Colitis ulcerosa und Tatoos - spricht da was gegen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast eine CU - also eine Autoimmunerkrankung. Auf was oder welche Reizstoffe Du reagierst kann man nicht sagen, es kommt auf den Stoff und die Menge an, in diesem Falle auf die Größe des Tatoos. Du kannst also nicht z.B. einen kleinen Schmetterling stechen lassen, und wenn das gut gegangen ist, das eigentliche Tatoo. Die Reaktionen können dann innerhalb eines Monats bis zu einem halben Jahr - 1 Jahr. Sprich mit Deinem Gastroenterologen.

Hab ich schon - sie sieht das auch durchaus kritisch - vor allem wenn es durch irgendwas Komplikationen wie eine Entzündung gibt - ich werde es wohl lassen Vielen Dank

0

Hi Nenene,fragt sich,ob Du gegen die Antigene,die beim Tatoo-setzen verwendet werden Dein Organismus als Fremd erkennt und dagegen Antikörper bildet,die unter Umständen zur CU führen.Der Dickdarm selbst ist nicht direkt Objekt der Antikörper.CU betrifft,wie schon der Name sagt,vorwiegend das Colon(=Dickdarm).De Frage ist interessant!LG Sto

Das ist genau die Überlegung die ich auch hatte - vielen Dank

0

Dies ist eine äußerst interessante Frage, da nicht geklärt ist, mit welchen Antikörpern Dein Organismaus konfrontiert werden könnte. Im Zweifel würde ich die Finger davon lassen. Zudem habe ich bei Gesunden gräßliche Nebenwirkungen nach Henna Tatoos gesehen.

Völlig unkritisch (solange du dich nicht im Mastdarm tätowieren lässt :-)

Das ist völlig " unkritischer " und gefährlicher Unsinn, die Klammerbemerkung bestätigt dies noch !!

1

Was möchtest Du wissen?