Coils für Melo 3 und Melo 3Mini baugleich?

1 Antwort

Moin,

Melo / II / III / mini / nano und noch ein paar andere verwenden die (gleichen) EC Coils.

Wenn die Liquidöffnungen etwas höher sind, ist das zwar ärgerlich (früher tanken), liegt aber wahrscheinlich im Rahmen der Fertigungstoleranz.

Eben nicht, sie schmecken kokelig weil der Liquidnachfluss nicht ausreicht. Für Markenware (eLeaf) sollte ne Toleranz eigentlich nicht drin sein.

0
@MonsterJunkie

Hmmm...

Also in der Google Bildersuche sind schon deutliche Höhenunterschiede bei den ec heads zu erkennen...

Bei Amazon beklagen über 20% die schlechte Fertigungsqualität...

Du erwartest hoffentlich nicht, dass China Massenware die Präzision einer Schweizer Uhr hat...

Alternativ kannst Du für den Melo u.a. auch die Coils vom Aspire Atlantis / Triton, dotMod Petri und die ccell's von Vaporesso verwenden. Vielleicht sind dort die Endkontrollen "weniger großzügig".

0

Welcher Verdampfer (Kratzen)?

Moin!

Bin seit 2017 Dampfer, angefangen mit dem iStick 30W und dem Nautilus Mini bis nun zum Cuboid 200W und dem Eleaf Lemo 3. Und hier liegt der Hund begraben. Der Lemo 3 kratzt erbärmlich, bis er "warm" wird, ca. 10 Minuten. Bis dahin bin ich nur am Husten und zwinge mich, dass Ding warm zu dampfen. Danach geht es ohne Probleme. Ich dampfe je nach Coil auf den Minimum-Werten, derzeit 30W für 0.5 Ohm, habe aber auch schon niedriger und höher probiert. Ich verwende fertige Coils, meine Versuche selbstzuwickeln endeten in noch heftigerem Kratzen, daher hab ich es schnell gelassen. Ich nehme die original Eleaf Coils mit 0,5 Ohm, auch die 0,3 hatte ich schon. Wenn ich sie eindampfe (10 Minuten) ist alles kein Problem.

Ein Kumpel sagte mir, es würde an dem Lemo liegen, er hätte auch einmal einen solchen Verdampfer gehabt. Mir raubt es den Spaß an der Sache. Eigentlich wollte ich komplett umsteigen. Aber bevor ich mir morgens beim ersten Kaffee 10 Minuten die Lunge aus dem Leib huste, greife ich weiterhin zur Zigarrette. Beim iStick mit dem Nautilus hatte ich das Problem nicht, nur befriedigt mich das Backendampfen nicht.

Ich suche hier nach Menschen, die möglicherweise gleiche Erfahrungen gemacht haben, bzw. mir vielleicht eine Lösungsmöglichkeit mit auf den Weg geben können. Ich habe das Problem bei verschiedensten Liquids, egal ob 90% VG oder 50/50, egal welche Watt-Werte, egal ob 18er oder 6er Nikton etc. Ich möchte mir am liebsten einen neuen (wenn möglich günstigen = unter 40 Euro) Verdampfer zulegen. Ans Sub-Ohm hab ich mich bereits gewöhnt und keine Probleme damit. Wäre der Melo 3 möglicherweise eine Alternative.

Ich danke allen für Denkanstöße, Erfahrungswerte, Ideen etc.

Viele Grüße

Manni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?