Ist ''City Inkasso GmbH'' BETRUG oder NICHT?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Widerspruch hin schicken und die Nachweise anfordern, auf die der Anspruch begründet wird. Ich könnte hier jetzt weit ausholen, aber das spare ich mir mal. Folge einfach den Tipps auf dieser Seite:

http://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/schutz-vor-inkasso/

Des Weiteren stehen mehrere Fragen im Raum:

Hast du irgendwas schriftliches auf einem dauerhaften Datenträger (Brief) von SorglosDuo oder einem Kreditinstitut bekommen? Nein, dann kannst du denen gegenüber immer noch von deinem Widerrufsrecht gebrauch machen. Wichtig ist, das du eine Formulierung mit den Worten "vorsorglich und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" mit unterbringst.

Zitat aus deren Belehrung zum Widerrufsrecht:

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung auf einem dauerhaften Datenträger, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246b § 2 Absatz 1 in Verbindung mit Artikel 246b § 1 Absatz 1 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. Brief, Telefax, E-Mail) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an: ........

In den AGB auf der Seite ist auch noch etwas zu lesen, was mich nachdenklich macht. Denn wie kann es eine Forderung geben, wenn folgendes laut AGB stimmt:

§3 Liefer- u. Zahlungsbedingungen
Die Lieferung der bestellten Ware/Dienstleistung erfolgt weltweit ausschließlich per Nachnahme mittels diverser Logistiker, sofern nichts Gegenteiliges vereinbart wurde.

Du solltest außerdem und auch "vorsorglich und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" diese Karte kündigen. Denn es fallen laufende Gebühren an. Dazu gibt es aber keine Auskunft in den AGB. Komisch!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nunja, dann wirst Du ja bald von der Polizei hören. Lass dich nicht einschüchtern. Wenn du nichts bestellt hast, wirst du auch nichts hören.

Ich hätte vermutlich gar nicht drauf reagiert. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Mastercard/Kreditcard habe ich noch nie erhalten o.ä.

Aber bestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scripture
11.12.2015, 11:50

sorglosduo.de war ich mal drauf und habe es versucht zu bestellen aber abgebrochen, weil diese seite auch nicht seriös wirkte.
habe also noch nie so eine karte o.ä. erhalten und soll für etwas zahlen was ich nicht habe?
Ist das auch eine Betrüger Seite?

0

Unseriöse Inkassounternehmen erkennt man darüber hinaus auch daran, dass sie in ihren Zahlungsaufforderungen zweifelhafte Drohungen aussprechen und hierdurch den vermeintlichen Schuldner einschüchtern möchten. Gedroht wird beispielsweise mit einem Schufa-Eintrag, der Kontopfändung, Lohnpfändung, Beauftragung eines Gerichtsvollziehers etc. All diese Maßnahmen sind rechtlich haltlos und dürften im Zweifelsfall überhaupt nicht durchgeführt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nichts bestellt hast oder so, haste auch nichts zu Befürchten!

http://branchenbuchabzocke.si-recht.de/inkassofirmen-und-inkassoanwaelte/city-inkasso-gmbh-mahnt-fuer-branchenbuchanbieter.html

Selbst wenn du auf deren Seite warst oder mal was bestellen wolltest oder so, würde ich das nicht machen. Sollen die doch dagegen vorgehen und erstmal nachweisen das du das wirklich getan hast, was du nicht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du oder nicht?

Ich nehme `mal an, nicht, Wenn Du magst, kannst Du Anzeige erstatten, wenn nicht, klicke sie einfach weg.

Es ist unglaublich, wer und was sich im Net so alles herumtreibt.

Du bist besser beraten, unbekannte Absender von E-Mails, gar nicht erst aufzumachen.

Könnte sein, dass mir die gleiche "Firma" auch schon einmal gedroht hat und ich sie abblitzen habe lassen.

Man kann das auch der Bundesnetzagentur melden.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Biberchen
11.12.2015, 11:34

in der Frage steht aber "Brief" und nicht "Mail"!

0

das ist eine leere Drohung. Laß dir von der Inkassofirma Kopien des Vorgangs schicken. Aber ein Inkassounternehmen geht nicht zur Polizei sondern zum Gericht. Du solltest aber auf jeden Fall einen Widerspruch schreiben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
12.12.2015, 11:57

Macht die Inkasso nicht, weil sie nur den Auftrag hat, Geld für einen Betrüger einzutreiben, das ist zwar nicht fein aber nicht verboten.

0

Was möchtest Du wissen?