Clusterkopfschmerzen mit 17

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Frage: Bist Du männlich? Der Clusterkopfschmerz tritt in der Mehrzahl bei Männern auf. Einer von meinen beiden Brüdern hat das übrigens auch.

Ich habe den Clusterkopfschmerz seit meinem 14. Lebensjahr. Je älter ich werde, desto grösser sind die Abstände. Ich kenne diese Schmerzen - ich kenne diese grausigen Nächte, wo man jedesmal vor Schmerzen wieder wach wird. Es hilft kein Schmerzmittel dagegen. Aber bei meiner letzten Schmerzphase habe ich - jetzt lache nicht - Baldrian genommen - allerdings nachdem ich bereits fast 6 Wochen am Stück keine Nacht durchschlafen konnte und wie eine Doofe nur in der Wohnung herum geisterte. Die Schmerzen waren aber seit dieser Nacht einfach weg. Probiere es doch einfach mal aus. Nach über 25 Jahren war es das Erste was mir half - kann aber auch sein, dass die Schmerzphase da eh dem Ende zuging. Du hast auf jeden Fall mein vollstes Mitgefühl - das ist der schlimmste Kopfschmerz, den es gibt. Wieviele Attacken hast Du denn in einer Nacht ungefähr?

Hallo Süeedwish,

auf jeden Fall solltest du dir Sauerstoff verordnen lassen und ihn RICHTIG anwenden. Bei der Anwendung werden immer wieder Fehler gemacht und hinterher heißt es dann "Sauerstoff hilft/wirkt bei mir nicht". Schau mal unter www.clusterkopf.de bei den Downloads - da findest du jede Menge Infos rund um den Clusterkopfschmerz und auch die richtige Anwendung von Sauerstoff.

Wenn dir dein Arzt aufgrund des ALters kein Sumatriptan verordnet (auch kein Zolmitriptan?) - bist du denn wenigstens mit einer geeigneten Prophylaxe ausgestattet (Verapaml ret., Kortison; Lithium oder so was)? Das ist eine ganz wchtige Strategie, um die Attackenparameter (Häufigkeit, Dauer, Stärke) zu reduzieren und idealerweise auf NULL zu drücken. Druck dir mal die Flyer aus und geh damit zu deinem Neuro...

Oder besser noch: Geh zu einem der Clusterkopfschmerz-Kompetenz-Zentren: Schmerzklinik Kiel; Uni-Klinik Essen, Uni-Klinik Freiburg oder eines der Kopfschmerzzentren (Mitteldeutsches KSZ in Jena; Süddeutsches in München; Westdeutsches in Essen). Eine Anreise von ein paar Hundert Kilometern lohnt sich, denn dort sitzen die Kompetenzen!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Liebe Grüße

Jakob

Schmerz "in" rechter Augenbraue...

Hey Leute,

also ich bin jetzt schon ca. eine Woche etwas krank (Halsschmerzen mit Schluckbeschwerden, ein bisschen Kopfweh). Aber gestern ist mir aufgefallen, dass, sobald ich nach rechts schaue, ein stechender Schmerz bei meiner rechten Augenbraue entsteht. Wenn ich nach links schaue, ist nichts. Der Schmerz sitzt etwa in der Mitte der Braue und wenn ich länger nach rechts schaue, bekomm ich stärkere Kopfschmerzen.

Hatte jemand von euch das auch schon? Oder weiß jemand, was das sein könnte?

Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Ich kann nicht mehr, aber mein Arzt nimmt mich nicht ernst.

Hallo. Erstmal zum Anfang, ich bin 15, weiblich und bin nicht über- oder untergewichtig, ich liege vollkommen im Durchschnitt. In letzter Zeit geht es mir wirklich so, dass ich einfach nicht mehr kann. Ich hab immer, wirklich immer Kopfschmerzen, nicht so ein normaler Schmerz, eher einen Druck, der deinen Kopf schwer wirken lässt und der wird noch schlimmer, wenn ich gerade sitze und dann aufstehe. Mein Hals fühlt sich fast wie verstopft an, es ist, wie als ob meine Mandeln geschwollen wären, sind sie aber nicht. Ich muss mich richtig dazu zwingen, zu schlucken. Mir ist öfters schwindlig, nicht sehr, aber ein bisschen schon, vielleicht kann man es auch als leichte Benommenheit beschreiben. Sofern ich mich hinliege, entspannen sich meine Muskeln und ich könnte sofort einschlafen. Irgendwie bin ich auch immer müde und habe einfach keinen Antrieb mehr. Wenn ich auch nur den leichtesten Sport mache, fällt es mir schwer zu atmen und ich könnte auf der Stelle umkippen, wenn ich nicht noch ein bisschen Kraft hätte, mich zusammen zu reißen. Das macht mich richtig fertig.

Natürlich sagt ihr jetzt, ich soll zum Arzt gehen, aber meine Ärztin nimmt mich ja nicht ernst! Ständig sagt sie, das würde am Wachsen oder vielleicht auch am Schulstress liegen, aber ich hatte diese ganzen Symptome schon mehrere Wochen vor den Sommerferien. Mittlerweile sind die Ferien um und in den Ferien, wurde es auch nicht besser, also lag es wohl nicht am Schulstress und dass es 2 Monate lang am Wachsen liegt, bezweifle ich auch.

...zur Frage

Weiße Schokolade bei Migräne essen?

Ich darf wegen Migräne keine Schokolade essen aber wie sieht es mit weißer Schokolade aus? Kennt sich damit jemand aus und kann mir sagen ob weiße Schokolade in Ordnung geht?

...zur Frage

Bandscheibe hat geknackt. Ist es nun ein Vorfall?

Ich habe seit 6 Monaten eine Bandscheiben"vorwölbung". Aber zum Glück habe ich es in Griff bekommen, mit dem Joggen angefangen usw. Ich bin sportlich wieder sehr aktiv und beinahe immer schmerzfrei. Sport hilft sogar gegen den Schmerz statt mir zu schaden. Doch nun vorhin, als ich einfach nur so da rum lag und Playstation gespielt habe, hat genau die Stelle an der die Vorwölbung ist geknackt und seit dem habe ich einen leichten Schmerz dort. Ist das Knacken das Zeichen dafür gewesen, dass es nun ein Banscheiben"vorfall" geworden ist?

...zur Frage

Kann man an Gefühllosigkeit und ständiger müdheit sterben?

Ich fühle garnichts mehr. Weder Freude, Schmerz, Glück, Liebe. Etc. und bin nur noch müde.. Egal was ich tue, ob es Sport ist, das nichts tun, arbeiten, nach dem schlafen.. Kennt das jemand?

...zur Frage

Verminderte Lichtempfindlichkeit im Sehzentrum, woran kann das liegen?

Hallo, mir ist gerade aufgefallen, dass ich im Sehzentrum schwaches Licht schlechter wahrnehme als aus den Augenwinkeln. Ich mache mein Zimmer nachts immer ganz dunkel und seh dann nur mein Handy blinken, heute ist es aber so, wenn ich direkt draufschau, seh ich es nicht, wenn ich irgendwo daneben hinschau, seh ich es aber. Davor hab ich es auch im Sehzentrum immer gesehen. Abgesehen davon ist mir kein verschlechtertes Sehen aufgefallen.

Ich hab auch schon seit einiger Zeit (ca. 2 Monate) Schmerzen in den Augen, manchmal ist es ein pochender und manchmal ein stechender Schmerz.

Machmal seh ich morgens direkt nach dem Aufwachen schlechter, weil sich ein weißer Film auf meinen Augen befindet, der geht aber weg, wenn ich ein paar mal blinzele. Meine Augen sind weder gerötet noch geschwollen.

Ich war beim Augenarzt, der meinte, meine Augen sind nur trocken, aber das war wohl die falsche Diagnose.

Das hat mich jetzt total geschockt, dass ich plötzlich schlechter seh, vielleicht sollte ich morgen in die Notfallpraxis fahren, mein Augenarzt hat ist ja offensichtlich nicht sehr kompetent und die guten Augenärzte nehmen keine neuen Patienten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?