Congstar prepaid kündigen und zu o2 wechseln?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das macht der Fachhandel für dich, du musst aber je nach Anbieter bis zu 30 Euro aufbuchen für den Wechsel. Ich würde dir den Wechsel micht empfehlen, da du von D-Netz (Telekom/Vodafone) ins E-Netz (E-plus/O2) wechselst. Die bieten zwar günstigere Tarife an, aber da die Reichweite der einzelnen Masten geringer ist, hat man auch mehr Netzprobleme. Geiz ist geil ist nicht alles. O2 müsste 4 mal so viele Masten haben wie Telekom und Vodafone und sei dir sicher, das haben sie nicht.

Danke  für das Sternchen, war mein erstes. Aber da war ich auch erst knapp 12 Stunden angemeldet. Danke!

0

Eine Prepaidkarte kann nur mit einer Verzichtserklärung gekündigt werden und deine Rufnummer zu einem anderen Anbieter mitzunehmen. Schicke dieses Formular an deinen Anbieter und halte 25 Euro als Guthaben für die Portierungsgebühr vor. Dann bekommst du Nachricht über den Portierungstermin (der in 8 - 12 Tagen sein wird). 

Ist auf den Seiten das Anbieters ausführlich erklärt.

Bei dem "Bonus" solltest Du bedenken, dass Congstar 25,- EUR für die Rufnummernportierung berechnet, d.h. Du legst am Ende noch 5,- EUR drauf.

Was möchtest Du wissen?