Clown geschlagen, gibt es folgen (Handlung ok)?

... komplette Frage anzeigen

38 Antworten

Meiner Meinung nach musst du überhaupt kein schlechtes Gewissen haben.

Wer sich im Dunkeln, kostümiert, mit einem Hammer in der Hand vor einen Fremden stellt und 'ich bring dich jetzt um' murmelt, sollte nicht erwarten, das der Gegenüber das als Scherz begreift und muss mit den Konsequenzen leben.

Es soll ja durchaus Fälle gegeben haben in denen die Verkleideten tatsächlich Gewalt ausübten. Sprich - es ist ja nicht gesagt, das es grundlegend als Spaß verstanden werden kann. 

Ich bezweifel, das du rechtlich irgendwas zu befürchten hättest. Viel eher dürfte der Typ sich verantworten müssen für die Aktion. 

Ich finde deine Reaktion durchaus gut - bleibt zu hoffen das dieser Typ daraus gelernt hat, das es Schwachsinn ist jeden zweifelhaften Trend mit zu machen, der mitunter trotz möglicherweise spaßiger Absicht ziemlich böse enden kann (lass nur jemanden panisch weg und dabei vor ein Auto laufen - aber soweit denkt die Spaßgesellschaft von heute oftmals nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Auch wenn ich von der Clownmanie wenig halte, habe ich mir diese Frage tatsächlich auch schon mal gestellt. 

Grundsätzlich kann er schon Anzeige erstattet, aber a) gegen Unbekannt und b) muss er sich dabei ja als Gruselclown "outen", was ja an sich schon strafbar ist, wenn er mit einem Gegenstand auf jemanden losging bzw. als Gruselclown jemanden erschreckt. Und genau deswegen wird er wahrscheinlich auch nicht zur Polizei gehen, vermute ich -------> den Schuh zieht sich keiner freiwillig an.

Wahrscheinlich wird er sich eine Wiederholung eines solchen Auftritts auch verkneifen, denn der nächste hat vllt. noch mehr in petto als "nur" einen Schlag, der eine leicht blutende Wunde hervorruft. So ein Clown braucht nur mal auf einen zu treffen, der in Sachen Kampfsport/Selbstverteidigung firm ist oder zumindest nicht zimperlich in der Wahl seiner Mittel... und dass dieser Typ hier kein "Profi" war zeigt, dass er sein Auto unmittelbar neben dem Park (!) abstellte -------> wenn das stimmt ist das absolut dilettantisch!

Mach' dir keine Sorgen & genieße das Wochenende!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dir keine Sorgen:

In der Praxis wird er - wenn er dich nicht persönl. kennt - Anzeige gegen unbekannt erstatten, und da ist es erst mal schwer, dich zu identifizieren. Die Polizei nimmt köperliche Delikte zwar ernst, aber bei dürftigen Anhaltspunkten haben sie es schwer, selbst wenn es jemand gesehen hat, war es dunkel, also jede Aussage kann angezweifelt werden.

Nächste Frage: Notwehr? Kann man auch für argumentieren, zweite Frage verhältnismäßig - nun, du hättest weniger heftig agieren können, z.B. erst drohen bevor du zuschlägst, aber so ganz extrem war es auch nicht, er konnte ja weiter und Autofahren.

Nehmen wir an, er kennt deinen Namen, zeigt dich an und Notwehr sieht schlecht aus. dann zeigst du ihn auch an. in über 90 % der Fälle wird man dann vorschlagen, einigt euch und zieht beide jeweils die Anklage zurück, sonst seid ihr beide in Gefahr teure Verfahren und Strafen bezahlen zu müssen.

Die GEgenklage kann also sehr hilfreich sein, umd aus einer einseitigen Klagesituation eine symmetrische zu machen. Quasi Abschreckung.

Also aus alle den Gründen glaub ich nicht, dass dir was passiert.

Ohne Gewähr, bin _kein_ (Rechts)Anwalt

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gnarby
29.10.2016, 05:10

Super, danke dir!

0
Kommentar von JanfoxDE
29.10.2016, 11:51

Wenn ich mich nicht irre, ist hier der Fall, (vorgetäuschtes) Töten, das strafbar ist,  was sogar eine extra Zeile im Gesetz hat. Habe diesen Paragraph irgendwo mal gelesen (nachdem man auf Reddit, auf einer ähnlichen Frage, hingewiesen hat) 

1
Kommentar von TrudiMeier
29.10.2016, 13:33

Selbstverständlich kommt hier m. E. Notwehr zum Tragen. Was soll er denn tun, wenn einer mit´m Hammer vor ihm steht und sagt "Ich bring dich um!"? Warten, bis er zuschlägt? Dann hat sich das mit Notwehr erledigt. Notwehr kommt dann in Betracht, wenn für den Betroffenen Gefahr für Leib und Leben besteht. Das ist hier durchaus der Fall. Unverhältnismäßig wäre es, wenn er mit´m Baseballschläger draufgehauen hätte.

5

Komplett ohne rechtliche Beurteilung:

Meiner Meinung nach muss man damit rechnen eine zu kassieren, wenn man andere Leute zum Spaß bedroht. In dem Sinne ist es seine eigene Schuld. Vll. lernt er ja was daraus.

Eig. kann er noch froh sein, dass du recht gelassen hast. Andere hätten vmtl. anders reagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Notwehrparagraf greift hier. Und das was der Clown da gemacht hat ist garantiert kein Spass. Er hat sich wegen Bedrohung/Nötigung (je nachdem) strafbargemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Du hast in einer vermeintlichen Notwehrsituation gehandelt da wird man Dir keine Vorwürfe machen können. Im Übrigen musste der Typ mit einer solchen Reaktion rechnen. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, dumusst kein schlechtes gewissen haben.

Erstens: diese person hat sich mit sicherheit informiert und müsste doch wissen, dass es da richtige angriffe gab. Wenn er also murmelt ich bring dich um, braucht er sich nicht wundern wenn du demendsprechend handelst. 

Zweitens: du hast ihm ja noch die chance gegeben, abzuhauen, aber wenn er dich dann noch belästigt und dir droht, sollte er mit sowas rechnen.

Drittens: dein verhalten war föllig menschlich. Erst hast du ihm garkein interesse gezeigt, dann schlägst du ihn, weil er dich bedroht hat, also war das dein föllig richtiger menschlicher verstand/instingt. 

Viertens: du kannst dich sogar als nett bezeichnen, weil du ihn nicht da liegengelassen hast und noch gefragt hast, ob alles ok ist.

Mach dir also keine gedanken, du hast gut gehandelt :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ist er selbst schuld und ich hätte überhaupt kein schlechtes Gewissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einbisschen muss man schon einsehen.

Trotz Verteidigung könnte er dich anzeigen,deshalb hättest du einfach umdrehen und weglaufen müssen , einen umweg nehmen und  110 wählen.

Aber keine Sorge er wird dich nicht anzeigen,weil du ihn auch anzeigen könntest ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie denn? Hast du ihm deinen Personalausweis gezeigt? Er wird ´n Teufel tun und Anzeige gegen unbekannt erstatten, denn dann müsste er Farbe bekennen. Und kriegt gleich selbst Ärger mit der Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne voll kommend richtig gemacht!Denn. Es war ein deutig Notwehr!Du solltest zur Polizei gehen!Au h dieser Satzt In der Richtung:War doch nicht so ernst nur Spaß!ist nicht korrekt von ihm!Hoffe du hast Hilfe jetzt!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry aber da ist er selbst dran schuld. Man kann sich als Clown verkleiden, aber wie kann man so blöd sein und bei den momentanen negativen Schlagzeilen die Leute so anquatschen. Tja hoffentlich lernt er drauß.

Zu befürchten hast du nix !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So, wie du den Fall geschildert hast, ist es objektiv eine Notwehr. Völlig eindeutig. Vielleicht hast Du überreagiert. Objektiv hast Du nichts zu befürchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da du sagst er ging zu seinem Auto, hättest du noch die Kennzeichen schreiben sollten, und bei polizei weiter geben...
Den Rest finde ich schon ok, was du auch gemacht hast...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gnarby
29.10.2016, 04:30

Ich will nicht das er in Probleme kommt genauso wie ich nicht will das ich in Probleme komme. Deshalb wollte ich da nicht weiter vorgehen. Hab halt nur einwenig Sorgen falls er mich anzeigen sollte

0
Kommentar von yusufyaren
29.10.2016, 04:41

ist jetzt auch nicht wichtig... Aber solchen fälle müssen wir schon gut beobachten und bis zum ende durchgehen... es könnte auch frauen durch die park gehen... Also wer jetzt kind bzw kinder hat, erwachsenen müssen schon gut drauf achten... endeffekt hast schon gut gemacht ,was jeder Mensch machen sollte...

0

Ich habe ehrlich gesagt kein Mitleid mit diesem "Scherz" :-)
Ich glaube die haben noch nie Menschen reagieren sehen.

Ich verurteile allerdings direkt auf die Jagd nach den Clowns zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Typ sollte froh sein, dass er "nur" eins auf die Nase bekommen hat. In Amerika hätte er sich nicht wundern brauchen, wenn er eine Kugel in den Bauch bekommen hätte.

Das ist einfach kein Spaß. Ich kann auch gar nicht nachvollziehen, wie irgendjemand es als Spaß empfinden kann andere mit dem Tod zu bedrohen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut richtig gehandelt! Ich würde noch eine anzeige aufgeben.

Ich hoffe selbst geradezu auf so jemanden zu treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier ist ein kleines Video, vielleicht stimmt ja die sympathie, ich find ihn okay

Ansonsten kurz und knapp gesagt, mit vorwarnung, im Sinne von "Ist das Spaß?" wäre eventuell dann der Wendepunkt im Gesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Etter
29.10.2016, 17:32

Ab dem Punkt darf man dann jeden erstmal fragen, ob des als Spaß gemeint ist.

Stell ich mir interessant vor. Da läuft jmd. mit nem Messer auf dich zu und du musst erstmal fragen, ob das Spaß ist, während du das Messer in der Magengrube hast xD

2

Mal davon abgesehen, dass du ein Troll bist: Notwehr ist das, was notwendig ist, um einen gegenwärtigen Angriff zu beenden. Es gab aber keinen ANgriff. In der Gegend rumstehen ist kein Angriff.

Der Angriff ging von Dir aus, das nennt sich dann Körperverletzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TrudiMeier
29.10.2016, 13:40

In der Gegend rumgestanden hat der Knabe ja nun nicht.

0
Kommentar von Rosy1974
30.10.2016, 06:33

Es gab keinen Angriff?

Sag mal, kannst du nicht lesen? Er hat ihn mit einem Hammer und den Worten "ich bring dich um" bedroht!!! Wenn das kein Angriff ist, was dann?

Die Polizei hat in den Nachrichten lediglich gesagt, dass man jemanden nicht angreifen darf, wenn er ein Clown-Kostüm anhat.

Da hat die Polizei aber natürlich gemeint, wenn er sonst nichts macht, sondern einfach  nur das Kostüm anhat und urplötzlich aus einem Gebüsch auftaucht, vielleicht schreit, um einen zu erschrecken.

Dieser Fall hier ist etwas anders gelagert. Er hat ihn  mit einem Hammer und den Worten "ich bring dich um" bedroht. Wenn das kein Angriff und Rechtfertigung für Notwehr ist, was dann?

Woher hätte der Fragesteller wissen können, dass das nur Spaß ist?

Wenn ich  normal gekleidet jemanden mit einem Hammer und den Worten "ich bring dich um" bedrohe, hat dann deiner Meinung nach der andere nicht das Recht, sich zu wehren?

Falls du der Meinung bist, dass hier Notwehr gerechtfertigt ist, stellt sich bei mir wiederum der logische Rückschluss, dass du der Meinung bist, dass, wenn der Angreifer ein Clown-Kostüm trägt, das Opfer sich nicht wehren darf. Was soll der Blödsinn?

0

passt schon solche deppen brauchen etwas auf die nase.da fällt ihnen das nachdenken leichter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?