Computer Abc grafikkarten prozessor kerne usw?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Um es kurz zu machen, der Name unterscheidet die verschiedene Modelle. Im Prinzip ist jede Grafikkarte mit jeder CPU kombinieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sockel von Mainboard und CPU müssen übereinstimmen.

Der RAM muss vom Typ her auf's Mainboard passen (DDR3, DDR4, ...).

Das Netzteil braucht genug Leistung.

Das Mainboard muss ins Gehäuse passen.

Der Rest ist im Prinzip freie Wahl. Such dir dein Zeug aus und frag dann nochmal mit der konkreten Konstellation hier nach, ob alles passt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HardwareProf
10.09.2016, 15:07

hälfe hast du vergessen, hoffe du baust keine computer

0

Ums dir einfach zu machen: Sag mir dein Budget und was du mit dem PC machen willst. Dann stell ich dir einen zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ComputerHater
10.09.2016, 15:09

Ich will mir den selber zusammen stellen da ich mir es auch in der Zukunft selber machen will ich will zmb wissen wie man es bei amd sehen kann zmb bei nvidia ist ja eine rangfogle gtm gt gtx usw dann noch die generation

0
Kommentar von playzocker22
10.09.2016, 15:12

Oh man dann bereite dich mal auf nen langen Text vor...

0
Kommentar von playzocker22
10.09.2016, 15:49

Fangen wir beim Prozessor an: AMD werd ich hier nicht ansprechen da die ZEN Architektur noch nicht erschienen ist und die Bulldozer Modelle Müll sind. Intel: Von schlecht zu gut: Pentium > i3 > i5 > Xeon E3 > i7. Dann gibts noch verschiedene Prozessorgenerationen die meist in der ersten Zahl des Prozessors festgehalten werden. 4 steht für Haswell, 5 für Haswell-E und 6 für Skylake. Dann unterschiedet man noch in den Sockeln der Generationen. Haswell hat LGA 1150, Haswell-E hat LGA 2011-3 und Skylake hat LGA 1151. Fürs zocken kann man dann die hier nehmen: Pentium G3258 (Haswell 1150) > i3 6300 (Skylake 1151) > i5 6500 oder i5 6600k (Skylake 1151) > Xeon E3 1231 v3 (Haswell 1150) > i7 6700k (Skylake 1151) > i7 5xxx. (Haswell-E 2011-3. Is aber uninterressant da die sch**ße teuer sind). Ach ja und Prozessorendungen... Beim Gaming PC Bau sind nur diese Endungen wichtig: K oder gar nichts. K bedeutet der Prozessor kann übertaktet werden. Wenn kein K da steht kann man den zwar immer noch übertakten, jedoch nur mit bestimmten Mainboards (dazu komm ich gleich). Dann kommen wir zu den Mainboards: ALLE Mainboards folgen dem ATX Standard. Das heißt egal ob m-ITX, M-ATX, ATX, alle passen in fast jedes Gehäuse (Mini ITX Gehäuse ausgenommen denn da passen nur Mini ITX Mainboards rein, genau so wie bei M-ATX). Die Mainboards haben aber auch noch verschiedene Chipsätze. Jede Generation andere. LGA 1150: (die neueren) B85, H97, Z97. LGA 1151: H110, B150, H170, Z170. LGA 2011-3: X99. Jeder Chipsatz kann was anderes. Die ohne Z (Also H und B) sind normale Chipsätze die normale "nicht K" Prozessoren unterstützen. Die haben meist auch weniger Optionen was die Spannungsregulierung und andere Einstellungen angeht. Die Z Reihe hingegen hat meistens extra große Kühlkörper auf den Spannungswandlern um die Hitze die beim Übertakten zusammenkommt besser zu kompensieren. Und ein Vorteil der Z Reihe ist noch, dass man Prozessoren über den Baseclock übertakten kann. Was das is kannste googlen das will ich jetzt nicht erklären. RAM: Naja da gibts nicht viel zu sagen. Die gängigsten heutzutage sind DDR3 und DDR4. DDR3 ist auf dem 1150 Sockel, DDR4 auf dem 1151 und 2011-3 Sockel zu finden. Mehr gibta auch nicht zu sagen außer dass man nur bei DDR3 1660mhz und bei DDR4 2400mhz Modelle kaufen muss. Alles darüber ist zum reinen zocken uninteressant. Grafikkarte: Gibts nicht viel zu sagen. Ob AMD oder NVIDIA ist hier egal. Man nimmt einfach die die einem vom Geld passt und die die optimale Leistung für die Auflösung mit der man spielt bietet. Für 1080p Gaming ist bspw die GTX 1060 oder die RX 480 gut. Pass nur auf dass du keine Grafikkarte mit unter 2GB bekommst denn 2GB sind viel zu wenig. Unterschiede bei Nvidia: GT ist für nicht-Gaming anwendungen, GTX ist zum zocken (allerdings nur die Versionen ab Maxwell und Pascal) und die M Versionen sind für Laptops. Unterschiede bei AMD: Neue Serie: RX is Gaming. Alte Serie: R9 is Gaming, R7 is so ne Mittelsache aus Gaming und relativ kleinem Stromverbrauch und R5 is Müll. Um den Anschluss muss man sich keinen Gedanken machen denn JEDES neuere Mainboard unterstützt PCIE 3.0 x16. Und welche Marke man dann letztendlich kauft ist egal. Je mehr man ausgibt desto besser der Kühler. Jetzt: Netzteil. Und da wirds witzig denn die meisten denken ein 20 Euro Netzteil reicht für nen guten Gaming Rechner. Aber weit gefehlt. Denn ein Fehlkauf beim Netzteil kann innerhalb einer Sekunde das ganze System zerstören. Also mindestens pro 100W 10 Euro ausgeben. Selbst das is wenig. Ich sag immer: Bequiet Straight Power 10 Serie kaufen und alles ist gut. Die 400W Version reicht heutzutage schon für die meisten durchschnittlichen Gamingrechner und ist sogar nicht allzu teuer. Soo was gibts noch... Ah ja: Festplatte. Gibts ebenfalls nicht viel zu sagen. Gibt halt Festplatten und SSDs und M.2 SSDs. HDD und SSD werden über ein Sata Kabel mit dem Mainboard verbunden. Die M.2 SSDs (sind teuer) gibts meistens nur für die Z Mainboards denn das ist auch ein Vorteil dieser Mainboards. Haben mehr Anschlüsse. Für nen normale Gaming rechner reicht ne Samsung 850 Evo 250GB SSD und dazu eine WD Blue 1TB HDD für Datenspeicherung. Und als letztes: Gehäuse. Kauf dir am besten da es dein erster PC ist ein normales ATX Gehäuse. Welches du kaufst bestimmt dein Budget und dein Geschmack. Pass nur auf dass deine Grafikkarte passt ;D. Ach ja fast vergessen: Kühler. Hyper 212 Evo oder Brocken Eco oder Thermalright HR-02 Rev.B reichen voll aus um den Prozessor sogar bei diesen Temperaturen bei guten 60 Grad zu halten. Hier ne Beispielzusammenstellung (so ne Standard 1080p sache für gut 700 bis 800 Euro): i5 6500, H170 Mainboard (eigtl egal welches hauptsache sieht gut aus und hat genug USB Anschlüsse), 1TB WD Blue und 250 GB Samsung 850 Evo, MSI GTX 1060, G.Skill Ripjaws V 8GB 2400mhz (2x4gb pack), Brocken Eco, Corsair Silent Base 600 Windows Black White, Bequiet Straight Power 10 400W.

0

Sockel beim Prozessor

Z.b

I5 4430k Sockel 1150

Mainboard -> Sockel 1150

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Graffikarte Pci

Z.b
Gtx 1060 pci 3.0

Mainboard pci 3.0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qtxyt
10.09.2016, 15:05

ja^^

0
Kommentar von NeoExacun
10.09.2016, 15:07

Ist irrelevant. PCIe ist in beide Richtungen abwärtskompatibel.

0
Kommentar von HardwareProf
10.09.2016, 15:08

Nein.?! Ist eben nicht irrelevant. steck mao ne gtx 1070 aif Pci

0

Was möchtest Du wissen?