Computer sicherer machen?

6 Antworten

du könntest die "kritischen anwendungen" auf einem externen Laufwerk installiren, das du im zweifelsfall ganz schnell vernichten kannst z.B, in dem du es in die mikrowelle steckst. das setzt allerdings vorraus, dass man gewarnt ist.

die bessre alternative: so einen mist erst garnicht machen...

stellt sich noch die frage nach der strafbarkeit. es heißt, wer falschgeld in verkehr bringt... dem entsprechend KÖNNTE es sein, dass der bloße ankauf noch nicht gegen das gesetz verstößt. ich weiß es aber nicht. daher besser nicht machen.

lg, Anna

Ich möchte kein Falschgeld kaufen. Ich griff lediglich auf die Story zurück, da es bei ihm vor 2 Jahren so der Fall war.

Mal abgesehen davon das wenn es so wäre, ich diesen Beitrag sicherlich nicht im Clearweb eröffnen würde 😂😂 Es geht mir rein um die Verschlüsselung.

0
@Syx997

eine standartverschlüsselung reicht in der regel aus um die allermeisten Versuche, zu entschlüsseln zu unterbinden. es ist eben eine frage des verhältnisses zwischen aufwand und gefahr.genau wie beim abschließen eines fahhrades. es komplett in blei oder zement zu gießen, damit es niemand entwendet, ist zwar sicher, aber einfach zu aufwändig...

lg, Anna

0

Wie kann ich mein System sicherer machen? Ich hab eine 120GB SSD wo Windows drauf ist, was ich als normales alltägliches System nutze.

Es ist De Facto Unmöglich ein Windows basierenden PC so sicher zu machen . Sicherheit im eigentlichen sinne existiert bei Windows so gut wie gar nicht.

Wenn müsstest auf eine Linux Distribution wechseln und auch die Pertition auf der das Linux arbeitet entsprechend Verschlüsseln. Unter Linux ( Distribution) ist sowas mit Bordmitteln problemlos möglich. Je nach Version und Tools sind die meisten Programme die ähnliches Leisten unter Windows Kostenpflichtig ,haben den Nachteil das sie Schwachstellen haben. Diese können wiederum von Insituitionen ausgenutzt werden zur entschlüsselung wie z.B. per gerichtlicher Anordnung den PC zu knacken.

Die Höchstmögliche Sicherheit ( sofern man dies so nennen kann) kann man unter Linux (Distribution) erreichen. Zwar gibt es keine Perfekte Verschlüsselung vor Dritte im eigentlichen sinne aber man kann den Leuten die so was Knacken es so schwer machen wie es nur geht und das ist nur mit einer Linux Distribution möglich.

Unter der annahme das niemand je Zugang zur Hardware bekommen könnte, könnte man es sicher machen.

Im Prinzip funktioniert alles via Laufwerkverschlüsselung. Also z.b. eine Festplatte die von sich aus verschlüsselt ist (also ne Platte mit SED chip) - dieser chip würde dann mit einem passwort versehen das möglichst lange ist. Auf der Festplatte selbst kannst du dann nochmal ne Software verschlüsselung machen mit evtl. ner verstecken partition die erneut verschlüsselt ist.

Probleme hierbei:

  1. Wenn du an die Daten selbst ran willst musst du sie entschlüsseln. Sind die passwörter eingegeben kann auch jeder Angreifer die Daten einsehen wenn er zugriff auf das Gerät hat, also z.b. übers Internet oder weil er direkt davor sitzt. Ersteres ist einfach zulösen, man verwendet die Festplatte nicht wenn man online ist. Zweiteres lässt sich vermeiden indem das Gerät immer ausgeschaltet ist wenn man selbst nicht damit arbeitet.
  2. Man könnte die eingabe der Passwörter abfangen. Bei software über einen sogenannten Keylogger, sowas geht aber auch via hardware, also z.b. das jemand ein Gerät an den Computer phsyisch anschließt das deine Tasteneingabe aufzeichnet. Das wiederum könnte man vermeiden indem man eine der verschlüsselungen (wenn man mehrfach verschlüsselt) mit einem usb schlüssel oder ähnliches macht. Die schwachstelle hier ist klar dann der usb schlüssel.
  3. Man kann auf Hardware ebene angreifen und die Dateien mitlesen die du aktiv öffnest.

100% sicher gibts praktisch garnicht, den dir kann immernoch jemand nen knüppel über die Rübe ziehen wärend die Festplatte unverschlüsselt ist, und der hätte dann zugriff auf alle Daten solange der PC noch läuft.

Aber einfach nur ne Festplatte sichern das niemand ohne pw an die Daten kommt wenn er die Festplatte in die Finger bekommt - das geht. Mit einem ausreichend starken PW und einer verschlüsselungssoftware/hardware ohne hintertür praktisch unmöglich jemals an die Daten zukommen. Wenn es der Dieb (oder die Polizei im Falle deines Kumpels) schlau anstellt und extrem viel aufwand betrieben wird (bei dir einbrechen, pc manipulieren oder ähnliches) - kommen die aber anderweitig dran. Dafür brauchts aber profis.

Wie funktioniert die Passwortüberprüfung?

Wie läuft das ab?

In der Regel werden die Passwörter ja auf dem Remote-Server als Hash gespeichert, somit müssten sie im Klartext an diesen gesendet werden. Ist dies der Fall?

Weil wenn ich es auf dem Host hashe reicht es ja wenn ich einen Hash abgegriffen habe, da dies ja mehr oder weniger jetzt mein Klartext ist...

Asymetrische Verschlüsselung (ich meine nur die Passwort-Überprüfung selbst, nicht HTTPS) im Spiel oder nur Hash?

...zur Frage

Defekter Laptop: Daten sichern ohne Festplatten ausbau?

Ich möchte meine Daten meines defekten Laptop sichern, gibt es Möglichkeiten die Daten zu sichern ohne die Festplatte ausbauen zu müssen?

Man könnte doch theoretisch den Laptop über einen USB Stick auf dem bereits Windows installiert ist, starten? und dann auf die Daten zugreifen oder?

Danke

...zur Frage

Windows auf SSD und HDD?

Hab heute meine SSD bekommen und rasch angeschlossen. Ich wollte jetzt fragen ob man die Daten der HDD behalten kann und einfach per USB-Stick Windows auf der SSD installieren kann. Ich hab schon die Funktion von Windows versucht mein System neuzuinstallieren, aber es hat nicht funktioniert.

...zur Frage

kann man mit dos command von usb 3 auf usb 2 wechseln?

Ich bin grade dabei, windows 7 auf meinem Laptop zu installieren, jedoch hat dieser nur usb 3.0 anschlüsse und kann momentan meinen usb Stick nicht erkennen. Ist es möglich, mithilfe des dos command fensters im system von usb 3.0 auf usb 2.0 Support umzustellen, so dass mein usb stick erkannt werden kann? Ich kann nur das comand fenster benutzen momentan.

Der stick ist für usb 3.0 und 2.0 geeignet soweit ich weiß. Mein Laptop ist von acer und hat einen intel prozessor der 7. Gen falls das relevant sein sollte.

...zur Frage

Usb verbindet nichtttttttt?

Mein toshiba usb Stick verbindet sich nicht bzw. wird nicht aufmeinem hp computer angezeigt (Windows 10)

...zur Frage

Wenn man ein Bitcoin-Stick verliert sind dann die Bitcoin weg?

Hallo, man kann ja bitcoins in usb stick sichern damit diese nicht gehackt wird oder sonst was, was ist aber wenn der Stick verloren/kaputt/ oder sonst was nicht mehr geht?

Außerdem kann man Bitcoin wegsenden, wie ist es dann auf dem USB-Stick, heißt das wenn man ein Bitcoin versendet, das dann auch automatisch auf dem Stick verschwindet? und wenn das so sei, dann wäre man ja gar nicht sicher vor Hackern oder nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?