Computerbau...Was brauche ich noch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also, dein Mainboard hat einen 1151 Sockel, der ist für Intel Kaby Lake CPUs, der 1800X ist eine AMD CPU und braucht den AM4 Sockel.

Das Gehäuse ist vollkommen unwichtig, wenn du dafür viel Geld springen lassen willst - dein Ding.

Dir fehlt ein Netzteil, Arbeitsspeicher, eine Festplatte und ggf. noch ein besserer Kühler (die Stock Kühler von AMD sind ok, wenn du allerdings übertakten willst, würde ich eher etwas potenteres dazu kaufen).

Der 1700, 1700X und 1800X sind übrigens alle die gleiche CPU nur von Werk aus anders getaktet, das kannst du allerdings auch selbst im BIOS einstellen, da alle einen offenen Multi haben, den 1800X zu holen ist also, naja, etwas Geldverschwendung, wenn du mich fragst.

Wenn du selbst am Takt drehen willst solltest du ein Board mit X370 oder B350 Chipsatz holen.

Eine SSD würde ich dir bei deinen Budget auch ans Herz legen, es gibt keine Komponente die dein System so beschleunigt (abgesehen von Games), für so geringe Kosten. Am besten direkt eine m.2 mit NVMe Protokoll wie die 960 evo oder SM961.

Fürs Board solltest du (neben Sockel & Chipsatz) darauf achten, dass es deine gewünschten Features enthält (z.B. bei einer m.2 NVMe Platte, auch einen entsprechenden m.2 Steckplatz der über PCIe angebunden ist), du brauchst allerdings nicht viel Shishi, ein Board macht deinen PC nicht schneller oder langsamer, es bietet dir nur Features die brauchst oder eben nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

KaitouHD 19.07.2017, 20:52

M.2 ist doch noch ziemlich Geldverschwendung, man bezahlt doppelt so viel und bekommt keine spürbare Mehrleistung bei normalen Anwendungen.

0
KolnFC 19.07.2017, 21:00
@KaitouHD

m.2 ist nur ein Steckplatz, ob der via SATA oder PCIe angesprochen wird, ist ein anderes Ding.

Wieviel von der Leistung am Ende dabei rumkommen hängt auch von anderen Faktoren wie der CPU & dem Arbeitsspeicher ab, nur weil eine Festplatte verdammt schnell ist bedeutet das nicht, dass die Register der CPU/ der RAM entsprechend schnell gefüllt werden oder Daten entsprechend schnell berechnet werden können, außerdem ist die sequentielle Geschwindigkeit kein allgemeiner Wert, der so bei der tatsächlichen Datenbearbeitung vorkommt, meisten müssen sehr viele kleine Blöcke ausgelesen werden und da nehmen sich die SSDs nicht viel (mal abgesehen von 3D XPoint aber die sind noch viel zu teuer).

Letztendlich ist die PCIe Pipeline schneller als SATA und eine NVMe SSD hat ein deutlich größeres Potential zu einem nicht unverschämten Mehrpreis, ich sehe nicht warum ich bei einem hohen Budget & Neuanschaffung noch auf eine SATA SSD zurückgreifen sollte.

0
Akreates 19.07.2017, 20:53

Danke für die lange Antwort! Werde dem nachgehen :)

0

Passt dass zusammen? Und was brauche ich noch? Danke an alle Ernstgemeinten Antworten :)

ohne Strom läuft Nichts ^^

TIPP:

500 bis 600 Watt

BeQuiet Straight Power 10

Corsair AX / HX / RMx

Seasonic Platinum

...

Prozessor: Amd Ryzen 1800x -Mainboard:Asus rog strix z270f

CPU & Motherboard brauchen den gleichen Sockel !!

Intel Motherboard mit AMD CPU geht erst Recht Nicht !

...

DDR4 RAM fehlt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Prozessor passt nicht zum Mainboard, Das ist ein Mainboard für Intel Prozessoren ^^ Du hast außerdem das Netzteil und den Arbeitsspeicher vergessen ohne die läuft der nicht Netzteil sollte ein 550- 650W Netzteil reichen und beim Arbeitsspeicher sollten schon 16GB her, ob DDR3 oder DDR4 kommt auf dein budget an aber da tut sich preislich nicht sonderlich viel... Also musst du dir aber entweder einen Intel Prozessor raussuchen oder ein neues Mainboard welches einen "So.AM4" Sockel hat.

Viel erfolg und spaß mit dem neuen Rechner ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Akreates 19.07.2017, 20:43

Danke werde mal weitergucken. Und btw was ist der Unterschied zwischen DDR3 und DDR4?

0
Hondoldar 19.07.2017, 20:45
@Akreates

Die Taktrate also quasi die Geschwindigkeit ist bei DDR4 schneller, gerade fürs gaming schön zu haben 

0
KolnFC 19.07.2017, 20:46
@Akreates

Die Norm, die Geschwindigkeit, die Fertigung, der Preis, die Kompatibilität.

Warum fragst du? Schau einfach welchen RAM dein Board unterstützt und kauf den. Du wirst vermutlich auch, falls überhaupt, kaum ein AM4 Board finden, dass DDR3 unterstützt.

0

Netzteil, Arbeitsspeicher Festplatte und eventuell zusätzliche gehäuselüfter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?