Computer- Lüfter an Steckdose anschließen- wie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, funktioniert.

Das schwarze Kabel auf Minus, das rote auf Plus und die dritte Ader (meist Gelb) nicht verbinden.

(Achtung! Das ist etwas verwirrend, denn obwohl dies ein 12 V Gerät ist und 12 V normalerweise von einem Netzteil über eine gelbe (+12 V DC) und eine schwarze (GND) Ader bereitgestellt wird, ist die übliche Farbkodierung am Lüfter rot (+12 V DC) und schwarz (GND). Bei Netzteilen hingegen steht rot abweichend üblicherweise für +5 V DC.)

Die dritte Ader ist ein Tachosignal, damit der Computer die Drehzahl des Lüfters messen kann. Wenn Du dort eine Spannung anlegst, passiert im besten Fall nichts, im schlechtesten Fall machst Du die Steuerungselektronik des Motors kaputt.

Die Motoren in Lüftern sind nämlich keine normalen Gleichspannungsmotoren mit Kollektor (diese wären viel zu laut und zu unzuverlässig), sondern elektronisch kommutierte Modelle, d. h. eine Elektronik erzeugt mittels Spulen im Stator ein rotierendes Magnetfeld, in dem dann widerum (ähnlich wie bei einem Drehstrommotor) der Rotor rotiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DG2ACD
21.09.2016, 19:42

Bestens, habe ich nichts hinzuzufügen

2
Kommentar von Schwertfisch96
21.09.2016, 20:24

Danke! Werd ich versuchen!

1

Rot ist Plus, Schwarz ist Minus. Einfach abisolieren und so machen, wie der Verkäufer gesagt hat. Dann läuft das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir einfach ein Netzteil für externe festplatten. und klemm den Lüfter an ein adapter und dann ans Netzteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DG2ACD
21.09.2016, 19:46

Viel zu teuer für den Zweck. Keine 100 mA, da reicht ein kleines Steckernetzteil oder irgendetwas ausgemustertes.

1

Rot ist Plus
Schwarz ist Minus

Ja, du kannst jede beliebige 12V-Quelle nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?