Cloud-Chasing Wicklung mit Clapton Draht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es fehlen viele Infos. Außerdem hast du was recht komisches vor: beste Wolken und bester Geschmack kommt zusammen am Ende nicht raus.

Bitte ergänze doch:
- Geregelter Akkuträger? wenn nein,
- Mechanischer Akkuträger? Wenn ja,
- Tube-Mod oder Box? Parallel oder seriell geschaltet?
- Welche Akkus?

- Welcher Tröpfler?
- Was für ein Deck ist da drin?

- Welcher Draht aus welchem Material?
- Welchen Durchmesser hat der?

- Welchen Anteil VG/PG/H20 hat dein Liquid?

und evtl.

- welche Watte?

Mit diesen Infos kann ich dir die perfekte Antwort liefern. Ansonsten wird's schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rumbocrash
12.06.2016, 17:07

Primär möchte ich eine gute cloud chasing Wicklung.

-Mechanische Box-Mod (Smok Xcube2),

-parallel geschaltet,

-Samsung INR18650-25R Akkus,

-Twisted Messes RDA,

-Draht würde ich gerne entweder Twisted Clapton Wire Kanthal A1 (26ga x 2 +32ga) oder Clapton wire Kanthal A1/Ni80 (26ga Ni + 32ga Ka) verwenden.

-Liguid 20%Wasser, 80% VG

- Muji Watte

Danke für deine Hilfe schonmal :)

0
Kommentar von JuraErstie
12.06.2016, 21:09

deine Box ist nicht mechanisch, ist geregelt. Der Unterschied liegt daran, dass da ein Chip steckt, mit dem du deine Leistung steuerst. In einem mech-Mod ist keinerlei Elektronik verbaut: die Leistung geht vom Akku direkt auf den Verdampfer. Vorteil: Ich krieg aus einem Akku laut Mathematik so um und bei 300 Watt raus (ich wickel deswegen auch so niedrig, 0.05 Ohm ist Maximum bei mir, tiefer geht immer ^^)

Du darfst allerdings bis etwa 0.15 gehen, ist am besten um Akkus zu schonen. Die 25R sind gut, hab für mich selber rausgefunden, dass die Sony VTC5 oder 5a im Moment die besten auf dem Markt sind. Kann ich dir nur empfehlen, falls du Akkus nachkaufen möchtest irgendwann.

Zur Wicklung an sich: Nimm den Twisted Clapton. Für einen mech-Mod hätte ich anderen Draht empfohlen, aber für eine geregelte Box gibt es nichts besseres als Clapton.

Grundsätzlich hast du zwei Möglichkeiten: einmal weniger Windungen, einfach auf wenig Durchmesser, oder (m.M.n. die bessere Variante) parallel gewickelt, heißt pro coil zwei Drähte nebeneinander. Das ganze am besten auf 3 oder 3.5 Millimeter Durchmesser und dann 4 oder 5 Windungen. Ich mach gleich noch ein Bild, wie das ganze dann mit 21 Gauge Kanthal aussieht.

1

Wenn das deine Wickelhilfe ist, nimmste die Drähte nebeneinander. Und dann haste auf jeder Seite eben zwei Drahtenden. Halbiert nochmal den Widerstand, hast dadurch aber noch mehr Oberfläche.

...... - (e-zigarette, Wicklung, cloud chasing)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rumbocrash
12.06.2016, 21:56

Hört sich sehr interessant an, werd's gleich mal ausprobieren :)

0
Kommentar von JuraErstie
12.06.2016, 21:57

jo viel Erfolg! Kannst dir, wenn du Probleme hast, sonst auch auf YouTube ein oder zwei Tutorials angucken. Einfach nach "Parallel Build" suchen.

0

Was möchtest Du wissen?