Citalopram und Alkohol (einmalige Sache)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es macht keinen Unterschied, dass du heute deine letzte Tablette nimmst, Citalopram wirkt mehrere Tage! Daher kannst du auch ganz normal weiternehmen.

Ich kann dich beruhigen, Citalopram zeigt keine gefährlichen oder bedenklichen Wechselwirkungen mit Alkohol. Die meisten Patienten können Citalopram ohne Probleme ganz normal mit Alkohol kombinieren. Das soll natürlich kein Freifahrtsschein für dich sein.

Gruß Chillersun

Du schreibst die meisten, aber nicht alle. Psychotabletten und Alkohol ist eine unberechenbare Mischung das weiss ich aus der Praxis. 1. eine Bekannte muss Psychotabletten nehmen. Auf einer Geburtstagsfeier nahm sie 1/2 Glas Wein zum Anstossen. Eine kurze Zeit später war die Feier für sie beendet weil sie sich übergeben musste. Sie fühlte sich vorher absolut nicht unwohl, nein sonst wäre sie zu Hause geblieben. 2. Als Teenager musste ich auch Psychotabletten nehmen. Nach dem Genuss von Alkohol schlief ich volle 12 Std. Ist bei mir sonst NIE vorgekommen.

0

Citalopram ist ein Antidepressiva, genauer gesagt ein SSRI. Eine Wechselwirkung mit Alkohol ist nicht bekannt. Dennoch kann Alkohol, besonders viel zu viel Alkohol die Symptome der Depression und/oder Angststörungen verstärken, unabhängig der Medikamente.

Bei anderen Medikamentenklassen siehts anders aus. Benzodiazepine können in Kombination mit Alkohol zu einem Atemstillstand führen. Auch andere dämpfende Medikamente wie z.b. sedierende Antidepressiva, Neuroleptika usw. können ein Problem darstellen. Nebend der Verstärkung der sedierenden Wirkung, können auch paradoxe Reaktionen entstehen (Panik-Attacken, Halluzinationen usw).

Antidepressiva wirken nach deren Absetzung noch tage lang weiter, es kommt somit nicht darauf an, ob du mal eine Tablette nicht nimmst (solange es eine Ausnahme ist).

Es kommt also einerseits wie bei allen Psychopharmaka auf den Konsumenten an, denn jeder reagiert auf diese Medikamente anders. Doch nochmehr kommt es auch dir Art der Medikamente an. SSRI sowie Citalopram eines ist, ist wie bereits erwähnt nicht dafür bekannt mit Alkohol zu interagieren. Sehr wichtig: keine Benzodiazepine!!!


Joah toll ist es nicht aber das weisst du ja ;-) Aber worauf Du Dich einstellen musst ist, dass Du anders und schneller auf den Alkohol reagierst als ohne Citalopram. Also eher langsam trinken und immer wieder Selbstbeobachtung bzw vielleicht kannst du eine Begleitperson einweihen und bitten, ein bisschen mit aufzupassen.

Was möchtest Du wissen?