladen werden, dass es auf YouTube auch in HD zu sehen ist.

Man kann eventuell mit Convertern noch ein paar MB einsparen, das aber wieder zu lasten der Qualität von Ton und Bild.

Je mehr du ein Video codierst, komprimierst oder ähnliches, desto mehr wird es später von dem Original abweichen. So es Bildrauschen, ungewollte Veränderungen an der Tonhöhe und so weiter.

0

Die Dateien, die du hochlädst müssen in HD sein, sonst sind sie auf YouTube auch kein HD. Ein Guter Konverter ist zB "Free Video Converter" von "Free Studio". Damit kannst ja ein wenig rumexperimentieren. Die Dateigröße kannst du runterschrauben, indem du die Anzahl der FPS niedriger machst oder die Soundqualität niedriger machst. Aber ich guck lieber ein flüssiges Video in nicht HD als ein Video in HD, dass nicht flüssig läuft.

Da gibt es sehr viele Programme, angefangen bei Windows Movie Maker bis Sony Vegas... Aber bei 60 mb ist die Qualität dermaßen schlecht, dass das Bild fehlerhaft, unscharf und verwischt wirkt.

Fragmaaal 01.02.2015, 18:03

Wie sieht es bei 100 -150 MB aus?

0

Was möchtest Du wissen?