Commerzbank gibt mir zugesicherte Leistung nicht. Was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du wurdest als Neukunde mit diesem Trick geködert.

quatsch, die zahlen die Werbeprämie. 

0
@Heidrun1962a

umsere köpfe simd manepuliert vong axel spinner mediem und das han ja mal gahr nichts zu tun mit bankwesem

0

Schon mal etwas von einem persönlichen Gespräch gehört? Etwas, dass es im  vorigen Jahrtausend gab, als man sich mit anderen Menschen in Echtzeit und per direkten Dialog austauschen konnte, nicht über virtuelle E-Mail, WhatsApp und SMS?

Du bist Kunde einer Filialbank, hast dort einen realen Kundenbetreuer, gar einen Filialleiter und siehst dich außerstande, an der richtigen Stelle dein Anliegen persönlich und im Gespräch noch ein zweites Mal vorzutragen?

OMG.


Wenn du die Antworten der Fragestellerin richtig lesen würdest, dann hätte dir auffallen müssen, dass sie persönlich bei der Bank wegen dieses Anliegens vorgesprochen hat und es passierte nichts.

Es ist in heutiger Zeit durchaus üblich, dass man sich auch via Mail mit Anderen verständigen kann.

0
@Ontario

Aber deutlich zielführenden, mit dem Entscheider persönlich zu sprechen, gern auch ein zweites Mal, statt auf Anrufe zu warten, Mails zu versenden oder den Rechtsweg zu beschreiten.

Und wenn du meine Antwort sorgfältiger  gelesen hättest, wäre dir aufgefallen, dass ich genau das angeregt habe: "... dein Anliegen persönlich und im Gespräch noch ein zweites Mal vorzutragen?"


0

Prüfe noch einmal ganz genau ob du alle Voraussetzungen erfüllt hast, um diesen Gutschein zu erhalten. Wenn dem so ist, schriftlich die Bank auffordern ihren Teil einzuhalten. Wenn dann nichts kommt, wende dich mit dem Schriftverkehr und Sachverhalt an deinen Verbraucherschutz. Meistens geht es dann recht flott.

Die einzige Voraussetzung war, dass man sein Konto in dem Zeitraum eröffnet (trifft zu) und, dass man Neukunde ist, also noch kein Zahlungsverkehrskonto bei der Commerzbank hat (trifft auch zu). Ich habe jetzt noch eine E-Mail geschrieben an die Commerzbank. Wenn da in einer Woche noch nichts kommt, wende ich mich an den Verbraucherschutz.

1

Wenn ich als Bankmitarbeiter einen Kunden habe, der es offensichtlich nur auf einen Gutschein abgesehen hat, kann man auf komische Gedanken kommen, wenn besagter Kunde nach wenigenTagen bereits überpact.

Günter

Ich denke, dass dieser REWE Gutschein in Höhe von 100 € eher dem Neukundenfang dient. Hast du ein Konto eröffnet, dann hat die Bank schon mal einen sicheren Kunden der Kontogebühren zahlen muss. Der Gutschein geht da ganz schnell in Vergessenheit.

Deshalb ist es immer gut, wenn man sich die Namen derer notiert, mit denen man gesprochen hat.

Ich würde die Geschäftsleitung der Filiale anschreiben und denen eine Frist setzen ( 8 Tage) innerhalb dieser, dir der REWE Gutschein ausgehändigt wird.

Verstreicht diese Frist, so würde ich der Bank mitteilen, dass du diesen Vorgang der Verbraucherzentrale mitteilst. Mit diesem Hinweis, sollten die in der Bank aufwachen und ihrer Zusage nachkommen.

Bei großen Banken weiß oft die rechte Hand nicht, was die linke tut.

Ruf oder schreib die Absender des Briefs an, in dem das angeboten wurde; den scheinst Du ja noch zu haben.

Wenn Du da nichts erreichst, schreib einen Brief an den Vorstand für das Privatkundengeschäft (findest Du  irgendwo in deren Website) und schildere sachlich das Problem.

Das wird zwar nicht der Vorstand selbst lesen oder beantworten - aber Vorstandsbeschwerden werden meist von Teams bearbeitet, die weitere Befugnisse und etwas mehr Überblick haben als die durchschnittlichen Wichtel in Hotlines und an Schaltern.

Danke für die Antwort. Sofern ich keine (sinnvolle) Antwort auf meine E-Mail bekomme, werde ich einen Brief an den Vorstand schreiben.

0

Bei der Filiale anrufen kannst du vergessen. Das ist meiner Meinung nach ein Versäumnis des Metro Konzerns. Du hast schliesslich ein Vorteilskonto ohne Mindestgeldeingang, wenn ich die Agbs richtig verstanden habe.


Also null Service, alles online und man darf die Terminals der CB benutzen und alle Cashgroup Automaten.


Wenn es da eine Nummer gibt, dann da anrufen und sich ansonsten mit Rewe direkt in Verbindung setzen. Sag du hast das Vorteilskonto und Rewe und Commerzbank sollen dir gefälligst den Gutschein geben.


Du hast ein ANRECHT darauf.


Ansonsten machst du von deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch. Da der Gutschein Bestandteil des Vertrages ist. Möglicherweise noch mit der Bildzeitung drohen!!!


Die Commerzbank ist eine gute und seriös arbeitende Bank. 
Sicherlich wird da nur irgendetwas schief gelaufen sein. Wenn man dort sagt, man würde sich um Dein Anliegen kümmern, dann wird das auch so sein.
Solltest Du es aus irgendwelchen Gründen Deinen Gutschein doch nicht erhalten, so hast Du vielleicht nicht ganz die Bedingungen der REWE-Aktion erfüllt. Die wollen ja über die Kontoeröffnung hinaus noch ein bisschen mehr von Dir sehen.

In jedem Fall denke ich, dass es ganz und gar sinnlos und kurzsichtig wäre, gegen seine kontoführende Filiale per Gericht vorzugehen.

Alles wird gut.

Mir wurde als ich persönlich da war nochmals bestätigt, dass ich die Voraussetzungen erfülle und einen Anspruch auf diese Leistung habe. Und ich habe das Konto in den 9 Wochen auch sehr wohl genutzt. Die Frist ist seit 3 Wochen fristlos verstrichen und das trotz 3 Anfragen. Warum werde ich nicht wie von denen mitgeteilt in den nächsten Tagen angerufen?

Und was kann ich sonst machen als weitere 9 Wochen zu warten? Wenn nicht der Rechtsweg, was dann? Ernst nehmen tun die da anscheinend ihre Kunden nicht wenn man die fragt warum da noch nichts passiert ist.

0

Och ... da haben schon reichlich "seriöse" Unternehmen sich was geleistet. Ich erinnere da nur an die Telekom, die einen 40-EUR-Gutschein für die Erstellung eines de-mail-Account. Erst Zeit geschunden, dann "wir haben nicht vorliegen", eingespannte Belege zu gesendet,, keine Antwort, " lwir haben nichts vorliegen", ... Ich habe bus heute nichts erhalten, und ich bin bei weitem nicht der einzige ... wirf mal deine Suchmaschine an.

Auch ist es ziemlich kurz gedacht, nichts zu machen, nur weil es das kontoführende Institut ist. Warum sollte das relevant sein?

0

Oh, diese Hilflosigkeit. Hast Du schon schriftlich reklamiert?

Ich habe da wie gesagt angerufen, war persönlich da und habe jetzt eine E-Mail geschrieben. Wenn da immer noch nichts kommt schreibe ich einen Brief und versende ihn als Einwurf Einschreiben und wenn da immer noch nichts kommt, geht es zum Verbraucherschutz oder Anwalt.

0

Was möchtest Du wissen?