Contra Einstieg zum Thema: "Soll die industrielle Massentierhaltung in Deutschland verboten werden"?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zunächst einmal:

"Massentierhaltung" ist ein Kampfbegriff der Medien und der Veganerlobby ohne jegliche rechtliche Definition! Ab wann ist etwas Massentierhaltung? Geht es da nach Anzahl von Tieren? Oder sind Großvieheinheiten (GV) gemeint? Oder geht es um die Tierdichte (GV/ha)? Und was kann man anhand dieser Maßzahl ablesen über die Tiergesundheit, Haltungsbedingung und Tierwohl?

Du kannst nichts verbieten für das es rechtlich keine Definition gibt. Von daher ist die ganze Frage schon - (Agrar)wissenschaftlich betrachtet - irrsinnig.

Sind 100 Milchkühe schon Massentierhaltung? Oder sind 200 Milchkühe mit Melkroboter und Massagebürste schon Massentierhaltung? Ist ein Schweinebetrieb mit 3.000 Schweinen gleich Massentierhaltung? Ab wann ist es Massentierhaltung?

Ohne rechtliche Definition lässt sich dahingehend nichts bestimmen!

Beispielsweise war früher Fleisch ein sehr wertvolles Lebensmittel, welches nur die Adeligen verspeisen konnten

Das stimmt nicht. Damals wurde das komplette Tier verarbeitet. Heute Teilweise auch. Da geht viel in Nebenprodukte (Kleidung, Medizin, Knochenleim, usw)

Fleisch war nicht nur den Adligen vorbehalten. Bauern und andere Menschen bekamen nur öfters die Innerein und andere Fleischstücke, welches der Adel nicht aß. Verstehe ich zwar nicht, weil ich Leber genauso lecker finde.

doch nun im 21. Jahrhundert ist dies kein Problem mehr, da sich auch nicht ganz wohlhabende Familien Fleisch leisten können, doch einen großen Beitrag dazu leistet die Industrielle Massentierhaltung

Inwiefern? Was ist die "industrielle Massentierhaltung"? Die Tierhaltung hat sich Jahrzehnt für Jahrzehnt enorm verbessert und der Ertrag stieg an. Wo noch Schweine in den 50er Jahren eine Futterverwertung von ca. 1:4 hatten, haben wir heute eine Futterverwertung von 1:2,7. Dadurch ist die Produktion von Fleisch natürlich enorm ertragsreicher als damals.

da nun viel mehr Fleisch hergestellt wird und dies auch für einen kleinen Preis verkauft werden kann.

Aber nur in absoluten Zahlen. Relativ zum einzelnen Verbraucher betrachtet wird weniger Fleisch produziert. Wir Deutsche verzehren ca. 60kg Fleisch pro Jahr. Damals war das viel höher.

Deshalb stellen wir uns die Frage, ob die Massentierhaltung in Deutschland verboten werden soll.

Deshalb nochmal zum Schluss: Wenn du eine rechtliche Handhabe diskutieren willst und wissenschaftlich arbeiten möchtest, dann haben solche Kampfbegriffe wie "Massentierhaltung" darin nichts verloren, da es dafür keine Definition gibt.

Es gibt unsinnige Verbote: Da wäre z.B. die 80Lux - Vorschrift bei Schweinen zu nennen und das generelle Tiermehlverbot. "Massentierhaltung" verbieten scheitert schon an der Nichtexistenz aufgrund Definitionslosigkeit.

Du kannst die Vorschriften für Liegeboxen, Lauffläche, Fütterung, Beleuchtung und Tierkomfort diskutieren. Aber plakative Begriffe wie "Massentierhaltung" kannst du nicht verbieten, wenn du nicht vorher genau festlegst WAS das überhaupt sein soll! Du findest weder in den Gesetzestexten (Tierschutzgesetz, Tierschutz-Nutztierhaltungsverordung, Tierschutz-Schlachtverordnung), noch beim zuständigen Ministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) jemals auch nur ansatzweise den Begriff "Massentierhaltung". Das ist nur ein Kampfbegriff, mehr aber auch nicht.

könntet ihr also mal drüber schauen, bewerten und wenn nötig noch Verbesserungsvorschläge geben?

Ich finde die Leitfrage schon nicht aussagekräftig.

Verbesserungsvorschläge? : Wissenschaftliche Diskussion über die Haltung von Tieren: Fütterung, Beleuchtung, Lauffläche, Liegeboxen, Fressboxen, Hygienevorschriften usw.

Auf deren einzelner Basis könnt ihr diskutieren und Änderungen (mit Begründung) erörtern. Was ihr aber nicht könnt ist etwas verbieten, welches ein Kampfbegriff des Mainstreams ist.

Ein Verbot bedeutet rechtliche Vorschriften. Und das geht 1:1 in Hand mit Gesetzestexten. Und da musst du genau festschreiben was erlaubt ist und was nicht. Da kannst du nicht solch schwammige Begriffe unterbringen.

Setze dich mit den Tierschutz-Verordnungen auseinander und greife auf Daten des BMELV auseinander. Besuche jetzige Viehzuchtbetriebe und schau dir die haltungsbedingungen vor Ort an! Landwirte beissen nicht!

Ändere das Thema in "Veränderung des Tierwohls und Tiergesundheit mittels Betrachtung der präsenten Situation der Tierschutzgesetze"

Oder "Muss die Tierschutz-Nutztierhaltungsverordung verändert werden um ein höheren Standard des Tierwohls zu garantieren?"

Deine derzeitige Überschrift finde ich nicht gut!

Ich hoffe ich konnte dir kritische Anregungen geben

Grüße
Omni

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Sie sollte verboten werden weil sie einfach grausam ist. Massentierhaltung ist übrigens ein Begriff den Du in Schulbüchern, Im Lexikon, bei Wikipedia und auch beim Bund für Naturschutz findest - auch wenn es der Fleischlobby nicht gefällt. 

bund.net/themen_und_projekte/landwirtschaft/massentierhaltung/

Zitat : 

Fleischproduktion in Deutschland – vor allem billig

Über den Export sollen neue Märkte erschlossen werden, obwohl Produkte aus Deutschland auf dem Weltmarkt nur mit der Hilfe von (indirekten) Subventionen bestehen können. Die bezahlen alle, zugute kommen sie jedoch nur wenigen Großbetrieben. Dennoch soll immer mehr immer billiger produziert werden – zulasten der Tiere, der Bürger und der Umwelt. Dafür hat die Bundesregierung zentrale Gesetze aufgeweicht.

Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandeln. (Mahadma Gandhi)

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und du willst unsere Meinung dazu hören? Damit wirst du vermutlich veganer und omnivoren gegeneinander aufhetzen.. so ist es nämlich oft bei solchen Fragen.
Nichts desto trotz.. btt:
Meiner Meinung nach sollte die Massentierhaltung abgeschafft werden, da sie enorm vielen Tieren das Leben kostet (die zum Teil in der Mülltonne Landen) und sie schlicht unnötig ist, da wir uns in der heutigen Zeit nicht mehr von Fleisch ernähren müssen um überleben zu können.
So.. jetzt darf ich mir gleich was anhören xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3R3N2000
06.11.2015, 21:47

Ich wollte ne Bewertung und keine Meinung aber danke 🖖🏿

1
Kommentar von AppleTea
06.11.2015, 21:49

ah okay :) dann vergiss den beitrag. was du geschrieben hast, find ich gut als einstieg. vielleicht hilft dir mein beitrag ja trotzdem irgendwie

1
Kommentar von Omnivore07
07.11.2015, 00:16

Auf den Gesetzestext bin ich gespannt

0

Deshalb stellen wir uns die Frage, ob die Massentierhaltung in Deutschland verboten werden soll.

und die Massenpflanzenproduktion gleich mit da nun viel mehr Pflanzen hergestellt werden und dies auch für einen kleinen Preis verkauft werden kann. Sind 5 Fische im Fischglas/Aquarium Massentierhaltung? Sind 2 Katzen in der Wohnung Massentierhaltung? Durch die industrialisierte Haustierzüchtung leidet Tier Mensch und Umwelt darunter:

Bis zu 200 Millionen Vögel jedes Jahr sollen in Deutschland Katzen zum Opfer fallen.

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/voegel/gefaehrdungen/katzen/15537.html

In Haustierfutter steckt:

Getreide, Milch- und Molkerei-Erzeugnisse, Öle und Fette, Pflanzliche Eiweißextrakte, Gemüse oder sogar  Hülsenfrüchte.

eine verschwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3R3N2000
07.11.2015, 13:41

Industrielle Massentierhaltung von Nutztieren

0

Was möchtest Du wissen?