Clubszene - Was ist da los?! / Was ist passiert?!

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist der 7-jahres Zyklus der Musikindustrie!

Es gibt immer ein Genre, was für eine gewisse Zeit, die musikalische Entwicklung vorgibt. Bei uns wird dann vom 7-jahres Zyklus gesprochen. Diesen Zyklus gibt es aber auch Genreübergreifend - ob Rock, ob Black oder auch bei der elektronische Musik - überall wirst Du diesen Zyklus wiederfinden, der für einen Zeitraum, eine Stilrichtung vorgibt.

Ein Grund für diesen Zyklus ist auch, dass die Generation der Hörer (meistens im Teenagerstadium) den Trend vorgeben und eine Wende erst eintritt, sobald diese Hörer ein gewisses Alter erreicht haben und die folgende Generation, den nächsten Zyklus einleitet. Falls es kompliziert klingt, einfach 2 x lesen!

Das mit Antoine, Guetta und co. wird aber auch dieses Jahr vorübergehen!

Wenn Du Dich mal intensiv, mit der Popmusik der vergangenen 20 Jahre auseinander setzen würdest, wirst Du diesen Zyklus ganz schnell erkennen und merken, dass es eigentlich immer so war und dies heute kein Ausnahmefall ist. Anfang der 90er war Euro-Dance, mitte der 90er war es Grunge, zur Jahrtausendwende New-Metal, Anfang der 2000er die ganzen "The" Bands - The Kooks, The Hives, The Strokes etc., mitte der 2000er der ganze Aggro-Kram und nun Guetta...

Durch die Zugriffsmöglichkeiten zum Kulturgut Musik (YouTube, Klingeltöne, generell Internet), ist es auch beinahe garantiert, dass man ganz schnell "Overdosed with crap" wird. Früher ist es einem nur nicht so aufgefallen!

Und in größeren Ballungsräumen findet jedes blinde Huhn sein Korn, womit es sich die Seele aus dem Leib tanzen kann! ;-)

Beste Grüße...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Coone44
19.03.2012, 20:58

Klingt einleuchtend! Vorallem das mit dem Eurodance! Das hatte ich völlig außer Acht gelassen! - Obwohl das glaub wirklich das Beste Beispiel ist... :) Zumal ich genau in der Zeit aufgewachsen bin ^^

0

In einigen Jahren wird sicher jemand fragen, was mit der Musik los sei und dass früher noch gute DJs waren, wie z.b. Guetta. Ist doch immer so.. der Wandel.^^ Taug nicht allen, aber vllt gefällt dir die nächste Welle wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Coone44
19.03.2012, 18:23

mh ja kann sein. Aber ich meine diesen extrem schnellen Wandel... von "Saturday Night Fever" bis "The Age of Love" sind ca. 15 Jahre vergangen und der in der Fragestellung genannte Wandel ging in innerhalb von 2 Jahren über die Bühne.... ...vlt. werde ich auch einfach nur alt :D

0

Die frage wurde ja schon beantwortet XD. aber noch zur ergänzung schau dich bissl genauer um es gibt immer noch kleine raves auch wenn diese manchmal ziemlich weit weg sind und so. ah ja und dann gibts noch solche grossevents wie die streetparade (komerz halt leider >.<), QLIMAX, DEFQON1, Decibel, usw usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Coone44
21.03.2012, 20:29

Ja Defqon, Decibel und Qlimax nehm ich seit 2010 jahrlich dran teil! Ich meinte aber so lokal gesehen :)

0

Ich hasse auch diese ganzen Kommerz-Sch*iss-DJ wie DJ Antoine und Guetta und wie se' nich' alle heissen. Heisst aber nicht, dass es anderen nicht gefällt. Meiner Meinung ist Guetta wieder nur so ein Möchtegern und wird halt nur hoch angepriesen (mal davon abgesehen, dass er in einer Live-Show mit ausgeschalteten CDJ's und nem DJM "aufgelegt" hat)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist mal ne wirklich gute frage!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?