Computer per AV-Receiver mit Beamer verbinden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke, das es mit dem hdmi output deines pc zu tun hat. Probier mal eine andere karte. Bei meiner grafikkarte ging das ohne probleme. An der kabellänge sollte es nicht liegen. Ich hatte eine ähnliche installation auch mit beamer und avr. Eventuell kann dein pc nicht 2 monitore gleichzeitig ansteuern...

Als ich vorher mein Fernsehr an HDMI-Out dran hatte ging es auch alles ohne Probleme, also kann es ja nicht daran liegen das die Graka nicht 2 Monitore ansteuern kann. Das ist eine GTX die muss sowas können ;D

Falts es doch irgendwie mit der Graka zu tun hat (und das glaube ich mittlerweile auch weil alles andere ja irgendwo unlogisch ist) liegt es sicher an unausgereifte Treiber.

0
An einer zu langen Kabellänge kann es meiner Ansicht nach nicht liegen da Erstens der AV-Receiver als Repeater fungiert

Der AVR ist sicher kein Repeater.

Hast du den PC mal direkt an den Beamer angeschlossen? Funktioniert es dann?

Stell am PC mal nur auf den Beamer ohne zweiten Monitor, oder den Beamer als ersten Bildschirm ein.

Auf die Idee damit das er gleichzeitig ein Repeater sein soll kam ich auch bloß weil es als Warnung/Hinweis zu möglichen Problemen in der NVIDIA Systemsteuerung stand das ein solcher das Signal stören kann. --> Was allerdings nicht sein kann da der Fernseher der vorher dran war auch funktionierte

Ja ich hab ihn schon mal direkt angeschlossen und es hat Funktioniert. Also kann es sicher nur noch an der Verbindung zwischen der Graka und den AVR liegen.

Hab ich auch schon gemacht, hat nichts bewirkt

0

Was möchtest Du wissen?