coffee shop

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

auch wenn das Bezirksparlament den Antrag der Grünen für den coffeeshop angenommen hat, muss nun erst noch auf eine Ausnahmeregel vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukten gewartet werden. Ob der coffeeshop also kommt ist noch nicht endgültig beschlossen. Wenn entschlossen wird dass der coffeeshop dort sinnvoll ist um den illegalen Drogenhandel und die Gefährdung der Konsumenten durch Streckmittel entgegenzuwirken werden wir in Zukunft den ersten coffeeshop Deutschlands in Berlin haben.

Die Berzirksbürgermeisterin Herrmann hat in einem Fernseh-Interview für die Realisierung des sogenannten "Görli-Park-Coffeeshops" (Görlitzer Park in Berlin Kreuzberg) einen Zeitrahmen zwischen einem und zwanzig Jahren genannt.

Bei der künftigen Regierung kann man eher davon ausgehen, dass die Idee nicht umgesetzt wird. Zwar soll das BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) über einen Antrag zur Versorgung von Interessierten mit Cannabis via Coffeeshop entscheiden, aber das BfArM ist dem Gesundheitsministerium unterstellt und von dort ist bereits das Veto gegen den Eigenanbau von Cannabis für Patienten gekommen (das allerdings noch gerichtlich auf Rechtmäßigkeit geprüft wird.)

Im Übrigen: Deine "Themen" (dumm, gay, homo) sind relativ kindisch; deswegen vermute ich, dass man Leute wie Dich auch in 20 Jahren noch nicht in einen Coffeeshop lassen würde.

Es gibt noch keinen Coffee-Shop in Berlin. Da wird auch keiner kommen.

Abwarten

1

der wurde noch garnicht eröffnet

Was möchtest Du wissen?