Computer zeitschrieften

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Um es kurz zu machen: KEINE PC-Zeitschrift erfüllt wirklich alle Bedürfnisse und oft finden sich Fehler oder die Zeitschrift ist recht einseitig ausgelegt.

Die c't war früher mal extrem technisch das flachte dann ab und sie wurde zum Multimedia Format. Farbdrucker, Digicams und Projektoren, sowie Basteleien mit Grafikkarten nehmen jetzt einen recht breiten Raum ein. Ab und an sind aber immernoch sehr aufschlussreiche Artikel zu anderen Themen finden.

PC-Welt, Chip, PC-Pro sind MS Blätter. Wer die neusten Infos zu Windows sucht wird hier meist fündig. Sie schreiben außerdem auf einem EInsteigergerechteren Niveau (im Gegensatz zur c't).

PC-Bild ist wie die Bildzeitung selbst: Kurz, oft mit kleineren Fehlern aber dafür Bund und man hat zumindest ein paar Themen aufgeschnappt.

Wirklich regelmäßig lesen kann man eigentlich keines davon (auch nicht von den diversen anderen Blättern, die sich meist an eines der obigen anlehnen). Mit Spiele Zeitschriften genau dasselbe: Man kauft sich ein Magazin sporadisch, wenn was interessantes drin steht. Wirklich brauchbar sind oft die c't Specials. Hier gibts oft viel wissenswertes, gerade bei Themen wie Sicherheit oder Linux. Wirklich regelmäßg verfolgen würde ich die Ticker von heise (der c't Verlag) und golem.de. Da weiß man meist was man braucht und gibt kein Geld aus.

Meiner Meinung nach die COMPUTER BILD , aber hin und wieder leiste ich mir auch eine CHIP ! ;)

von chip und audio video foto oder so

fantaford 12.07.2011, 14:49

Audio Video Foto Bild is aber keine Computerzeitschrift

0

Was möchtest Du wissen?