Computer Zurücksetzen auf beliebiges Datum?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde an deiner Stelle meine Daten sichern und Windows 7 (? Oder was du hast) komplett neu installieren!

Wenn kein älterer Wiederherstellungspunkt existiert, geht das nicht und schon gar nicht, wenn vor Jahren ein anderes Betriebssystem installiert war. Deswegen erstellt man nach der Erstinstallation wie stets empfohlen ein komplettes Systemimage.

Hab den Laptop mit dem System gekauft und in den ca. 4 Jahren 2 Backups auf DVD erstellt. Erst war´s eine DVD dann 2. Mus wohl mit denen auf den "Auslierfungszustand" zurück und dann die Daten von der ext. FP rüberziehen. vielleicht hilft das ja bei meinem Problem.

0

Hi,

Kann man den Compi um eine beliebige Zeit zurücksetzen

Nein, es gehen nur Wiederherstellungspunkte die Dir auch angezeigt werden.

Schaue dazu unter Systemsteuerung/Sichern und Wiederherstellen.

Betriebs-Backups auf DVD.

Benutze diese um den Lapi auf den Auslieferungszustand zu setzen (Alles Deine Daten gehen dabei verloren!).

Gruß

Hab ja alle Daten gesichert auf ext. FP. Die kann ich ja zurückziehen. Dann müßte ich wohl mit den DVD´s auf Auslieferungszustand und dann die Daten der FP wiederholen. Aber das bliebe dann wohl die einzige andere Möglichkeit.

0
@yuenbiao

Aber das bliebe dann wohl die einzige andere Möglichkeit.

Jupp. Daten nur nach vollständiger Virenanalyse wieder zurückspielen und bitte beim zurücksetzen die externe FP entfernen.

Gruß

0
@Geheimrat

ext. FP und Daten auf dem Läppi sind, laut Avast, sauber. Hatte nur vor kurzem den ReMarkit eingefangen, dank Firefox.

0
@yuenbiao
Hatte nur vor kurzem den ReMarkit eingefangen, dank Firefox.

Der FF ist nicht daran Schuld.

Eher Dein Avast (der Dich nicht gewarnt hat) oder Du selber (weil Du nicht darauf geachtet hast, was bei der Installation des Programms noch mit installiert wird).

Gruß

0
@Geheimrat

(Offtopic) der ReMarkit hat sich als herkömmliches Add-On bei einem Update von FF mitinstalliert. Und das war ein Sicherheitsproblem bei Mozilla. Daher haben selten bis garnicht die Virenprogramme reagiert, weil es Teil von FF war. Trotz Firewall UND Avast. (ja ich weiß es gibt keinen perfekten Schutz). Naja...kein FF mehr seit dem. =(^.^)=

0
@yuenbiao
der ReMarkit hat sich als herkömmliches Add-On bei einem Update von FF mitinstalliert.

Ist mir nicht bekannt, setze hier und auch in der Firma (~80mal) FF ein und niemand hat dieses Add-On mit installiert bekommen. Kann mir nur vorstellen das es durch ein Update eines fremden Add-On installiert wurde, aber der FF hat da keine Schuld dran.

Gruß

0

irgendwelche Softwareprobleme hat die ich im JETZT nicht richtig behandeln kann/diagnostizieren.

Wenn es sich immer noch um den "Läpi BJ 2010" handelt, wurde da mal eine fachmännische Reinigung der Lüfter vorgenommen und ein Vollständiger Virencheck mit Malwarebyte durchgeführt?

"Fachmännische Reinigung" heißt bei mir nicht mal reinpusten oder mit dem Staubsauger da rumfuchteln.

Wie äußern sich Deine Probleme genau?

Gruß

0
@Geheimrat

hehehe....Lüfter ist OK. Laptop ist, laut Avast, sauber. Hatte vor kurzem den "ReMarkit" auf dem Läppi. Und hatte auch andere ANtiviren/-Malwareprogramme suchen lassen. Falls es interessiert DIES ist mein Ausgangsproblem:

Moinsen. Habe seit geraumer Zeit, ca. 3 Monate, immer öfter das Problem, daß Programme nicht mehr geöffnet werden können und auch frisch installierte/Re-installierte Programme nicht zu nutzen sind. Auch bei den neuesten Versionen der Programme. Drücke ich die rechte Maustaste auf einem Programmicon erscheint, u.a., ein "Beheben des Kompatibilitätsproblem". Mache ich auf dem Icon einen Doppelklick erscheint die Nachricht, daß entw. der Pfad ungültig sei, oder ich nicht die Berechtigungen habe um das Programm zu öffnen. Egal ob ich als Amdin versuche das Programm zu öffnen oder nicht. Auch als anderer Benutzer am Rechner klappt´s nicht. Was kann der Grund sein und wie kann man dies beheben? Beste

P.S. lasse jede Woche einen kompletten Systemcheck laufen mit Avast.

0
@yuenbiao

Hört sich für mich nach ein Virus oder ein schleichender Defekt der Festplatte an.

Prüfe doch mal die Gesundheit der Festplatte mit dem Tool CrystalDiscInfo.

Hinweis: Das Setup kommt mit einigen Adware-Komponenten. Wir empfehlen Ihnen, während der Installation alle mitgelieferten Software-Komponenten zu deaktivieren. Noch besser ist es aber, wenn Sie gleich zur portablen Version der Freeware greifen.

Und mit dem Tool Speccy die Temperatur der CPU und der Grafikkarte. Diese sollte beim "Nichtstun" bei ~30-40Grad liegen.

Gruß

0
@Geheimrat

hmmm..hatte vor laaaanger Zeit mal die Meldung, daß, angeblich, die FP Schaden hätte nehmen können, warum auch immer. Aber die internen FP-Scans haben nichts ergeben. Werde das Tool mal probieren. =(^.^)=

Die Temp. von CPU/GPU sind im Normbereich, Hatte mal ein Problem mit einem Programm, daß alles in die Höhe getrieben hat (bis zu 76° laut Speedfan), sowie Unmengen an Ressourcen verbraucht. Aber das Programm ist inaktiv (Netzmanager von Telekom). WObei Temp.-messungen ja immer relativ sind, es sei denn man hält ein IR-Thermometer an die Prozessoren. =(>.o)=

0
@yuenbiao
Die Temp. von CPU/GPU sind im Normbereich,

Also bei ~40°C?

Hatte mal ein Problem mit einem Programm, daß alles in die Höhe getrieben hat (bis zu 76° laut Speedfan), sowie Unmengen an Ressourcen verbraucht. Aber das Programm ist inaktiv (Netzmanager von Telekom).

OK.

Wobei Temp.-messungen ja immer relativ sind, es sei denn man hält ein IR-Thermometer an die Prozessoren. =(>.o)=

Finde ich nicht, man sollte zwar immer 2 oder 3 Tools zum gegenchecken benutzen. Nur eins wie Speedfan reicht nicht aus, da es vorkommen kann, das es die Sensoren nicht korrekt auslesen kann (habe ich schon des öfteren bei Speedfan gehabt). Vor allem sollte man nicht bei dem Tool an der Lüftersteuerung rumspielen, das macht eher alles Schlimmer als Besser. Das LüfterManagement auf dem Board weiß wann es den Lüfter hochzudrehen hat und wann nicht am Besten.

Gruß

0
@yuenbiao
.hatte vor laaaanger Zeit mal die Meldung, daß, angeblich, die FP Schaden hätte nehmen können,

Und dann wartest Du solange bist weitere Probleme auftreten? Schon damals hättest Du Dich um die Meldung kümmern sollen.

Gruß

0
@Geheimrat

Hatte ich geschrieben, daß damalige Scans nichts ergeben haben. Sonst hätte ich weitere Schritte unternommen.

0
@yuenbiao

Ja hattest Du, aber ein Virus hat nicht mit einem Hardware-Problem einer Festplatte zu tun.

Gruß

0
@yuenbiao

Laut CDI ist der Zustand gut.

Perfekt

Und die Temp. ist bei 45°

Etwas erhöht, wenn es im Idle-Mode gemessen wurde, aber noch im Toleranzbereich.

Dann kommen Deine Probleme eher von der Software-Seite (also von Windows oder ein Treiber/Programm selber) und das Zurücksetzen sollte schon einiges bringen.

PS:

Wenn Du Win7 hast und den Key zur Hand, kannst Du auch ein reines Windows7 installieren, darin sind dann keine Programme von dem Laptop-Hersteller eingebunden. Du müsstest allerdings zuvor alle Treiber von der Homepage des Lapi-Herstellers auf ein USB-Stick downloaden und Dir Deine Win7-Version DVD brennen. Das ISO dazu bekommst Du hier.

http://www.chip.de/artikel/Windows-7-Neu-installieren-mit-kostenlosem-ISO-2_46353200.html

Falls Du Fragen zur Installation von Win7 hast, melde Dich hier.

Gruß

0

Was möchtest Du wissen?