Codein in hohen Mengen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Allerdings.

Risiken und Nebenwirkungen
Mundtrockenheit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Juckreiz, Verstopfung, Schwierigkeiten beim Urinieren, Müdigkeit/Schläfrigkeit, Senkung der Atemfrequenz bis hin zu einer lebensgefährlichen Atemdepression. Beim Mann treten zusätzlich noch Errektionsstörungen auf.
Langzeitrisiken:
Es besteht die Gefahr einer psychischen und physischen Abhängigkeit. Bei chronischem Konsum kann sich eine Toleranzentwicklung ergeben, sodass die Dosis für die gewünschte Wirkung zunehmend erhöht werden muss. Beim Absetzen von Codein nach einer Phase des dauerhaften Konsums können sich Entzugssymptome wie Ruhelosigkeit,
Magen- und/oder Beinkrämpfe, Kälteschauer, Zittern, heftiges Schwitzen und Muskelspasmen zeigen. Ein Entzug kann aufgrund des hohen Abhängigkeitspotentials gleich schmerzhaft und lang wie ein Heroinentzug sein (!).
Bei Männern kann es zu einer verringerten sexuellen Lust (Libido) kommen, während sich bei Frauen eine unregelmäßige oder ausbleibende Menstruation sowie auch verminderte sexuelle Lust einstellen kann.Weitere Langzeitrisiken sind allergische Reaktionen, Schlafstörungen und Schwindelgefühle.

Quelle: http://www.saferparty.ch/193.html

Eigentlich ja, aber die Frage ist, was soll es bringen? In den freiverkäuflichen Medikamenten wie Hustensaft, Paracetamol und Diclofenac sind nur geringe anteile vorhanden. Um eine Überdosierung zu erreichen, müsstest Du, was weiß ich wieviel, Tuben Voltaren auslutschen - da kotzt Du dich zum Tode. Die LD50 liegt bei über 400mg/Kg, an so viel Substanz kommst Du gar nich ran. Und beim Hustensaft schläfst Du vorher ein. Generell ist eine Überdosis mit Atemlehmung und Erstickung verbunden. Mahlzeit.

3

Ich meine aber illegales codein wie das da ist ob es da gefährlich ist also nicht was man in der Apotheke kriegt

0
21
@Pizzaluder123

Nun ja, da das Zeug die Schmerzen wegmacht, merkst Du vom ersticken nicht viel. Erst wenn Du aufwachst, stellst Du fest, daß Du tot bist. Aber da ist es ohnehin egal.

0

Natürlich, es ist ein Opiat. Kann bis zum Aussetzen der Atmung führen, vor allem in Kombination mit Beruhigungsmitteln.

3

Schon nach einmaligem benutzen?

0
4
@Pizzaluder123

Ja, denn es geht hier ja nicht um das Abhängigkeitspotential (das gibt es bei Codei natürlich auch), sondern um die Akutwirkung. Es gibt zwar stärkere Opiate, bei hoher Dosierung ist aber auch Codein bei einmaliger Gabe gefährlich - wie z.B. eine Heroin- oder Morphinüberdosierung.

1
3

Und wenn man es in kleinen Dosierung zu sich nimmt?

0
4
@Pizzaluder123

Dann wirkt es schmerzlindernd und hustenstillend und wird auch zu diesem Zweck verabreicht

1

Was möchtest Du wissen?