Computer Prozessor insgesamt GHz

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dass mit den 12,8 GHz klappt auf keinen Fall. Der Vorteil von in deinem Fall vier Prozessorkernen ist, dass du viele auch anspruchsvolle Anwendungen gleichzeitig geöffnet haben kannst ohne dass dein PC dadurch "langsamer" wird.

Ich weiß nicht, um welchen Prozessor es sich bei deinem PC handelt. Damit sich die Leistungen "aufsummieren", müssten die Prozessorkerne übertaktet sein, aber selbst dann sind 12,8 GHz nicht realistisch. Die Übertaktung müsste aber, wenn möglich, angegeben sein. In dem Fall schätze ich kannst du realistisch mit ~4 GHz rechnen, hast aber dann automatisch auch keine 4 voll leistungsfähigen Kerne zur Verfügung. Diese Übertaktung läuft bei den meisten PCs übrigens automatisch bei entsprechend erforderlichen Anwendungen.

Ein richtige tolle Erklärung habe ich von Benutzer PriceVan gefunden:

*Okay, ein Quadcore mit 2 Ghz. Ein Kern ist ein Biertrinker, ein Gigahertz ein Liter:

Bei einem Quadcore Prozessor mit 2 Gigahertz hat man 4 Biertrinker; jeder dieser 4 Biertrinker kann 2 Liter Bier pro Minute trinken.

Stellt man nun 4 Gläser mit je zwei Litern Bier auf den Tisch, können die 4 Biertrinker diese Aufgabe in einer Minute lösen.

Stellt man aber nur ein Glas mit insgesamt 8 Litern auf den Tisch, kann natürlich nur einer der Biertrinker Bier trinken - oder wie soll es gehn, dass alle 4 gleichzeitig aus einem Glas trinken? (Strohhalme gibts bei Prozessoren nicht ^^) Die folge ist, dass die 4 Biertrinker, die jeweils 2 Liter pro Minute trinken können, ganze 4 Minuten brauchen, um 8 Liter zu trinken, weil ja immer nur einer arbeiten kann.

Genau so ist es bei Prozessoren und Programmen. Ein Prozessor hat z.B. 4 Kerne, und jeder davon kann 2 Milliarden Berechnungen pro Sekunde durchführen. Ob aber alle gleichzeitig arbeiten können oder nicht, hängt davon ab, wie das auszuführende Programm die zu bearbeitenden Daten zur Verfügung stellt.

Alle alten Programme sind z.B. so programmiert, dass sie nur einen Kern benutzen. Halbwegs aktuelle nutzen teilweise schon zwei, und sehr neue können auch 4 benutzen. Nur sehr wenige Programme (und auch Spiele) können mehr als 4 Kerne benutzen.

Du siehst also: je nach auszuführendem Programm hat man tatsächlich grob die 4x2 = 8 Gigahertz, oder aber auch, im schlechtesten Fall, nur 1x2 = 2 Gigahertz.

Kesselwagen 26.08.2012, 17:05

Jepp, total clever formuliert von PrinceVan ;-) DH!

0

Du hast 4 Kerne welche einfach auf eine Geschwindigkeit von 3,2 GHz getaktet sind. Das heißt aber nicht das du diese zusammenaddieren kannst. Deswegen steht in der Beschriebung von Deatnblättern immer 4x 3.2GHz und nicht 12,8 GHz

Er hat nicht mehr als 3,2 GHz. Es sind halt vier Kerne die alle 3,2 GHz haben. Das zählt man nicht zusammen. Und wenn ein Programm nur 1 Kern unterstützt bringen dir die anderen 3 nichts xD

man kann die taktraten nicht zusammen rechnen!,jeder kern läuft mit 3.2ghz und nicht mehr

Danke für die ganzen Antworten hab mir garnicht gedacht dass das so kompliziert ist

Was möchtest Du wissen?