Coca Cola,Nike,...

2 Antworten

der tip mit dem buch ist gut. coca cola hat z.b. in indien etliche produktionsstätten, in denen soviel grundwasser entzogen (1-1,5 millionen liter pro werk pro tag!!) und verunreinigt wird, dass die bevölkerung zu wenig und zu schlechtes wasser hat, um ihre felder zu bestellen und letzlich davon zu leben, coca cola geht über leichen. außerdem sind viele fälle von gewerkschaftlermorden in den zuliefererfirmen in kolumbien bekannt. auch in panama gab es einschüchterungen und entlassungen wegen gewerkschaftsarbeit. dass mit der kinderarbeit auf orangenplantagen kommt noch dazu. es gibt sicherlich noch mehr schweinereien um coca cola und das letzte argument ist doch wohl der reingewinn von ca. 4 milliarden euro jährlich, da trinke ich doch lieber getränke von kleineren korrekteren betrieben, die gibt es ja genügend! ein weiteres beispiel für die schweinereien des kapitalismus ist die fa bayer. sie haben eine baumwollfarbe hergestellt, die so giftig ist, dass sie in deutschland verboten ist. das hindert sie aber nicht, diese farbe in bangladesh, indien etc, zu verkaufen, wo sie von zulierfererfirmen europäischer textilfirmen benutzt wird. die baumwollfärber stehen bis zu den knien in der farbe und erkranken an krebs und wir tragen die farbe dann auch am körper, wenn wir bei h&m oder so einkaufen. und auch bei nike etc. gilt, dass es immer wieder geschichten um zuliefererfirmen wegen katastrophalen arbeitsbedingungen gibt. die konzerne bewegen sich leider immer erst, wenn der druck der kaufenden bevölkerung wächst.

ich weiß zwar net was du meinst aber ich würd einfach mal sagen die firmen die du aufgezählt hast sind ja sehr bekannt

ist doch klar das man öfter mal was schlechtes über coca cola nike siemens usw lesen kann weil sich die weltöffentlichkeit für sowas interessiert

was der tischler der 3straßen weiter von dir wohnt macht des interessiert nun mal keine ......

Was möchtest Du wissen?