Clickert ihr mit euren Haustieren?

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Nein, weil... 40%
Ja, mit meinem Hund 22%
Ja, mit meinem... 18%
Ja, mit meinen Katzen 11%
Ja, mit meinen Nagetieren 7%
Ja, mit meinen Vögel 0%

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Ja, mit meinen Katzen

Hallo beaglebossi,

ja, wir klickern auch mit unseren Katzen.

Denn Katzen wollen gefordert und gefördert werden. Es ist eine tolle Beschäftigung.

Unser Felix, Dante und der ehemalige Pflegekater Gizmo können "sitz"

Maui macht "Röllchen"

Kitty, Lilly, Balou schauen es sich zwar an, machen aber nicht so intensiv mit. Das ist aber kein Weltuntergang. Also wenn einer nicht Klickern mag, dann ist das so.

Wie wir klickern ? Am Anfang haben wir z.B. bei dem Befehl "sitz" den Po leicht runter gedrückt und mit Leckerlie belohnt, wenn es geklappt hat. Die Katzen lernen schnell. Und jetzt braucht man nur "sitz" sagen, Leckerlie geben, fertig :-D

In manchen Situationen echt hilfreich. Und auch bei Maui, wenn er sich auf dem Boden gerollt hat, sagte man "Röllchen" und hat mit Leckerlie belohnt. Wenn man ihn nun den Befehl gibt, macht er es auch.

Alles Gute

LG

12

Danke für deine sehr ausführliche Antwort :3

PS: Der Name "Maui" ist ja witzig XD

1
34
@beaglebossi

Danke :-) Ja, wir sind da etwas speziell, lach.

Der Name Maui

Herkunft: Hawaii

Sprache: Hawaiianisch

Themengebiet: der aus/über das Wasser kam, legendärer Held, Halbgott des Windes und der Meere..

Bedeutung: meist verehrter Halbgott und Held in der Mythologie Polynesiens. Nach ihm ist die hawaiianische Insel Maui benannt.

Wir haben Maui von einer lieben Freundin, die Norwegische Waldkatzen züchtet und vor paar Jahren auf die Alvenbukta, in Bjornemyr/Norwegen ausgewandert ist.

Da unser Wikinger Maui, in der Tat, über das Wasser zu uns kam, fanden wir den Namen passend :-)

Alles Gute

LG

1
34

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

0
Ja, mit meinem Hund

Ich clickere mit meinen Hunden. Dabei lernen sie z.B. neue Tricks oder ich clickere Aufmerksamkeit unterwegs oder auch wenn sich meine Hunde bei Wildsichtung und bei Katzen ruhig verhalten.

Beim tricksen bekommen sie einen Teil ihres täglichen Futters.

Meine Hunde kennen noch zusätzlich ein Markerwort für den Fall, dass ich den Clicker mal vergessen habe.

Nein, weil...

Natürlich nicht, da aversive Trainingsmethoden nachweislich das Tier psychisch stark belasten, was letztendlich alles nur noch schlimmer macht.

http://www.einfachtierisch.de/hunde/hundeerziehung/aversive-trainingsmethoden-beim-hund-lieber-nicht-id106446

Gruß

Was möchtest Du wissen?