Clever fit Vertrag nach zwei Monaten kündigen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nun meine Frage, wie kommt man da am besten raus?

Gar nicht. Wenn du volljährig bist und einen Vertrag mit 2 Jahren Laufzeit unterschreibst, bist du daran gebunden.

Gibt ein Arzt dir manchmal auch so ein Attest?

Wenn er sich der Gefahr seine Zulassung zu verlieren aussetzen möchte und strafrechtliche Ermittlungen gegen sich tollfindet, wird sich sicher einer finden lassen.

Grundsätzlich gibt es keine Atteste außer für eine tatsächliche Krankheit.

Bist du denn schon 18 Jahre?

Wenn ja, kommst du aus dem Vertrag nur aus gesundheitl. und Wohnortbedingten (Umzug) Gründen heraus.

Ein Umzug ist kein Sonderkündigungsgrund (Urteil BGH XII ZR 62/15), es sei denn es wurde im Vertrag für den Fall eins eingeräumt.

0

Schau in deinen Vertrag. Dort sind Gründe angegeben, die den Vertrag aufheben können. Oft sind das Dinge wie Bundeswehrdienst antreten oder weg ziehen. Wie alt bist du denn?

Sollte da nichts zutreffen wirst du die 24 Monate zahlen müssen.

Sieh es so. Du hast doch zumindest etwas gelernt. Man unterschreibt nicht leichtsinnig und ohne nachdenken einen Vertrag.

Selbst das ist abgewiesen worden. So ist ein durch die Bundeswehr ergangener Aufenthaltswechsel kein ausreichender Grund gewesen, den Vertrag mit einem Fitnessstudio auszuhebeln. Der den Vertrag abschließende hätte "damit rechnen müssen" und hatte dieses Risiko zu tragen. Nur weil sich im privaten etwas ändert, wäre es dem anderen Part nicht zumutbar, einen geschlossenen Vertrag aufgeben zu müssen (anders bei Schwangerschaften/Erkrankungen). Dieses Risiko befände sich in der Sphäre des den Vertrag abschließenden Kunden.


BGH, Urteil vom 4. Mai 2016 – XII ZR 62/15

http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=pm&Datum=2016-5&nr=74560&pos=0&anz=1


1

Was möchtest Du wissen?