Cold Call Telefonabzocke für Strom und Gas beim Anbieter Eprimo beim behinderten Bruder für UDHB UG / Hamburg. Was kann man dagegen tun?

3 Antworten

Erstens ist es verboten Verträge durch telefongespräche zu machen .Ausserdem habt ihr ein 14 tägiges Widerrufsrecht.Normalerweise müßtet ihr ja noch was per Post bekommen dann gilt normalerweise erst das 14 tägige Widerrufsrecht.Ich glaube sowas wurde doch per Gesetz verboten.Schau doch mal im Internet nach.Aber sowa ist eine schweinerei.Da versuchen immernoch welche Geld zumachen wie scheint den völlig egal zu sein.

ich bin selbst mit der  udhb reingefallen, was ich von mier selbst nicht dachte, es war vor 5 tagen, weil ich nur eine information wollte, und habe die stadtwerke pforzheim an der backe, die sind genauso unsriös die ignorieren einschreiben und mails, die am telefon zu erwischen he da gewinnt man eher im lotto, die beiden unternehemen stehen für abzocke, die menschen sind am verzweifeln mit denen, vorsicht das widerrufsrecht kann schon ab telefonat beginnen, die sorge und angst habe ich auch, weil durch irgentwelche ja antworten kann man leicht zu eine zustimmung verleitet werden, dann brauchen die nur sich zeit mit den unterlagen zulassen, und die wertvolle zeit beginnt zu rennen, ich werde mich am montag wieder an die leitung hängen und wenn ich stunden brauche

0

einfach mit verweis auf die geschäftsunfähigkeit widersprechen. ggf. eine kopie des Betreuerausweises mit senden.

lg, Anna

Abzocke am Telefon: Was habe ich zu befürchten?

Hi,

als ich heute nach Hause kam, war mein Vater mit einer "Mitarbeiterin" von energy2day am Telefonieren. Dabei handelt es sich um einen Stromanbieter, der ja anscheinend uns ein Angebot unterbreiten will, damit wir (natürlich, was sonst) weniger Stromkosten bezahlen.

Nun hat mein Vater dort am Telefon (ich kam erst später) seine Bankdaten als auch die Adressdaten herausgegeben. Die Dame am Telefon meinte, Sie würde uns 2 SMS schicken, damit wir Unterlagen zugeschickt bekommen.

Ich zitiere mal den Inhalt besagter SMS: "Ich, Vorname Nachname, geboren am Geburtstag, bevollmächtige hiermit die Energy2day GmbH meinen Stromliefervertrag bei derzeitiger Stromanbieter zu kündigen. Bitte beantworten Sie diese SMS mit "JA", um uns die Vollmacht zur Kündigung bei Ihrem bisherigen Anbieter zu erteilen. - Ihr SorglosStrom-Team" Ist klar... :(

Die andere SMS hat den selben Inhalt, es handelt sich dabei nur um eine "Vollmacht" über die Kündigung unseres Gas-Liefer-Vertrags.

Ich nehme an, dass die SMSen sowieso keine Gültigkeit haben.

Jetzt meinte die Dame auch, wir bekämen in den nächsten 3-5 Tagen Unterlagen und wenn wir innerhalb von 30 Tagen nicht widerrufen, würden wir dann automatisch zum neuen Anbieter wechseln.

Was nun? Das ist mehr als dreist!

Und ja, ich weiß natürlich auch, dass man dann selber Schuld ist.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit dem Stromanbieter Eprimo?

Ich habe vor kurzem wieder eine Strompreiserhöhung bekommen und würde daher gerne jetzt den Anbieter wechseln (bin zur Zeit bei RWE). Eprimo wäre für mich günstiger jetzt. Aber zuvor würde ich gerne hören, wie wohl sich Kunden bei dem Anbieter fühlen ;)

Die Frage wurde hier schon mal gestellt, aber es ist schon einige Jahre her und es kann sich in der Zeit einiges geändert haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?