Cola zum Frühstück für Grundschüler?

8 Antworten

Uns wurde vom Kinderarzt Cola (kalorienfrei) zum Frühstück angeraten, um den Kreislauf unseres Kindes zu stabilisieren, und zwar gleich ein halber Liter davon! Schwarzer Tee ginge auch, aber ein Zehnjähriger mag den natürlich noch nicht. Allerdings hat es sich gezeigt, dass das einfach nicht zu machen ist (zu belastend für den Magen), und wir behelfen uns wieder mit Saftschorle.

Ich (15) trinke jeden morgen ein Glas Cola zum aufstehen. Früher ins Bett gehen bringt bei mir garnichts, wenn ich um 21 Uhr einschlafe bin ich genauso müde wie wenn ich um 2 Ubr morgens einpenne. Man ist aber nicht sofort wach, aber sobald man in der Schule sitzt, merkt man den Unterschied.

kinder sind eigentlich sowieso immer wach sobald sie die augen aufmachen. und wenn das nciht so ist dann stimmt etwas nicht. absolut keine cola. zuviel zukcer, und dann auch noch coffein. kannst dem kind dann gleich kaffee geben. das macht man ja auch nicht. also bitte auch keine cola.

Nein! Abgesehen vom Coffein ist da viel zu viel Zucker drin und jede Menge Chemie, die Kinder überhaupt nicht haben sollten. Wenn das Kleine morgens zu müde ist, dann heißt es einfach: Früher ab ins Bett.

Nein, Cola sollte, egal um welche Uhrzeit, für Grundschüler tabu sein. Ausserdem ist es ein ganz falschen Signal, mit "Aufputschmitteln" zu arbeiten. Ein Müsli morgens sorgt viel besser für Energie über den Tag.

Was möchtest Du wissen?